Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sachsenheim: 26-Jähriger beraubt; BAB 81/Mundelsheim: Unfall zwischen PKW und LKW; Ludwigsburg: Wendemanöver führt zu Unfall; Besigheim: Unfallflucht

Ludwigsburg (ots) - Sachsenheim: 26-Jähriger auf Discounter-Parkplatz beraubt

Ein 26-jähriger Mann wurde am Dienstag zwischen 10.10 Uhr und 10.15 Uhr in Großsachsenheim, auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße "Südring", Opfer eines Raubes. Als der Mann im Begriff war aus seinem weißen Lieferwagen auszusteigen, stieß ihn der bislang unbekannte Täter von hinten an. Der 26-Jährige, der seinen Geldbeutel und ein Handy in der Hand hielt, verlor hierauf das Gleichgewicht und stürzte. Um sich abzufangen ließ er das Portemonnaie und das Telefon los. Diesen Moment nutzte der Täter, griff sich die beiden auf den Boden gefallenen Gegenstände und machte sich zu Fuß davon. Im Geldbeutel befand sich eine dreistellige Summe Bargeld sowie persönliche Dokumente. Der Lieferwagen-Fahrer beschrieb den Räuber als etwa 180 cm groß, etwa 20 Jahre alt, mit schwarzen Haaren und kräftiger Statur. Er trug ein blaues Oberteil mit abgesetzten schwarzen Taschen und eine graue Jeans. Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

BAB 81 / Mundelsheim: Unfall zwischen PKW und LKW

Ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro und ein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 01:15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim ereignete. Ein 35-Jähriger war mit seinem Ford auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs, als er, vermutlich da er alkoholisiert war, zu weit nach rechts kam und einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw mit Anhänger streifte. Durch die Berührung mit dem Lkw, löste sich ein Reifen von der Felge des Ford, woraufhin das Fahrzeug ins Schleudern geriet und links die Schutzplanke touchierte. Anschließend wurde der Wagen nach rechts abgewiesen und prallte schlussendlich gegen den Lkw. Während der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem 35-Jährigen Alkoholgeruch fest. Nach einem Atemalkoholtest musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit musste abgeschleppt werden.

Ludwigsburg: Wendemanöver führt zu Unfall

Ein missglücktes Wendemanöver führte am Montag gegen 18:45 Uhr im Bereich der sog. "Sternkreuzung" in Ludwigsburg zu einem Unfall. Ein 29-Jähriger war mit seinem BMW in der Wilhelmstraße in Richtung Sternkreuzung unterwegs, als er an der Kreuzung mit der Schlossstraße wohl ein Wendemanöver durchführen wollte, um in Richtung Innenstadt zurückkehren zu können. Infolge dessen bog der 29-Jährige an der grünen Ampel nach links ab und übersah hierbei vermutlich aus Unachtsamkeit, einen aus der Schlossstraße kommenden 44-Jährigen, der mit seinem Peugeot bei Grün nach rechts in die Wilhelmstraße fahren wollte. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen, wobei die 43-Jährige Beifahrerin im Peugeot leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Besigheim: Verkehrsunfallflucht

In der Nacht von Sonntag auf Montag beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen PKW und zwei Pfosten eines Parkplatzes in der Entengasse in Besigheim. Vermutlich beim Rückwärtsfahren stieß der Unbekannte, der wohl mit einem weißen Lieferwagen unterwegs war, zunächst gegen den Hyundai, der auf dem Parkplatz abgestellt war. Im weiteren Verlauf konnte ein Zeuge beobachten, wie der Unbekannter im Bereich der Parkplatz-Zufahrt zwei Betonpfosten touchierte, die hierdurch verschoben wurden. Daraufhin stieg der Fahrer aus und begutachtete die Betonpfeiler. Anstatt sich jedoch um den angerichteten Schaden zu kümmern, machte er sich aus dem Staub. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf über 1.000 Euro belaufen. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel.: 07142/405-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: