Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Vaihingen/Enz-Ensingen: Hund vermutlich an Giftköder verendet; Ludwigsburg: Versuchter Handtaschenraub; Bietigheim-Bissingen: Jugendlicher beschädigt mehrere Pkw

Ludwigsburg (ots) - Vaihingen/Enz-Ensingen: Hund vermutlich an Giftköder verendet

Möglicherweise nach der Aufnahme eines Giftköders ist am Montag ein zweijähriger Mischlingshund in Vaihingen/Enz verendet. Die Hundehalterin war mit ihrem Tier am Sonntagabend, gegen 22.00 Uhr im Gewann Reut in der Verlängerung des Burgwegs unterwegs, wo der Mischling auf einer dort frisch gemähten Wiese einen Köder aufgenommen haben könnte. Die Ermittlungen hat der Arbeitsbereich Gewerbe/Umwelt beim Polizeipräsidium Ludwigsburg übernommen. Hinweise nehmen die Ermittler unter 07142/405-0, entgegen.

Ludwigsburg: Versuchter Handtaschenraub

Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Dienstag gegen 00.20 Uhr einer 24-Jährigen in der Mozartstraße die Umhängetasche zu rauben. Er näherte sich der Frau von hinten und versuchte ihr die Tasche zu entreißen. Die 24-Jährige setzte sich zur Wehr und stürzte mit dem Räuber zu Boden, wobei sie sich leicht verletzte. In der Folge flüchtete der Unbekannte ohne Beute und rannte in Richtung Geisnanger Straße, wo er von einem Komplizen auf einem roten Motorroller erwartet wurde. Diesem rief er vermutlich in arabischer Sprache etwas zu und sie fuhren zusammen Richtung Oßweil davon. Beide werden als junge 20 bis 25 Jahre alte schlanke Männer beschrieben, die vermutlich einen südländisch-arabischen Hintergrund haben. Durch die Gegenwehr der 24-Jährigen könnte der Angreifer im Gesicht verletzt worden sein. Die Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, konnte die Täter in der Nacht jedoch nicht mehr feststellen. Die 24-Jährige wurde in einem Krankenhaus behandelt und konnte im Anschluss nach Hause. Die Kriminalpolizei, Tel. 07152/605-0, bittet um Hinweise.

Bietigheim-Bissingen: Jugendlicher beschädigt mehrere Pkw

Am Dienstag, gegen 00.50 Uhr, haben Polizeibeamte einen 16-Jährigen vorläufig festgenommen, der im Nelkenweg bei mindestens neun Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen und bei zwei Autos die Außenspiegel abgetreten hatte. Zudem lief er über mehrere Autodächer. Anwohner wurden auf den Jugendlichen aufmerksam und verständigten über den Notruf die Polizei. Bei der Festnahme stellten die Beamten bei dem aggressiven Randalierer deutliche Anzeichen von Alkohol- und Drogeneinwirkung fest. Der 16-Jährige musste sich auf richterlicher Anordnung einer Blutprobe unterziehen und anschließend die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Der von ihm angerichtete Sachschaden steht derzeit noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: