Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Ludwigsburg: Drei PKW aufgebrochen und Raub auf Hotel; Kirchheim am Neckar: Vorfahrtsunfall; Oberstenfeld: Motorradfahrer leicht verletzt

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Drei PKW aufgebrochen

Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, sucht Zeugen, die zwischen Sonntag und Mittwoch einen schweren Diebstahl beobachten konnten, den bislang unbekannte Täter in der Strombergstraße verübten. Um auf das Gelände eines Autohändlers zu kommen, auf dem mehrere Fahrzeuge abgestellt sind, schnitten die Diebe zunächst ein Loch in den umgebenden Zaun und kletterten anschließend hindurch. Dann machten sie sich an einem Jaguar, einem Audi und einem BMW zu schaffen. Auf noch ungeklärte Weise gelang es den Tätern den Jaguar und den BMW gewaltsam zu öffnen, um sich anschließend ins Fahrzeuginnere zu begeben. Im Jaguar demontieren sie daraufhin ein Display, das in der Mittelkonsole verbaut war, und ein Autotelefon. Beim BMW entfernten sie einen Airbag. Da der Versuch gewaltsam über den Kofferraum in den Audi einzudringen wohl misslang, bauten sie im weiteren Verlauf alle vier Alufelgen samt den Reifen ab und machten sich dann mit ihrer Beute aus dem Staub. Der gesamte Diebstahlsschaden dürfte sich auf eine fünfstellige Summe belaufen. Die Höhe des Sachschadens steht bisher noch nicht abschließend fest.

Ludwigsburg: Räuber machen sich ohne Beute aus dem Staub

Beharrlich und mutig traten zwei 26 und 39 Jahre alte Angestellte eines Hotels in der Pflugfelder Straße am Donnerstag drei bislang unbekannten Tätern entgegen, die sie gegen 00.05 Uhr überfielen. Mutmaßlich um den Rezeptionsbereich auszuspähen, trat einer der Unbekannten zunächst in den Windfang des Haupteingangsbereichs. Im weiteren Verlauf maskierte er sich und begab sich dann gemeinsam mit seinen zwei Komplizen, die ihre Gesichter ebenfalls verhüllt hatten, in das Hotel. Dort gingen sie auf die Angestellten, die sich an der Rezeption befanden, zu. Unter Vorhalt einer Waffe forderte der Haupttäter Bargeld, was die beiden Männer jedoch vehement und auch mehrfach ablehnten. Daraufhin flüchteten die Räuber über eine Seitentür ins Freie und setzten sich in einen dunklen Geländewagen mit Ludwigsburger Zulassung, der in der Nähe stand. Mutmaßlich wartete in dem PKW ein Fahrer, der anschließend über die Schwieberdinger Straße in Richtung Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd davon fuhr. Der Haupttäter, der zunächst unmaskiert war, wurde als 17 bis 25 Jahre alt, schlank und 170 bis 180 cm groß. Er war mit einer blauen "Nike"-Jogginghose mit jeweils einem weißen Streifen an den Hosenbeinen, einem grauen Pullover und weißen Turnschuhen bekleidet. Er trägt einen sogenannten Boxer-Haarschnitt. Die beiden Komplizen sind ähnlich alt, ebenfalls schlank und etwa gleich groß. Während einer der beiden komplett schwarz gekleidet war, trug der andere eine Hose mit Tarnmuster und eine schwarze Jacke. Auf dem Kopf hatte er eine Schirmmütze über die er eine weitere Kapuze, ebenfalls mit Tarnmuster, gezogen hatte. Auffällig waren seine hellen Turnschuhe, in die breite neon-orangefarbene Schnürsenkel eingezogen sind und die im Fersenbereich ebenfalls eine neon-orangefarbene Applikation haben. Dieser Täter trug außerdem eine schwarze Tasche bei sich. Das Kriminalkommissariat Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, bittet Zeugen sachdienliche Hinweise zu melden.

Kirchheim am Neckar: Vorfahrtsunfall

Eine leicht verletzte Person und ein Sachschaden über etwa 6.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag kurz vor 07.00 Uhr in der Besigheimer Straße ereignete. Eine 30 Jahre alte Mercedes-Fahrerin war zunächst in der Hohensteiner Straße in Richtung Bundestraße 27 unterwegs und wollte im weiteren Verlauf in diese einfahren. Mutmaßlich übersah sie hierbei einen 23-Jährigen, der mit seinem BMW aus Richtung Lauffen am Neckar heran fuhr, und nahm diesem die Vorfahrt. Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge wurde die 30-Jährige leicht verletzt.

Oberstenfeld: Motorradfahrer leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 21 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall, der sich am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf der Landesstraße 1117 zwischen Spiegelberg-Kurzach und Oberstenfeld-Gronau ereignete. Der 21-Jährige fuhr zunächst hinter dem Opel eines 22 Jahre alten Fahrers her, vor dem wiederum ein Traktor unterwegs war. Nach einer Linkskurve konnte der PKW-Lenker zum Überholen des landwirtschaftlichen Gefährts ansetzen, worauf ihm der Motorradlenker folgte. In dem Moment als der Opel-Lenker seinen Überholvorgang beendet hatte und vor dem Traktor nach rechts einscheren wollte, fuhr ihm der junge Zweiradfahrer mutmaßlich aus Unachtsamkeit auf. In der Folge stürzte er mitsamt seiner Maschine zu Boden. Der 21-Jährige musste anschließend mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Seine Honda war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: