Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfälle in Steinheim, Marbach, Ludwigsburg und Böblingen; Verkehrsunfallflucht auf der A8, Gemarkung Stuttgart; Renningen: Zeugenaufruf zu Sachbeschädigung an Linienbus

Ludwigsburg (ots) - Steinheim an der Murr: 9 Jahre alter Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein 9 Jahre alter Junge wurde bei einem Verkehrsunfall am Freitag leicht verletzt, nachdem er gegen 11:00 Uhr vor der Stadtapotheke in der Ludwigsburger Straße mit seinem Fahrrad unachtsam auf die Fahrbahn fuhr. Er hatte dabei den stehenden VW eines 56-Jährigen übersehen und war diesem in die Seite gefahren. Der 9-Jährige wurde an der Unfallstelle seinen Eltern übergeben. Eine ärztliche Versorgung war an der Unfallstelle nicht erforderlich. Der an dem VW entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.

Marbach am Neckar: Fehler beim Abbiegen

Von der Landesstraße 1100 wollte ein 18 Jahre alter Mercedes-Fahrer am Freitag, gegen 23:15 Uhr, nach links in Richtung Benningen abbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden VW eines 26-jährigen, der einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Ludwigsburg: Pkw kommt von der Fahrbahn ab

Aus bislang ungeklärter Ursache kam die Fahrerin eines Mercedes am Freitag alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und verletzte sich dabei leicht. Die 67-Jährige war gegen 16:45 Uhr auf der Schwieberdinger Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs, fuhr dabei zunächst über den Grünstreifen ehe sie auf Höhe der Einmündung Friedrich-Engels-Straße mit der rechten Fahrzeugseite gegen zwei Bäume prallte. Sie wurde vom Rettungsdienst zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Mercedes entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Böblingen: Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

Ein 29 Jahre alter Mazda-Fahrer wollte am Freitag, gegen 21:40 Uhr, von der Achalmstraße nach links in die vorfahrtsberechtigte Schönaicher Straße einbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 24-Jährigen Mazda-Fahrers, der einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte und sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zuzog. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro.

BAB 8, Gemarkung Stuttgart: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf

Durch eine auf der Fahrbahn liegende Metallstange wurden zwei in Fahrtrichtung Karlsruhe fahrende Fahrzeuge am frühen Samstagmorgen zwischen den Anschlussstellen AS Esslingen und Stuttgart-Plieningen beschädigt. Von Zeugen konnte kurz nach dem Unfall ein grauer Pkw auf dem Seitenstreifen beobachtet werden, an dem sich kurz nach 02:00 Uhr drei bis vier Personen aufhielten. Ob diese Personen das Metallteil auf der Fahrbahn verloren hatten, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg unter 0711/6869-0 entgegen. An den beiden beschädigten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Renningen: Jugendlicher beschädigt Linienbus - Zeugenaufruf

Während seiner Pause stellte ein 45 Jahre alter Busfahrer seinen Linienbus am Freitag, kurz nach 18:00 Uhr hinter dem Bahnhof Renningen, im Bereich der Industriestraße ab, als ein bislang unbekannter Jugendlicher an den Bus herantrat und den Fahrer in einem aggressiven Ton aufforderte, die Türe zu öffnen. Nachdem der Fahrer dies mit dem Hinweis auf seine Pause verweigerte, zog der junge Mann plötzlich einen Schraubendreher aus seiner Tasche, schlug damit gegen die Bustüre und versuchte diese aufzuziehen. Erst als der 45-Jährige den Motor startete um wegzufahren, entfernte sich der Jugendliche in Richtung Meimsheim. Dabei schlug er mit dem Schraubendreher noch mehrfach gegen eine der rechten Seitenscheiben, wobei ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstand. Der Jugendliche war etwa 16-18 Jahre alt, rund 175-180 cm groß und schlank. Er hatte blonde, zu einem Zopf gebundene Haare und war mit einer schwarzen Jogginghose sowie einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Telefon 07152/605-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: