Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Verkehrsunfall in Weil der Stadt, Rutesheim und Herrenberg, Fahrzeugbrand in Maichingen

Ludwigsburg (ots) - Weil der Stadt: Unfall in Engstelle

Vermutlich weil beide Beteiligte den Gegenverkehr an einem Hindernis im Bereich einer Kurve nicht rechtzeitig erkennen konnten, fuhren sie am Montag gegen 13:15 Uhr in der Döffinger Straße in eine Engstelle. Die 40 Jahre alte Lenkerin eines VW fuhr in Richtung Ortsende und musste die Stelle links passieren, als ihr die 64 Jahre alte Fahrerin eines Fiat entgegenkam. Die 64-Jährige zwängte sich mit ihrem Auto zwischen einer fahrbahnbegrenzenden Wand und dem VW hindurch. Dabei touchierte sie sowohl den Pkw, als auch die Wand, so dass an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von jeweils 2.500 Euro entstand.

Rutesheim: Von der Fahrbahn abgekommen

Wahrscheinlich wegen der schneebedeckten Fahrbahn verlor ein 43-jähriger Audi-Lenker am Montag gegen 18:15 Uhr die Kontrolle über seinen Pkw, als er auf der Flachter Straße in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Dadurch kam sein Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer, die unversehrt blieb. Der am nicht mehr fahrbereiten Audi entstandene Sachschaden wurde auf 8.000 Euro beziffert. Er musste abgeschleppt werden.

Herrenberg-Gültstein: Unfall im Begegnungsverkehr

Am Montag geriet der 53 Jahre alte Fahrer eines Fiat auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern, als er gegen 11:45 Uhr auf der Kreisstraße 1036 unterwegs war. Nachdem sein Auto sich um 360 Grad gedreht hatte, rutschte es auf den entgegenkommenden Porsche eines 38-Jährigen. Glücklicherweise hatte dieser seinen Wagen bereits anhalten können, so dass beide Fahrer unverletzt blieben. Der entstandene Sachschaden wurde mit 12.000 Euro angegeben. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Maichingen: Fahrzeugbrand

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Montag gegen 18:15 Uhr ein Daimler-Benz in Brand, dessen 56-jähriger Fahrer auf der B 464 in Richtung Sindelfingen unterwegs war. Der 56-Jährige hielt auf Höhe der Ausfahrt Maichingen sofort an und versuchte das Feuer zu löschen, was jedoch nicht gelang, so dass das Auto vollständig ausbrannte. Der entstandene Sachschaden wurde mit 5.000 Euro beziffert. Nach Beendigung der Löscharbeiten durch die hinzugerufene Feuerwehr, kam zudem noch die Straßenmeisterei Leonberg vor Ort, die die Fahrbahn wegen des gefrierenden Löschwassers abstreute.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: