Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: L 295/Leonberg: Tödlicher Verkehrsunfall

Ludwigsburg (ots) - Ein Todesopfer und eine Schwerverletzte forderte am Donnerstag ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 295 auf Höhe der A8- Autobahnanschlussstelle Leonberg-West. Gegen 12:30 Uhr war der 33-jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der Bundesstraße unterwegs von Renningen in Richtung Leonberg. Auf dem abschüssigen Teilstück vor der Anschlussstelle kam das nicht beladene Fahrzeug aus noch nicht geklärter Ursache im Verlauf einer Rechtskurve ins Schlingern und prallte zunächst gegen die Schutzplanken rechts der Fahrbahn. In der Folge knickte die Zugmaschine zur Seite und wurde über den Fahrbahnteiler nach links auf die Richtungsfahrbahn Calw geschoben. Dort prallte ein 79-Jähriger mit seinem Renault Kangoo gegen die Zugmaschine. Der Autofahrer zog sich dabei schwerste Verletzungen zu, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Seine 77-jährige wurde schwer verletzt und von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen und den Verkehrseinrichtungen entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 100.000 Euro.

Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stuttgart einen Sachverständigen hinzugezogen. Der Führerschein des 33-Jährigen Lkw-Fahrers wurde beschlagnahmt. Für die ersten Maßnahmen musste die B 295 zwischen der Anschlussstelle Leonberg-West und der Ausfahrt Warmbronn in beiden Richtung gesperrt werden. Ab 13:35 Uhr war die Richtungsfahrbahn Leonberg wieder frei. Die Bergungsarbeiten haben gegen 15:50 Uhr begonnen und werden voraussichtlich bis 17:00 Uhr andauern. Davon betroffen ist die Richtungsfahrbahn Renningen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: