Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Einbruch in Hildrizhausen, Körperverletzung in Leonberg, Schwerer Diebstahl in Herrenberg, Verkehrsunfall in Jettingen

Ludwigsburg (ots) - Hildrizhausen: Tageswohnungseinbruch

Vermutlich ohne Beute gemacht zu haben, zog ein bislang unbekannter Einbrecher wieder von dannen, nachdem er am Mittwoch zwischen 11:30 Uhr und 18:45 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße "In den Kreben" eingestiegen war. Der Täter war auf einen Balkon im Hochparterre geklettert, hebelte die Balkontür teilweise auf und entriegelte das daneben liegende Fenster, um die Tür vollständig zu öffnen. Auf diese Weise in die Räumlichkeiten gelangt, durchsuchte er diese und ließ wahrscheinlich nichts mitgehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 800 Euro.

Leonberg: 14-Jährige von Hund gebissen

Eine schmerzhafte Begegnung mit dem Schäferhund der Nachbarin erlebte eine 14-Jährige am Mittwoch gegen 14:30 Uhr in der Wasserbachstraße. Das ebenfalls 14 Jahre alte Mädchen führte ihren Hund dort spazieren, als die Kinder zusammentrafen. Während die beiden sich unterhielten, hielt das Nachbarsmädchen dem Hund ihre Hand zum Beschnuppern hin, worauf dieser sofort zubiss und nicht mehr losließ. Erst mit dem beherzten Eingreifen eines Zeugen, der ihm auf die Schnauze schlug, ließ der Hund von der 14-Jährigen ab. Sie wurde im Anschluss mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Herrenberg: Pkw aufgebrochen

Auf ein Navigationsgerät im Wert von knapp 140 Euro hatte es ein bislang unbekannter Dieb abgesehen, der in der Nacht zum Dienstag einen Opel Vectra aufbrach, der in der Nagolder Straße abgestellt war. Indem der Täter die Scheibe der Beifahrertür einschlug, verschaffte er sich Zugang zum Innenraum, um das mobile Gerät zu entwenden. Dabei richtete er einen Sachschaden von etwa 250 Euro an. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gäu, Tel. 07032/95491-0, in Verbindung zu setzen.

Jettingen: Audi übersehen

Vermutlich weil der 44 Jahre alte Lenker eines VW am Donnerstag gegen 07:00 Uhr einen Audi übersah, an dessen Steuer ein 21-Jähriger saß, kam es am Kreisverkehr der Umgehungsstraße zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 21-Jährige war auf der Kreisstraße 1024 aus Richtung Emmingen unterwegs und befand sich bereits im Kreisverkehr, als der 44-Jährige, der von der Kreisstraße 1030 aus Richtung Cals kam, in diesen ein- und auf den Audi auffuhr. Beide Pkw-Lenker wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihre Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 9.000 Euro

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: