Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfall in Kirchheim am Neckar, Verkehrsanlass in Sachsenheim

Ludwigsburg (ots) - Kirchheim am Neckar: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 27 - Rollerfahrer in Lebensgefahr

Mit schwersten Verletzungen brachte der Rettungsdienst am Montag einen 39-Jährigen in ein Krankenhaus, nachdem dieser gegen 05:45 Uhr auf der Bundesstraße 27 in einen Verkehrsunfall verwickelt worden war. Der 32 Jahre alte Lenker eines Renault kam auf der Landesstraße 2254 aus Bönnigheim und wollte an der Einmündung zur B 27 nach links in Richtung Lauffen abbiegen. Vermutlich weil er den 39-jährigen Rollerfahrer übersah, der von Lauffen in Richtung Kirchheim unterwegs war, fuhr der 32-Jährige in die Einmündung ein, so dass die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Rollerfahrer auf den Asphalt geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Einmündung über vier Stunden gesperrt werden. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde über die Staatsanwaltschaft Stuttgart ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt. Die Ermittlungen dauern an. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Unfallzeugen sich unter Tel. 0711/6869-0 zu melden.

Sachsenheim: Kind über Straße gerannt

Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042/941-0, bittet Zeugen eines Vorfalls, der sich am Montag gegen 08:45 Uhr in der Bahnhofstraße ereignet hat, sich zu melden. Insbesondere die Eltern eines beteiligten Kindes werden gebeten anzurufen. Zu diesem Zeitpunkt war die 67 Jahre alte Lenkerin eines Opels in Richtung Bahnhof unterwegs. Etwa auf Höhe eines dortigen Spielcasinos rannte plötzlich ein unbekanntes Kind von links nach rechts über die Straße. Die 67-Jährige bremste ihren Wagen sofort bis zum Stillstand ab, wobei das Kind vor dem Auto auf die Straße fiel. Bislang ist unklar, ob es von der Opel-Fahrerin erfasst wurde. Es stand sofort wieder auf und entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne seinen Namen zu nennen, obwohl die 67-Jährige es angesprochen hatte. Bei dem Kind dürfte es sich um ein Mädchen im Alter von sechs bis acht Jahren gehandelt haben, das äußerte, dass es zur Schule müsse. Eventuell trug es eine reflektierende Warnweste. Die Ermittlungen dauern an. Die Feuerwehr Sachsenheim war mit sechs Fahrzeugen vor Ort und auch Rettungsdienst und Notarzt fuhren an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: