Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Einbruch in Weil im Schönbuch und Leonberg, Nötigung in Grafenau, Verkehrsunfall in Leonberg

Ludwigsburg (ots) - Weil im Schönbuch: Einbruch in Firma

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch brach ein bisher unbekannter Täter in eine Firma in der Karl-Benz-Straße ein. Der Dieb kletterte vermutlich zuerst auf ein Vordach und konnte so ein Fenster erreichen. Nachdem er dieses Fenster aufgehebelt hatte, stieg er in das dahinterliegende Büro ein. Er durchsuchte den Raum, wobei ihm drei Handys, ein Tablet-Computer und mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände fielen. Der Gesamtwert des Diebesguts steht bislang noch nicht fest. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, bittet nun Zeugen sich zu melden.

Leonberg: Einbruch in Bankgebäude

Ein bislang unbekannter Täter trieb zwischen Dienstag 20.00 Uhr und Mittwoch 07.15 Uhr in einer Bank in der Römerstraße sein Unwesen. Der Einbrecher hebelte zunächst ein Fenster auf und stieg durch dieses in das Innere des Geldinstituts ein. Im Erdgeschoss versuchte er zunächst die im Eingangsbereich installierten Schließfächer in ihrer Gesamtheit aus der Verankerung zu hebeln, was ihm jedoch nicht gelang, weshalb er vermutlich im Anschluss einzelne Schließfächer aufbrach. Bisher steht noch nicht fest, ob der Täter Beute machen konnte oder die Bank ohne Diebesgut wieder verließ. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Grafenau - Dätzingen: Betriebsstoff aus PKW ausgelaufen

Insgesamt fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Grafenau mussten am Dienstag gegen 15.40 Uhr ausrücken, nachdem eine Streife des Polizeipostens Maichingen ausgelaufenen Betriebsstoff an der Kreuzung der Döffinger Straße mit der Kreisstraße 1063 festgestellt hatte. Die Flüssigkeit ließ sich über die K 1063, den Hambergweg und die Goethestraße etwa 800 Meter weit verfolgen. Die Spur endete an einem geparkten Mercedes, der weiterhin Flüssigkeit verlor. Ursächlich hierfür war vermutlich ein technischer Defekt. Damit die Freiwillige Feuerwehr Grafenau die Spur beseitigen konnte, musste die K 1063 zeitweise halbseitig gesperrt werden. Dies schien einem 59-jährigen Mercedes-Fahrer wohl zu missfallen, weshalb er sich über die Gegenfahrspur an der Sperrung vorbei mogelte. Im weiteren Verlauf fuhr der PKW-Lenker sehr dicht auf einen Feuerwehrmann auf und erzwang durch sein uneinsichtiges Verhalten schlussendlich die Durchfahrt, weshalb die Feuerwehr ihre Arbeiten kurzzeitig unterbrechen musste. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr rechnen.

Leonberg: Verkehrsunfallflucht

Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht Zeugen, die am Dienstag zwischen 01.30 Uhr und 02.00 Uhr eine Unfallflucht in der Neuen Ramtelstraße beobachten konnten. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte einen Mercedes, der in der Ausfahrt eines Autohauses geparkt war und verursachte einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Bei dem unbekannten Fahrzeug könnte es sich um einen LKW gehandelt haben, der das Unternehmen belieferte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: