Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich BB: Diebstahl Herrenberg, Sindelfingen (2), Rutesheim und Nufringen, Trickdiebstahl Herrenberg, Verkehrsunfall Waldenbuch, Weil der Stadt, Böblingen und Sindelfingen

Ludwigsburg (ots) - Herrenberg: Zustellfahrzeug aufgebrochen

Auf ein Zustellfahrzeug hatte ein bisher unbekannter Dieb es abgesehen, als er dieses im Zeitraum zwischen Mittwoch 16.30 Uhr und Donnerstag 06.30 Uhr aufbrach. Der Unbekannte schlug an dem Fahrzeug, das in der Friedrich-Fröbel-Straße stand, die Beifahrerscheibe ein und entwendete aus dem Innenraum den Paket-Scanner und den Etiketten-Drucker. Weder der Wert des Diebesguts noch die Höhe des entstandenen Sachschadens konnten bisher beziffert werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, entgegen.

Sindelfingen: Motorraddiebstahl

Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum zwischen Mittwoch 17.00 Uhr und Donnerstag 07.20 Uhr ein rotes Sportmotorrad der Marke Yamaha YZF R6 im Wert von mehreren tausend Euro. Das Bike ist 13 Jahre alt und war unter dem Vordach der Tiefgarage einer Schule in der Böblinger Straße abgestellt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, in Verbindung zu setzen.

Sindelfingen: Diebstahl aus Rohbau

Im Glemsweg machte sich in der Nacht zum Mittwoch ein unbekannter Täter in einem Rohbau zu schaffen und entwendete dort verschiedene Badarmaturen im Gesamtwert von einigen hundert Euro. Die Armaturen waren bereits montiert und wurden durch den Dieb fachgerecht abgebaut.

Rutesheim-Lerchenberg: Elektrowerkzeuge aus Scheune gestohlen

Vermutlich auf Elektrowerkzeuge hatten es unbekannte Täter abgesehen, die im Zeitraum zwischen Mittwoch 17.00 Uhr und Donnerstag 08.00 Uhr eine Scheune im Gewann Lerchenberg heimsuchten. Indem die Diebe das Vorhängeschloss des Scheunentors knackten, verschafften sie sich Zutritt in das Innere und ließen die verschiedenen Werkzeuge sowie Schrauben, Winkel und Nägel im Gesamtwert von über tausend Euro mitgehen. An der Scheune entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt der Polizeiposten Rutesheim unter Tel. 07152/99910-0 entgegen.

Nufringen: Kaffee in großem Stil entwendet

Über 20 Packungen Kaffee und diverse Süßigkeiten im Gesamtwert von über 100 Euro entwendeten bislang unbekannte Diebe am Mittwoch kurz nach 20:00 Uhr aus der Filiale eines Discounters in der Ferdinand-Porsche-Straße. Nachdem einer aufmerksamen Verkäuferin aufgefallen war, dass viel Kaffee aus der soeben aufgefüllten Auslage fehlte, ging sie der Sache nach. Gemeinsam mit einer Kollegin inspizierten sie zunächst die Filiale und begaben sich anschließend sogar noch auf den Parkplatz. Dort fiel ihnen im hinteren Bereich ein schwarzer Kleinbus auf, an dessen Steuer ein Mann saß, während eine weitere männliche Person Waren in den Bus räumte. Da sie hektisch wurden, als sie die Frauen bemerkten, traten diese den Rückzug in den Markt an und alarmierten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mercedes, an dem ein polnisches Kennzeichen angebracht war, verlief ohne Ergebnis. Zeugen, die Hinweise auf die beiden mutmaßlichen Diebe geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, in Verbindung zu setzen.

Herrenberg: Mann wehrt sich gegen Trickdiebinnen

Ein 60-jähriger Mann konnte sich am Donnerstag gegen 10.15 Uhr in der Hindenburgstraße im Bereich einer Apotheke erfolgreich gegen zwei Diebinnen wehren. Nachdem die beiden Frauen ihn zunächst um eine Spende baten, willigte der gutherzige Mann ein, nahm seinen Gelbeutel und übergab einer der beiden Täterinnen einen kleinen Bargeldbetrag. Sofort legte die andere ihm ein Klemmbrett mit einer Spendenliste über die Hand, in der er sein Portemonnaie hielt. Nachdem der Mann sich auf der Liste eingetragen hatte, übergab die eine Frau das Klemmbrett an ihre Komplizin. In diesem Moment bemerkte der 60-Jährige das Fehlen einer größeren Summe Bargeld aus seinem Geldbeutel. Ohne zu zögern packte er eine der Täterinnen an der Jacke und drohte ihr mit der Polizei. Daraufhin ließ sie das Geld fallen und rannte gemeinsam mit ihrer Mittäterin in Richtung Stadtmitte. Eine mit mehreren Streifen durchgeführte Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Die Diebinnen wurden als 20 bis 25 Jahre alt und etwa 160 cm groß und schlank beschrieben. Sie haben halblanges, schwarzes und glattes Haar und trugen jede eine dunkle Hose und dunkle Winterjacken. Eine der beiden Täterinnen hat unreine, pickelige Haut. Beide könnten aus dem osteuropäischen Raum stammen. Das Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, nimmt sachdienliche Hinweise entgegen.

Waldenbuch: Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Vermutlich weil ein bislang unbekanntes Mädchen nicht auf den Verkehr achtete, als sie auf einem Cityroller den Fußgängerüberweg in der Nürtinger Straße überquerte, ereignete sich am Mittwoch gegen 12:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Um einen Zusammenstoß mit dem Kind zu vermeiden, musste der 22-jährige Fahrer eines Linienbusses plötzlich und stark abbremsen, so dass ein 10 Jahre alter Bub leicht verletzt wurde. Das Mädchen kam aus Richtung Echterdinger Straße. Da der Bub im Bus stand, konnte er sich nicht mehr halten und fiel. Er musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Zeugen, die Hinweise zu dem etwa sechs oder sieben Jahre alten Mädchen geben beziehungsweise Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, in Verbindung zu setzen.

Weil der Stadt: Unfallflucht

Beim Rückwärtsfahren streifte ein bislang unbekannter Lenker eines roten Pkw am Mittwoch zwischen 16.00 Uhr und 20.00 Uhr einen in der Zwingergasse abgestellten BMW. Vermutlich hatte der Unbekannte sich in der derzeitigen Sackgasse im Bereich der Baustelle verfahren und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. An dem BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro an der hinteren Stoßstange. Das Polizeirevier Leonberg sucht unter Tel. 07152/605-0 Zeugen.

Böblingen: Radfahrerin schwer verletzt

Am Donnerstag kurz nach 07:45 Uhr ereignete sich in der Johann-Schütte-Straße ein Unfall zwischen einer 59-jährigen Radfahrerin und einem 36 Jahre alten Mercedes-Fahrer, bei dem die Radlerin schwer verletzt wurde. Der PKW-Fahrer wollte von der Johann-Schütte-Straße nach rechts in die Calwer Straße abbiegen und übersah hierbei vermutlich die von rechts auf dem Radweg heran fahrende 59-Jährige und nahm ihr die Vorfahrt,. Die Radfahrerin, die einen Helm trug und zudem mit einer Warnweste bekleidet war, wurde von dem PKW erfasst und stürzte auf die Fahrbahn. Durch den hinzugerufenen Rettungsdienst musste die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 700 Euro.

Sindelfingen: Verkehrsunfallflucht

Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, sucht nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch in der Mittagszeit in einem Parkhaus eines Automobilherstellers in der Benzstraße ereignete, insbesondere nach dem Eigentümer des beschädigten Fahrzeugs. Ein aufmerksamer Zeuge konnte beobachten, wie der Fahrer eines VW beim Öffnen der Wagentür den danebenstehenden PKW touchierte und sich entfernte. Bei dem vermutlich beschädigten Fahrzeug soll es sich um einen braunen Smart handeln. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen weiß-grauen VW gehandelt haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: