Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Einbruch in Ludwigsburg und Marbach am Neckar, Verkehrsunfall in Ludwigsburg (2) und Freudental

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Gartenhäuser aufgebrochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag trieben bislang unbekannte Täter auf mehreren Gartengrundstücken in der Fröbelstraße ihr Unwesen. Die Diebe brachen in fünf Gartenhäuser ein und versuchten drei weitere gewaltsam zu öffnen. Bisher konnte die Polizei lediglich mit zwei Grundstücksbesitzern in Kontakt treten, die feststellten, dass die Einbrecher verschiedene Werkzeuge entwendet haben. Abschließend kann somit weder der Wert des Diebesguts, noch die Höhe des Sachschadens beziffert werden. Der Polizeiposten Ludwigsburg-Eglosheim, Tel. 07141/22150-0, bittet die weiteren Geschädigten und insbesondere auch Zeugen, sich zu melden.

Marbach am Neckar: Einbruch in Einfamilienhaus

Zwischen Freitag 14.30 Uhr und Sonntag 21.50 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Hölderlinstraße ein. Indem sie eine Kellertür aufhebelten, konnten die Diebe in das Haus eindringen. Im Anschluss durchsuchten sie das nahezu das komplette Gebäude und entwendeten vermutlich eine kleine Summe Bargeld sowie verschiedene Schmuckstücke, deren Wert jedoch noch nicht feststeht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, zu richten.

Ludwigsburg: Motorradfahrer leicht verletzt

Mehrere tausend Euro Sachschaden und ein leicht verletzter Motorradfahrer sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Sonntag gegen 11.45 Uhr in der Schwieberdinger Straße ereignete. Der 41-jährige Zweiradlenker hatte mutmaßlich übersehen, dass ein 56 Jahre alter BMW-Fahrer an der Ampel auf Höhe der Oscar-Walcker-Straße halten musste und fuhr auf ihn auf, obwohl er noch eine Vollbremsung einleitete. Aufgrund des Aufpralls kam der 41-Jährige zu Fall. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Da verschiedene Betriebsstoffe ausgelaufen waren, rückte die Feuerwehr Ludwigsburg aus, um diese zu beseitigen.

Ludwigsburg: Rotlicht missachtet

Vermutlich weil er eine "rot" zeigende Ampel missachtet hatte, wurde ein 49 Jahre alter BMW-Lenker am Sonntag gegen 19:45 Uhr in der Ludwigsburger Straße in einen Unfall verwickelt. Der 49-Jährige war in Richtung Tamm unterwegs und wollte nach links in die Porschestraße abbiegen. Als die Ampel für den Geradeausverkehr auf "grün" sprang, fuhr er los, obwohl für ihn noch das Rotlicht galt. Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden 42 Jahre alten Fahrer eines Audi zusammen, der aus Richtung Tamm kam. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12.000 Euro.

Freudental: Alkoholisiert unterwegs - Zeugenaufruf

Vermutlich weil er sich am Sonntag kurz nach 18:00 Uhr alkoholisiert ans Steuer seines Fiat gesetzt hatte und von Löchgau über Erligheim und Bönnigheim nach Freudental fuhr, fiel der 48-Jährige einem Verkehrsteilnehmer auf, der die Polizei alarmierte. Der Fiat-Fahrer war auf der Strecke nicht nur grundlos langsam unterwegs gewesen, sondern Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahnbreite gefahren, so dass der Gegenverkehr ausweichen musste, um nicht in einen Unfall verwickelt zu werden. Da die hinzugerufenen Polizisten bei dem 48-Jährigen Alkoholgeruch wahrnahmen, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zeugen, die möglicherweise durch den 48-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: