Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Exhibitionist in Ludwigsburg, Straßenverkehrsgefährdung in Bietigheim-Bissingen, Verkehrsunfall in Bietigheim-Bissingen und Tamm

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Mann entblößt sich

Eine unangenehme Begegnung widerfuhr einer 37-jährigen Spaziergängerin, als sie am Donnerstag gegen 09.00 Uhr in der Ostertagstraße ihren Hund ausführte. Im Bereich des Spielplatzes einer Schule stand ein Mann, der seine Hose herunter gelassen hatte und in einer unverständlichen Sprache laut grölte. Das Auftreten des Mannes ließ für die 37-Jährige den Schluss zu, dass er eventuell betrunken gewesen sein könnte. Die Dame ging daraufhin sofort nach Hause und verständigte die Polizei. Doch trotz einer zeitnah durchgeführten Fahndung konnte er nicht mehr festgestellt werden. Der Mann wurde als 30 bis 40 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schmächtig mit grauen, mittellangen Haaren beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine graue Jogginghose und eine schwarze Jacke. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, entgegen.

Bietigheim-Bissingen: Gefährdung des Straßenverkehrs

Rücksichtslos war ein 21-Jähriger am Mittwoch gegen 19:45 Uhr unterwegs, als er auf der Bundesstraße 27 in Richtung Ludwigsburg fuhr. Ein 42 Jahre alter Pkw-Fahrer überholte einen Lkw-Lenker, der sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Kurz bevor er auf gleiche Höhe zum Lkw aufschloss, näherte sich ein grauer Hyundai, überholte den 42-Jährigen auf der rechten Fahrspur und wechselte plötzlich nach links. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 42-Jährige abrupt abbremsen. Unbeirrt setzte der Hyundai-Lenker seine Fahrt fort und stoppte jäh an einer Ampel auf Höhe der Ludwigsburger Straße, als diese auf "Rot" schaltete. Trotz des kurzen Stopps setzte der Fahrer seine Fahrt anschließend bei "Rot" fort und behinderte den bereits von rechts kommenden zweispurigen Fahrzeugverkehr. Der 42-Jährige informierte die Polizei, die das Fahrzeug des 21 Jahre alten Verkehrsrowdys im Zuge einer sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung in der Martin-Luther-Straße anhalten konnte. Er muss nun unter anderem mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen.

Bietigheim-Bissingen: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Mittwoch zwischen 09.00 Uhr und 13.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Gustav-Rau-Straße einen im Bereich der Be- bzw. Entladezone geparkten Ford. Durch den Zusammenstoß wurde ein Schaden über etwa 2.000 Euro verursacht. Da der Unbekannte im Anschluss davonfuhr, sucht das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, nun Zeugen, die den Unfall beobachten konnten.

Tamm: Schwerer Verkehrsunfall

Mit schweren Verletzungen musste der Rettungsdienst am Donnerstag eine 57-Jährige und ein Kleinkind ins Krankenhaus bringen, nachdem sie kurz vor 14:30 Uhr in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden. Aus bisher noch ungeklärten Gründen kam die 57-Jährige mit ihrem Toyota auf der Markgröninger Straße nach links über die Gegenfahrbahn von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde die Fahrerin im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Sie war von Tamm in Richtung Markgröningen unterwegs und befand sich etwa auf Höhe der dortigen Biogasanlage, als der Unfall geschah. Am nicht mehr fahrbereiten Toyota entstand Totalschaden, so dass dieser abgeschleppt werden musste. Für die Dauer der Bergung wurde die Kreisstraße 1671 fast zwei Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: