Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Diebstahl (Versuch) in Ludwigsburg, Verkehrsunfall in Ditzingen und Marbach am Neckar

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Unbekannter bei Automatenaufbruch gestört - Zeugenaufruf

Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte am Montag kurz nach 01:30 Uhr die Polizei, als er beobachtete, wie ein bislang unbekannter Täter sich an einem Zigarettenautomaten an der Kreuzung der Diesel- und Daimlerstraße zu schaffen machte. Der Unbekannte versuchte gerade den Automaten aufzuhebeln, wobei er sich vermutlich durch den Zeugen gestört fühlte und ergriff die Flucht in Richtung des Berufsschulzentrums. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung erbrachte keinen Erfolg. Bei dem Täter handelte es sich um einen etwa 1,80 Meter bis 1,90 Meter großen Mann, der einen schwarzen Kapuzen-Pullover mit einer weißen Aufschrift auf dem Rücken trug. Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel: 07141/18-5353, in Verbindung zu setzen.

Ditzingen: Alkoholisiert gegen parkende Autos gefahren

Zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 05:00 Uhr in der Leharstraße auf Höhe der Einmündung zur Herterstraße. Ein 20-jähriger Renault-Fahrer war gegen einen ordnungsgemäß am linken Fahrbahnrand geparkten VW gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auch noch auf einen BMW geschoben, der davor abgestellt war. Die hinzugerufenen Beamten nahmen beim 20-jährigen Alkoholgeruch wahr, so dass der deutlich alkoholisierte junge Mann sich einer Blutentnahme unterziehen musste und sein Führerschein beschlagnahmt wurde. Sowohl der Renault, als auch der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 11.500 Euro.

Marbach am Neckar: Auffahrunfall zwischen Radfahrern

Mit dem Rettungsdienst mussten am Sonntag zwei 50 und 62 Jahre alte Radfahrer in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie sich bei einem Unfall gegen 10:30 Uhr auf der Landesstraße 1100 verletzt hatten. Die beiden waren hintereinander in Richtung Murr unterwegs und befanden sich an der Einmündung nach Benningen. Dort wollten sie ihre Fahrt geradeaus fortsetzen, als die Ampel auf "rot" sprang und der 50-Jährige stark abbremste. Vermutlich weil sein Hintermann dies nicht rechtzeitig bemerkte, fuhr er auf ihn auf, so dass beide stürzten. An den hochwertigen Rennrädern entstand ein Schaden von insgesamt 800 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: