Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Körperverletzung in Böblingen, Einbruch in Rutesheim, Brand in Weissach, Sachbeschädigung in Renningen, Verkehrsunfall in Renningen

Ludwigsburg (ots) - Böblingen: Körperverletzung

Weil eine 19-Jährige bei einer Fahrkartenkontrolle im Linienbus am Donnerstag gegen 18:00 Uhr ohne gültigen Fahrausweis unterwegs war, kam es in der Folge am Busbahnhof zu einem Zwischenfall. Um der Sache nachzugehen, forderte der 50 Jahre alte Kontrolleur sie auf, ihren Ausweis zu zeigen. Da sie keine Ausweispapiere bei sich führte, stiegen die beiden am Busbahnhof aus. Sofort machte sich die junge Frau daran in Richtung Wolfgang Brumme Allee zu flüchten. Einem 20 Jahre alten Zeugen gelang es, sie auf Höhe der Zufahrt zu einem Parkhaus zu stoppen und festzuhalten. Als weitere Zeugen und der Kontrolleur zu Hilfe eilten, wehrte sich die 19-Jährige, indem sie um sich trat und versuchte sich zu befreien. Durch die Rangelei wurden die Beteiligten leicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Rutesheim: Einbrüche in Gartenhausgebiet "Wüste Wengert" - Zeugenaufruf

Bislang Unbekannte suchten im Zeitraum zwischen Montag und Donnerstag das Gartenhausgebiet "Wüste Wengert" heim und drangen in verschiedene eingezäunte Gartengrundstücke, indem sie mehrere Schlösser aufbrachen und Zäune und Gartentore aufdrückten. Aus einigen Gartenhäusern und Geräteschuppen entwendeten die Täter Elektro- und Gartengeräte im Wert von mehreren Tausend Euro. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Aufgrund der Vielzahl des Diebesguts wurde vermutlich zum Abtransport ein Kleintransporter verwendet. Der Polizeiposten Rutesheim, Telefon 07152/99910-0, sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Weissach: Brand

Auf bislang unbekannte Weise geriet am Donnerstag gegen 16.30 Uhr ein Holzschuppen auf dem Gelände einer Jugendorganisation in der Jahnstraße in Brand. Der Schuppen, in dem Brennholz gelagert war, sowie ein angebauter Carport wurden ein Opfer der Flammen, obwohl die hinzugerufene Feuerwehr den Brand schnell gelöscht hatte. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 1.200 Euro angegeben. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Renningen: Kinder beim Graffitisprayen erwischt

Ein aufmerksamer Zeuge alarmierte am Donnerstag die Polizei, nachdem er beobachtete, wie ein bis dato unbekannter Zehnjähriger gegen 16:40 Uhr auf dem Skateplatz in der Gottfried-Bauer-Straße mit einer Spraydose Farblack versprühte. Die Beamten konnten insgesamt vier zehnjährige Buben und ein Mädchen im gleichen Alter feststellen, die vermutlich gemeinsam die Skatebahn, die Straße, Pflanzen sowie einen Stromverteiler damit besprüht hatten. Der entstandene Sachschaden wurde auf eine Höhe von etwa 800 Euro beziffert. Nachdem die Polizisten die Kinder zunächst zum Polizeiposten Renningen gebracht hatten, wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern überstellt.

Renningen: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf -

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag zwischen 18:30 Uhr und 20:00 Uhr einen in der Keltenstraße geparkten Ford Focus und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der hinten links am Kotflügel sowie an der Stoßstange angerichtete Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro angegeben. Das Polizeirevier Leonberg, Telefon 07152/605-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: