Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bönnigheim: Kradfahrer gestürtzt, Lundwigsburg: Auffahrunfall, Sindelfingen: Vorfahrsunfall, Steinheim: Unfallflucht, A81 Engelbergtunnel: Wendemanöver auf der Autobahn

Ludwigsburg (ots) - Bönnigheim: Motorradfahrer wird bei Sturz schwer verletzt

Am frühen Freitagnachmittag befuhr ein 23-jähriger Motorradfahrer die Kreisstraße von Hofen nach Erligheim. In einer rechts-links Kurve kam er aufgrund eines Fahrfehlers alleinbeteiligt zu Fall und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, sodass er ins Krankenhaus verbracht werden musste. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Ludwigsburg: Auffahrunfall mit drei Leichtverletzten

Am Freitag um 19.19 Uhr befuhr eine 31-Jährige mit ihrem Polo die B 27 von Bietigheim-Bissingen in Richtung Ludwigsburg. In Höhe der Autobahnanschlussstelle Ludwigsburg-Nord bemerkte sie zu spät, dass eine 25-jährige Mercedes-Fahrerin vor ihr verkehrsbedingt abbremsen musste. Die 31-Jährige fuhr nahezu ungebremst auf den Mercedes auf. Durch die Kollision wurden beide Fahrerinnen, sowie die 48-jährige Beifahrerin im Mercedes leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 9.000 Euro.

Sindelfingen: Entgegenkommenden beim Abbiegen übersehen, zwei Leichtverletzte

Ein 20-Jähriger befuhr am Donnerstag um 17.15 Uhr mit seinem BMW die Kreisstraße 1055 von Böblingen in Richtung Stuttgart-Vaihingen. An der Abzweigung nach Sindelfingen wollte er nach links in die Mahdentalstraße abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkommende 48-jährige Polo-Fahrerin, so dass die Fahrzeuge im Einmündungsbereich kollidierten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW noch gegen den Mercedes eines 36-Jährigen geschoben, welcher an der dortigen Stop-Stelle wartete. Der Unfallverursacher musste mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die 48-jährige Polo-Fahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Steinheim: Fahrzeuglenker flüchtet nach Verkehrsunfall

Am Freitagmorgen gegen 10.00 Uhr befuhr ein ca. 30-40 Jahre alter Mann mit einem gelben Pritschenwagen mit Anhänger die Marktstraße. Dabei streifte er beim Vorbeifahren einen geparkten Ford. Der Fahrzeuglenker stieg danach kurz aus und schaute sich den Schaden am Seitenspiegel des geparkten Pkw an. Nachdem der Geschädigte, welcher zufällig hinter seinem Fahrzeug stand, den Unfallverursacher ansprach, stieg dieser wieder in seinen Pritschenwagen und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Ford entstand Sachschaden von 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Marbach, Telefon, 07144/9000, oder beim Polizeiposten Steinheim, Telefon 07144/823060, zu melden.

A 81/Gerlingen: Fahrzeuglenkerin wendet zwei Mal auf der Autobahn

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete am frühen Samstagmorgen der Polizei, dass ein lila Minivan zweimal im Engelbergtunnel auf der A 81 gewendet habe und dadurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Der Minivan konnte anschließend von der Polizei angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Grund für die seltsame Fahrweise der 38-jährigen Fahrzeuglenkerin war schnell gefunden. Sie hatte zu viel getrunken, weshalb sie sich einer Blutentnahme unterziehen musste. Ihren Führerschein musste sie ebenfalls abgeben und erwartet nun eine Strafanzeige. Verkehrsteilnehmer, welche durch die Wendemanöver gefährdet wurden, sollen sich bitte mit der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Telefon. 0711/68690, in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: