Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfaälle in Waldenbuch, Sindelfingen und Herrenberg

Ludwigsburg (ots) - Waldenbuch: Alkoholeinwirkung und Missachtung einer Stoppstelle haben Verkehrsunfall zur Folge

Am Freitag gegen 15.20 Uhr befuhr ein 51jähriger Fahrer eines Opel die Echterdinger Straße, missachtete die Stoppstelle an der Kreuzung zur Nürtinger Straße und überfuhr diese ohne anzuhalten. Im Verlauf kam es zur Kollision mit dem vorfahrtberechtigten 27jährigen Fahrer eines weiteren Opels. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand. Der Führerschein des 51Jährigen wurde beschlagnahmt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 12.000.- Euro.

Sindelfingen: Auffahrunfall hat einen Leichtverletzten und zwei nicht fahrbereite Fahrzeuge zur Folge

Am Freitagnachmittag kam es gegen 16.38 Uhr auf der Landesstraße L 1185 von Magstadt kommend in Fahrtrichtung Renningen zu einem Auffahrunfall. Der 21jährige Fahrer eines VW fuhr aufgrund Unachtsamkeit und zu geringen Sicherheitsabstands auf den vor ihm verkehrsbedingt wartenden Pkw Daimler Benz auf, der einer Fußgängerin das Überqueren der Straße ermöglichte. Bei der Kollision wurde der 45jährige Fahrer des Daimler Benz leicht verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 9.000.- Euro.

Herrenberg: Fahrbahnüberquerung fordert zwei schwerverletzte Fußgänger und eine leicht verletzte Fahrzeuglenkerin

Die 72jährige Fahrerin eines VW befuhr Horber Straße auf der dortigen Linksabbiegespur in Fahrtrichtung zum Reinhold-Schick-Platz. Auf dem sich rechts daneben befindlichen Fahrstreifen für Geradeaus herrschte stockender Verkehr und die Fahrzeuge hielten dort verkehrsbedingt. Eine 40jährige Fußgängerin überquerte währenddessen im Beisein deren 8jährigen Sohnes die Horber Straße von rechts nach links indem sie durch die wartenden Fahrzeuge hindurchging. Im Verlauf kam es dann beim weiteren Überqueren zur Kollision mit dem VW, wobei beide Fußgänger vom Pkw erfasst, abgewiesen und zu Fall kamen. Beide Fußgänger zogen sich hierbei schwere Verletzungen zu, die zu einer stationären Aufnahme in ein Krankenhaus führten. Die Fahrerin des VW erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von 2.000.- Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme waren zwei Streifen der Polizei, drei Rettungswagennewsaktuell und ein Notarztwagen vor Ort. Die Unfallörtlichkeit musste zur Unfallaufnahme durch Einrichtung einer örtlichen Umleitung zudem kurzfristig voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: