Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Leonberg: Einbruch in Wohnhaus; Rutesheim: Wohnungseinbruch; Sindelfingen: Einbruch in Büro; Renningen: Verkehrsunfall auf der B 295; Mötzingen: Verkehrsunfall, Zeugenaufruf; Ehningen: Brand

Ludwigsburg (ots) - Leonberg-Höfingen: Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter hebelten im Zeitraum zwischen Samstag 13:00 Uhr und Sonntag, 14:40 Uhr, das Küchenfenster eines Wohnhauses im Maximilian-Kolbe-Weg auf und gelangten so in das Gebäudeinnere. Da es die Unbekannten offensichtlich auf Schmuck abgesehen hatten, begaben sie sich zielstrebig in das Schlafzimmer, durchsuchten eine Vitrine und entwendeten Schmuckstücke im Wert von mehreren Hundert Euro. Den Rückzug traten die Täter über die Terrassentür an. Hinweise nimmt das Polizeirevier Leonberg, Telefon 07152/605-0, entgegen.

Rutesheim: Wohnungseinbruch

Vermutlich durch ein eingeschlagenes Kellerfenster verschafften sich bislang unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Donnerstag 07:50 Uhr und Sonntag, etwa 18:30 Uhr Zugang zu einer Wohnung in der Fontanestraße. Dort durchsuchten die Unbekannten sämtliche Schränke und Schubladen und entwendeten schließlich Schmuck, Parfum und einen Tablet-PC. Der Wert des Diebesgutes konnte noch nicht angegeben werden. Das Polizeirevier Leonberg, bittet Personen, die etwas Auffälliges beobachtet haben, sich unter Telefon 07152/605-0, zu melden.

Sindelfingen: Einbruch in Büro

Auf Bargeld abgesehen hatten es bislang Unbekannte, als sie am Sonntag, gegen 03:19 Uhr, über ein Fenster an der Westfront eines Gebäudes am Corbeil-Essonnes-Platz in den Bürotrakt eindrangen. Im Gebäudeinneren durchwühlten die Täter sämtliche Schränke und entwendeten aus einer Geldkassette einen noch nicht bestimmten Bargeldbetrag. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen, Telefon 07031/697-0, entgegen.

Renningen: Verkehrsunfall auf der B 295

Drei Schwerverletzte und ein Sachschaden in Höhe von 16.000 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am Sonntag, gegen 17:15 Uhr, auf der Bundesstraße 295 ereignete. Der 20 Jahre alte Fahrer eines Fiat befuhr die Bundesstraße 195 von Renningen kommend in Richtung Weil der Stadt. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der 20-Jährige ohne ersichtlichen Grund auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte mit einem entgegenkommenden VW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeugdach des Fiat geknickt. Der VW schleuderte in die Leitplanken und kam dort zum Stillstand. Sowohl der 20-Jährige als auch der 55-jährige Fahrer des VW und seine 50-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Mötzingen: Verkehrsunfall - Zeugenaufruf -

Das Polizeirevier Herrenberg, Telefon 07032-2708-0, sucht Zeugen eines Verkehrsunfalles, der sich bereits am 03.03.2014, gegen 21.10 Uhr, im Kreuzungsbereich Kirchstraße und Iselshauser Straße ereignete. Die 18 Jahre alte Fahrerin eines Chevrolet befuhr die Iselshauser Straße und bog in die Kirchstraße ein. Auf der vorfahrtsberechtigten Kirchstraße war der 58-jährige Fahrer eines Hyundai unterwegs. Unmittelbar nach dem Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten stellen den Unfallhergang unterschiedlich dar.

Ehningen: Brand

16 Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr und sechs Mitarbeiter des Rettungsdienstes mussten Sonntagmittag zu einem Brand in die Schillerstraße ausrücken. Wie sich vor Ort herausstellte, war der Kamin eines Zweifamilienhauses während des Heizbetriebs an mehreren Stellen gerissen. In Zusammenarbeit mit dem zuständigen Schornsteinfeger ließ die Feuerwehr das Feuer im Kamin kontrolliert abbremsen und im Anschluss wurde der Kamin gereinigt. Andere Gebäudeteile wurden nicht beeinträchtigt. Allerdings darf die Feuerstelle bis auf Weiteres nicht mehr betrieben werden. Der stark beschädigte Kamin muss erneuter werden Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro angegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: