Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Einbrüche in Vaihingen an der Enz und Kornwestheim; Trickdiebstahl in Gerlingen, Gefährdung im Straßenverkehr in Mundelsheim; Verkehrsunfallflucht in Ludwigsburg; Brand in Oberstenfeld;

Ludwigsburg (ots) - Vaihingen an der Enz: Einbruch in Wohnhaus

Mit brachialer Gewalt hebelte ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Freitag 11:00 Uhr und Sonntag 11:00 Uhr die Haustür eines Wohnhauses in der Brenzstraße auf. Zuvor hatte er versucht eine auf der Gartenseite des Hauses gelegene Tür aufzubrechen, was jedoch misslang. Im Gebäudeinneren durchsuchte er sämtliche Zimmer und ließ schließlich Schmuck im Wert von etwa 100 Euro mitgehen. Der angerichtete Sachschaden wurde mit etwa 5.000 Euro angegeben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Telefon 07042/941-0, entgegen.

Kornwestheim: Einbruch in Wohnhaus

Indem er ein Fenster im Erdgeschoss eines Wohnhauses in der Christofstraße aufhebelte, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter im Zeitraum zwischen Freitag 18:00 Uhr und Sonntag 15:30 Uhr Zutritt zum Gebäudeinneren. Der Einbrecher durchsuchte sämtliche Räume und entwendete schließlich Schmuck sowie Münzen und Orden. Außerdem fiel ihm ein Humidor mit Zigarren in die Hände, den er ebenfalls mitgehen ließ. Zu guter Letzt nahm der Unbekannte noch Elektronikgeräte mit dazugehörigen Spielen mit. Der Wert des Diebesguts konnte noch nicht näher beziffert werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Telefon 07154/1313-0, entgegen.

Gerlingen: Trickdiebstahl

Mit einer dreisten Masche ergaunerten zwei bislang unbekannte Diebe Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro, als sie am Sonntag gegen 10:30 Uhr an einer Wohnungstür des Seniorenheims in der Jakob-Bleyer-Straße klingelten. Die beiden Unbekannten gaben vor gehörlos zu sein und hielten der Bewohnerin zwei Spendenlisten vor. Die Dame gab jeweils eine Spende von zwei Euro und trug sich in der Liste ein. Dabei gab einer der Täter vor auf die Toilette gehen zu müssen, begab sich mutmaßlich jedoch schnurstracks in das Schlafzimmer und entwendete dort das Bargeld. Als die Seniorin bemerkte, dass sich der Mann im Wohnzimmer aufhielt, sprach sie ihn an, worauf beide die Flucht ergriffen. Einer der Täter wurde als 160 Zentimeter groß, mit schlanker Figur und im Alter von etwa Mitte 20 Jahren beschrieben. Er trug eine blaue Jeans und eine kurze dunkle Jacke. Der zweite Täter soll etwa 175 Zentimeter groß sein, schwarze Haare haben und eine kräftige Figur. Er dürfte Ende 20 Jahre alt sein und trug ebenfalls eine Jeans und eine dunkle Jacke. Beide Täter haben einen dunklen Teint. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ditzingen unter Telefon 07156/4352-0 entgegen.

Mundelsheim: Fahren unter Alkoholeinfluss

Weil der 38 Jahre alte Fahrer eines Mercedes-Sprinter am Montag kurz nach Mitternacht auf der Landesstraße 1115 von Ottmarsheim in Richtung Autobahnanschlussstelle Mundelsheim in starken Schlangenlinien fuhr und immer wieder auf die Gegenfahrbahn geriet, so dass mehrere Fahrzeuge ausweichen mussten, um eine Kollision zu vermeiden, hielt ein Verkehrsteilnehmer ihn an. Die herbeigerufene Polizeistreife stellte bei dem 38-Jährigen Alkoholgeruch fest, so dass er sich einer Blutentnahme unterziehen musste und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Ludwigsburg: Verkehrsunfallflucht

Die 30 Jahre alte Lenkerin eines Ford befuhr am Sonntag gegen 21:30 Uhr die Hauptstraße in Richtung Ludwigsburg. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf einen geparkten Fiat auf. Nachdem sie an einer Bushaltestelle angehalten hatte, setzte sie ihre Fahrt unerlaubt fort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Da der Fiat auf der hinteren rechten Seite stark beschädigt war, überprüfte eine Polizeistreife die Fahrzeuge in der näheren Umgebung und stellte den ebenfalls beschädigten Ford am Straßenrand parkend vor einer Gaststätte fest. Die Unfallverursacherin trafen sie in dem Lokal an. Da sie nach Alkohol roch musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihr Führerschein wurde einbehalten.

Oberstenfeld : Brand durch technischen Defekt

Die Feuerwehr Oberstenfeld musste mit drei Einsatzfahrzeugen und 25 Wehrleuten am Montag gegen 00:30 zu einem Brand in der Körnerstraße ausrücken. Vermutlich wegen eines technischen Defekts schmorte die Steuereinheit eines Warmwasserboilers im Keller eines Einfamilienhauses vollständig durch. Nachdem der 57 Jahre alte Bewohner einen Knall gehört und sich in den Keller begeben hatte, um nachzusehen, atmete er Rauch ein, so dass er vorsorglich mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Boiler wurde durch den Brand zerstört und es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: