Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte in Leonberg, Wohnungseinbruch in Schönaich, Verkehrsunfälle in Böblingen, Sindelfingen und Waldenbuch

Ludwigsburg (ots) - Polizeibeamter verletzt - Leonberg -

Am Samstag, gegen 22.05 Uhr konnte ein Zeuge beobachten, wie eine männliche Person, mutwillig ein geparktes Fahrzeug in Bereich der Lobensteiner Straße beschädigte. Die Person wurde durch die eintreffenden Beamten festgenommen. Aufgrund des aggressiven Verhaltens der Person, konnte diese nur durch Unterstützung einer zweiten Polizeistreife auf das Polizeirevier verbracht werden. Während der Festnahme und dem Transport zur Dienststelle verletzte die Person einen eingesetzten Beamten durch einen Biss in die Hand. Weiterhin beleidigte und bespuckte er die eingesetzten Polizisten. Der 18-jährige Mann stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss.

Wohnungseinbruch in Schönaich

Am Freitag im Zeitraum von 13.00 Uhr bis 19.00 Uhr, gelangte ein unbekannter Täter durch Aufhebeln des Schlafzimmerfensters im Erdgeschoss, in ein Einfamilienhaus in der Kimbernstraße. Dort schaute er sich lediglich um und verlies das Haus wieder durch das Fenster. Entwendet wurde nichts. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten - Böblingen -

Am Samstag, gegen 15.50 Uhr befuhr ein 63-jähriger mit seinem Daimler-Benz die Panoramastraße und wollte nach links in den Schwalbenweg abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt des von rechts kommenden Daimler-Benz. Durch die Kollision wurden jeweils die Beifahrer der jeweiligen Fahrzeuglenker leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall - Sindelfingen -

Am Samstag, gegen 16.00 Uhr befuhr ein 22-jähriger mit seinem Daimler-Benz die Entenseeestraße und wollte nach links in die G.-Daimler-Straße einfahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt, eines von links kommenden 62-jährigen VW-Fahrers. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Drei schwerverletzte nach Straßenverkehrsgefährdung - Waldenbuch -

Am Samstag, gegen 20.20 Uhr befuhr ein 50-jähriger mit seinem BMW die Tübinger Straße in Fahrtrichtung Dettenhausen. In einer engen rechts Kurve geriet er mit seinem BMW, vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Audi. Durch den Aufprall wurde der 50-jährige BMW-Fahrer leicht verletzt. Die 34-jährige Audi-Fahrerin, sowie ihre beiden fünf und acht Jahre alten Kinder wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: