Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Herrenberg-Gültstein: Ergänzung zu versuchtem Raub auf Bankfiliale

Ludwigsburg (ots) - Der heute Morgen versuchte Raub auf die Bankfiliale in der Zehnthofstraße in Gültstein ereignete sich gegen 09:30 Uhr und nicht, wie in der Erstmeldung irrtümlich veröffentlicht, um 08:30 Uhr!

Den bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Böblingen zufolge stellt sich der Tathergang nunmehr wie folgt dar: Bereits etwa eine halbe Stunde vor der Tatausführung hatte sich der bislang unbekannte Täter kurzzeitig in der betroffenen Bank aufgehalten, um sich anschließend in einem benachbarten Kreditinstitut einen 100-Euro-Schein in 20-Euro-Scheine wechseln zu lassen. Mit dem Wechselgeld betrat er anschließend erneut die Bank, ging an einen Schalter und bat auch hier einen Mitarbeiter darum, die Scheine zu wechseln. Nachdem sich der Angestellt kurz umgedreht hatte, stand ihm der Täter mit einer Handfeuerwaffe gegenüber und forderte neben seinen hundert Euro die Herausgabe von weiterem Bargeld. Die Forderung untermauerte er mit einem Schuss in die Luft. Noch während der Mitarbeiter dieser Forderung im Kassenbereich nachkommen wollte, verließ der Unbekannte die Bank und flüchtete zu Fuß. Während der Tatausführung hielten sich vier Angestellte - zwei davon im Schalterraum - in der Bank auf. Zwei Kunden befanden sich zu einem Beratungsgespräch in einem Nebenraum.

Täterbeschreibung: männlich, 30 - 35 Jahre, ca. 175 cm, kräftige, untersetzte Statur, dunkler Dreitagebart, schwarze Brille. Trug beigefarbene, Parka-ähnliche Jacke mit pelzumranderter, rot gefütterter Kpuze, rot-weiß-blaue Wollmütze mit Bommel (sogenannte "Inka-Mütze), graue karierte Hose, sprach gebrochen deutsch, trug schwarzen Rucksack, führte Papierbäckertüte und grüne Plastiktüte mit.

Bei der zur Tatausführung eingesetzten schwarzen Schusswaffe handelte es sich mutmaßlich um eine Schreckschusspistole, die mit Knallpatronen geladen war.

Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten noch nicht zum Erfolg. Derzeit werden Aufnahmen der Überwachungskamera der Bankfiliale ausgewertet.

Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zur Identität des unbekannten Täters geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Böblingen, Tel. 07031/13-00, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: