Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Schwerer Diebstahl in Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen und Asperg (Versuch), Verkehrsunfälle in Kornwestheim und Bönnigheim

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Gartenhausaufbruch

Indem ein bislang Unbekannter in der Zeit zwischen Freitag und Dienstag die Umzäunung zu einem Grundstück im Gewann "Oben hinaus" überstieg, gelangte er zum dortigen Gartenhaus. Gewaltsam drückte er einen Fensterladen auf, schlug die Scheibe ein und stieg in das Haus ein. Anschließend durchsuchte er die Räumlichkeit und entwendete mehrere Werkzeuge im Wert von mehreren Hundert Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 500 Euro beziffert.

Bietigheim-Bissingen / Asperg: Erneut Zigarettenautomaten gesprengt - Zeugenaufruf

Erneut versuchten bislang unbekannte Täter am Dienstag und Mittwoch zwei Zigarettenautomaten in Asperg und Bietigheim-Bissingen zu sprengen, um an Bargeld und Zigaretten zu gelangen. Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei am Mittwoch kurz nach 04:00 Uhr die Explosion eines Automaten in der Otto-Konz-Straße in Bietigheim-Bissingen, die vermutlich von zwei männlichen Tätern verursacht wurde. Es gelang ihnen die untere Abdeckung aufzusprengen, wodurch der Automat schwere Schäden davontrug. Zwar kamen die Männer nicht an die Zigaretten, entwendeten allerdings das Geldfach mit Bargeld in unbekannter Höhe. Der am zerstörten Automat entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief ohne Ergebnis. Die Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und von schlanker Statur. Sie waren beide dunkel gekleidet und haben kurzes Haar. Eine weitere versuchte Automatensprengung nahm ein Anwohner am Dienstag gegen 0:40 Uhr in der Moselstraße in Asperg wahr und rief die Polizei. Durch die Detonation wurde der Automat stark verformt, konnte jedoch von den Tätern nicht geöffnet werden. Über die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise in beiden Fällen nimmt das Kriminalkommissariat Ludwigsburg unter Tel. 07141/18-9 entgegen.

Kornwestheim: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Ein bislang Unbekannter beschädigte am Montag in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 18:30 Uhr einen Nissan, der in der Johannesstraße abgestellt war. Der Wagen parkte auf einem Stellplatz hinter einem Gebäude und wurde auf der Fahrerseite ab dem B-Holm bis zum Radlauf zerkratzt. Der Unbekannte machte sich aus dem Staub, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.300 Euro zu kümmern. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim unter Tel. 07154/1313-0 in Verbindung zu setzen.

Bönnigheim: Frontalzusammenstoß

Zwei leicht Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro sind das Resultat eines Frontalzusammenstoßes, der sich am Dienstag gegen 15:45 Uhr auf der Landesstraße 1106 ereignet hat. Der 69 Jahre alte Lenker eines BMW war auf einem Feldweg im Gewann "Krappenberg" unterwegs und wollte zwischen Bönnigheim und Freudental auf die Landesstraße einfahren. Vermutlich weil er die 29-jährige VW-Fahrerin, die auf der Landesstraße fuhr, übersah stieß er frontal mit ihr zusammen. Dabei wurden die 29-Jährige und ihre 51 Jahre alte Beifahrerin leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise blieb das zweijährige Kind, das auf dem Rücksitz des VW saß, unverletzt. Die beiden Wagen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: