Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Holzgerlingen: 13-Jähriger zündelt in Schultoilette - vier Schüler leicht verletzt

Ludwigsburg (ots) - Vier leicht verletzte Schüler und mehrere Hundert Euro Sachschaden forderte am Freitag der Brand in der Toilette im Erdgeschoss der Otto-Rommel-Realschule in der Berkenstraße. Der mit starker Rauchentwicklung verbundene Brand war gegen 11:25 Uhr vom Hausmeister entdeckt worden, der sofort Feuerwehr und Polizei informierte. Das Haupt- und das Nebengebäude der Schule, sowie die Schulsporthalle wurden evakuiert. Von dieser Maßnahme waren rund 500 Schüler und Lehrer betroffen. Neben der Feuerwehr waren mehrere Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes und ein vorsorglich alarmierter Rettungshubschrauber am Einsatzort.

Die Feuerwehr die aufgrund des dichten Rauchs zunächst unter Atemschutz agieren musste, hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Wie sich herausstellte, hatte ein zunächst unbekannter Täter den Inhalt eines Korbes mit Papierhandtüchern in Brand gesetzt. Die Ermittler des Arbeitsbereichs Jugend bei der Kriminalpolizeidirektion Böblingen haben mittlerweile einen strafunmündigen 13-Jährigen als Tatverdächtigen ermittelt. Er war von Mitschülern beim Zündeln in der Toilette beobachtet worden.

Von den vier leicht verletzten Schülern konnten zwei nach einer Untersuchung durch den Rettungsdienst gleich mit ihren Eltern nach Hause. Zwei weitere wurden zunächst ins Krankenhaus gebracht, konnten die Klinik aber bereits wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: