Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Vermisstes Kind in Magstadt wieder aufgefunden; Einbrüche in Aidlingen, Sindelfingen und Herrenberg, Diebstahl in Steinenbronn, Verkehrsunfall auf der BAB 8 - Gemarkung Sindelfingen

Ludwigsburg (ots) - Magstadt: Glückliches Ende einer Vermisstensuche

Ein glückliches Ende nahm die Suche nach einem Achtjährigen aus Magstadt, der am Mittwochmittag nicht nach Hause kam. Zwar legte er nach dem Schulbesuch seinen Schulranzen gegen 12:50 Uhr vor seinem Zuhause ab, konnte dort aber nicht angetroffen werden, weshalb die besorgten Eltern des autistischen Kindes die Polizei riefen. Gemeinsam suchten Kräfte der Kriminalpolizei Böblingen und der umliegenden Polizeireviere zunächst in den Bereichen Magstadt, Maichingen und Renningen sowie an S-Bahn-Haltestellen entlang der S 60 von Böblingen nach Renningen. Da der Bub bekanntermaßen gern Zug fährt, gingen zudem auch die Bundespolizei und Beamte der Polizeipräsidien Stuttgart und Reutlingen der Sache nach. Ebenfalls in die intensive Suche eingebunden wurde ein Mantrailer-Hund der Rettungsstaffel des Deutschen Roten Kreuzes in Sindelfingen. Gegen 19:00 Uhr fiel der Junge schließlich einem Passanten an der Haltestelle in Stuttgart-Botnang auf, der Eltern und Polizei verständigte.

Aidlingen: Tageswohnungseinbruch

Ein bislang unbekannter Einbrecher machte sich am Mittwoch in der Zeit zwischen 07:30 Uhr und 19:45 Uhr am Kellerfenster eines Hauses in der Straße "Kirschhalde" zu schaffen. Indem er das Fenster aufhebelte, konnte er in das Gebäudeinnere einsteigen und durchsuchte die Räumlichkeiten. Dabei fiel ihm eine Spiegelreflexkamera samt Zubehör im Wert von etwa 2.000 Euro in die Hände, die er mitgehen ließ. Über die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nichts bekannt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen unter Tel. 07031/697-0 entgegen.

Sindelfingen: Tageswohnungseinbruch

Vermutlich über die Wohnungseingangstür verschaffte ein Unbekannter sich am Mittwoch in der Zeit zwischen 16:50 Uhr und 19:30 Uhr Zutritt zu einer Wohnung im Lehmgrubenweg. Auf der Suche nach Wertvollem entwendete er eine Schmuckschatulle und Bettzeug im Gesamtwert von ungefähr 3.000 Euro. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. Das Polizeirevier Sindelfingen bittet Zeugen sich unter Tel. 07031/697-0 zu melden.

Herrenberg: Einbrecher erbeutet Schmuck

Vermutlich auf Schmuck abgesehen hatte es ein Einbrecher, der am Mittwoch in der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 21:30 Uhr eine Wohnung in der Elbenstraße heimsuchte. Indem er ein gekipptes Fenster aufhebelte, konnte er anschließend in die Räumlichkeiten einsteigen, sich auf die Suche nach Stehlenswertem machen und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro erbeuten. Der entstandene Schaden wurde mit ungefähr 300 Euro beziffert.

Steinenbronn: Pkw aufgebrochen

Auf professionelle Art und Weise machte sich ein unbekannter Dieb in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an einem BMW X5 zu schaffen, der in der Ludwigstraße parkte. Um in das Fahrzeuginnere zu gelangen, schlug der Täter die hintere rechte Seitenscheibe ein, so dass er die Verriegelung öffnen konnte. Im Innenraum baute er die Mittelkonsole aus und ließ diese samt eingebauter Kommunikationstechnik, Navigationsgerät, Radio und Regelungen für Klimaanlage und Sitzheizung mitgehen. Der Wert des Diebesguts wurde mit etwa 5.000 Euro angegeben. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Waldenbuch unter Tel. 07157/52699-0 entgegen.

BAB 8 - Gemarkung Sindelfingen: Unfallflucht - Zeugenaufruf

Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro zu kümmern, verließ ein bislang unbekannter Sattelzuglenker am Mittwoch gegen 07:15 Uhr unerlaubt die Unfallstelle. Der Unbekannte war zunächst auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Karlsruhe unterwegs und wechselte fehlerhaft auf den rechten. Dabei prallte er mit seiner Führerkabine gegen den linken Kotflügel des dort fahrenden 44 Jahre alten Lenker eines VW Passat. Der Wagen des 44-Jährigen geriet ins Schleudern, so dass der nachfolgende 29-jährige Fahrer eines Sattelzugs nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und mit seiner Führerkabine in dessen linke Seite prallte. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg bittet Unfallzeugen sich unter Tel. 0711/6869-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: