Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Einbrüche in Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen; Verkehrsunfälle in Ludwigsburg, Remseck am Neckar und Gerlingen;

Ludwigsburg (ots) - Sachsenheim: Tageswohnungseinbruch

Indem ein bislang unbekannter Täter ein Fenster auf der Gebäuderückseite eines Wohnhauses in der Berntalstraße aufhebelte, verschaffte er sich am Montag in der Zeit zwischen 14:15 Uhr und 17:45 Uhr Zutritt zu den Räumlichkeiten. Dort durchsuchte er Schränke und Schubladen nach Stehlenswertem. Dabei ließ er Ausweispapiere sowie eine Bankkarte mitgehen. Die Flucht trat der Einbrecher vermutlich über das Schlafzimmerfenster an. Es entstand ein Sachschaden von etwa 600 Euro am Einstiegsfenster. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Sachsenheim unter Telefon 07147/27406-0 in Verbindung zu setzen.

Bietigheim-Bissingen: Tageswohnungseinbruch

Über die Ostseite eines Wohnhauses im Reiherweg verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter am Montag zwischen 09:30 Uhr und 18:20 Uhr Zugang zum Gebäudeinneren, indem er das Waschküchenfenster im Untergeschoss aufhebelte. Von dort aus gelang es ihm in die Räume der übrigen Geschosse zu gelangen und mehrere Schränke und Schubladen nach Wertvollem zu durchsuchen. Ob letztlich etwas entwendet wurde steht noch nicht fest. Der Sachschaden am Einstiegsfenster wurde mit etwa 300 Euro angegeben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon 07142/405-319, entgegen.

Ludwigsburg: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf -

Einen Sachschaden von etwa 8.000 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker im Zeitraum zwischen Samstag 15:00 Uhr und Montag 08:00 Uhr, als er vermutlich beim Vorbeifahren einen in der Hohenrainstraße geparkten Hyundai beschädigte und sich anschließend aus dem Staub machte. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Telefon 07141/18-5353, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Remseck am Neckar: 73-Jähriger schwer verletzt

Ein schwer verletzter Fahrzeuglenker und ein Sachschaden in Höhe von 8.500 Euro sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag kurz vor 10:00 Uhr auf der Landesstraße 1140 auf Höhe der Einmündung zur Kreisstraße 1666 ereignete. Der 73 Jahre alte Lenker eines Audi befuhr die Landesstraße 1140 von Neckargröningen in Richtung Ludwigsburg. Aufgrund erhöhten Verkehrsaufkommens bildete sich auf der Kreisstraße 1666 ein Rückstau, so dass die Fahrzeuglenker nur schwer auf die Landesstraße einbiegen konnten. Um einen Bus einfahren zu lassen, hielt der Audi-Fahrer im Einmündungsbereich an. Vermutlich weil der hinter dem Audi fahrende 23 Jahre alte VW-Lenker dies zu spät erkannte, fuhr er trotz Vollbremsung auf seinen Vordermann auf. Durch den Unfall wurde der 73-Jährige schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Gerlingen: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

Ein Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und hohem Sachschaden ereignete sich am Montag gegen 17:30 Uhr auf der Landesstraße 1180. Die 52 Jahre alte Lenkerin eines BMW war auf der Krummbachtalstraße unterwegs und beabsichtigte nach links auf den Zubringer zur Landesstraße 1180 einzubiegen. Sie hielt zunächst an der Stoppstelle an und fuhr anschließend in den Einmündungsbereich ein. Es kam zum Zusammenstoß mit der 52 Jahre alte Fahrerin eines Mitsubishis, die zuvor von der Landesstraße 1141 nach rechts auf den Zubringer abgebogen war. Beide Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 17.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: