Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Bereich Böblingen: Brand in Renningen, Rauschgiftfund in Böblingen, Diebstahl in Sindelfingen, Betrug in Holzgerlingen, Verkehrsunfälle in Leonberg, Nufringen und Sindelfingen

Ludwigsburg (ots) - Renningen: Zwei Verletzte nach Wohnungsbrand

Bei einem Brand im Wohnzimmer eines Hauses in der Lehenbühlstraße wurden am Donnerstag gegen 21:20 Uhr zwei Bewohner im Alter von 62 und 73 Jahren schwer verletzt, so dass sie mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen aus bislang unbekannter Ursache das Mobiliar sowie ein Christbaum, der mit echten Kerzen bestückt war, in Flammen. Durch die Hitzeentwicklung schmolzen sowohl Tür- und Fensterrahmen, wodurch auch die Fensterscheiben zersprangen. Auf weitere Räumlichkeiten griffen die Flammen glücklicherweise nicht über. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 50.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr Renningen war mit fünf Fahrzeugen und 35 Wehrleuten am Brandort. Vor Ort kümmerte sich zudem ein Notarzt um die verletzten Hausbewohner. Die Ermittlungen dauern an.

Böblingen: Nach Ruhestörung wegen Rauschgiftbesitz entlarvt

Anwohner riefen am Donnerstag kurz vor 22:50 Uhr wegen einer Ruhestörung in der Keilbergstraße die Polizei. Als die Beamten der Sache nachgingen, stieg ihnen der Geruch von Marihuana in die Nase, der aus derselben Wohnung stammte, aus der auch der Lärm kam. Die Polizisten reagierten sofort und stellten bei der Durchsuchung der Wohnung verschiedene Rauschgifte, unter anderem Ecstasy-Tabletten und Marihuana sicher. Daraufhin nahmen sie den 22-jährigen Bewohner mit zur Dienststelle und entließen ihn nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Er muss nun mit einer Anzeige wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln rechnen.

Sindelfingen: Audi gestohlen

Auf einen Pkw hatte es ein unbekannter Dieb am Donnerstag in der Zeit zwischen 18:30 Uhr und 20:15 Uhr abgesehen, als er sich in die Umkleidekabine einer Sporthalle in der Böblinger Straße begab. Der Täter stibitzte zunächst aus einer dort hängenden Jacke einen Audischlüssel und suchte sich anschließend das passende Auto, um es zu stehlen. Es handelt sich dabei um einen Audi A 2 in der Farbe orange. Der Wert des Wagens wurde mit etwa 3.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt das Polizeirevier Sindelfingen unter Telefon 07031/697-0 entgegen.

Holzgerlingen: Betrüger ergaunern mehrere Tausend Euro

Mit einer miesen Masche erleichterten am Montag bislang unbekannte Betrüger eine 58-Jährige um mehrere Tausend Euro. Indem einer der Männer in einem Telefonat vorgab, ein Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Frankfurt zu sein, teilte er ihr mit, dass dort ein Strafverfahren eines Gewinnspielunternehmens gegen Sie anhängig wäre und man den Namen ihres Rechtsanwalts benötige. Als sich am folgenden Tag eine weitere männliche Person am Telefon als Anwalt ausgab und ihr zu einer außergerichtlichen Einigung riet, ließ sie sich zur Überweisung des geforderten Geldbetrags in die Türkei überreden. Zudem wurde ihr nach Beendigung des Strafverfahrens ein noch ausstehender Gewinn in Höhe von mehreren Zehntausend Euro in Aussicht gestellt. Das überwiesene Geld wurde bereits an die Betrüger ausbezahlt.

Leonberg: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Die 60 Jahre alte Lenkerin eines Smart befuhr am Donnerstag kurz vor 20:00 Uhr die Leonberger Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Nach der Verkehrsinsel wechselte sie von der Geradeausspur auf die Linksabbiegespur. Vermutlich weil er sie übersah, wechselte kurz danach der neben ihr fahrende 24 Jahre alte Lenker eines Hyundai plötzlich ebenfalls auf die Linksabbiegespur, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Sachschaden wurde mit etwa 4.300 Euro angegeben. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 24-Jährige unter Drogeneinfluss stand. Auf freiwilliger Basis wurde bei ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Nufringen: Verkehrsunfallflucht - Zeugenaufruf -

Nachdem ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Donnerstag zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr in der Hauptstraße einen geparkten Chevrolet beschädigt hatte, machte er sich aus dem Staub, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro zu kümmern. Das Polizeirevier Herrenberg, Telefon 07032/2708-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Sindelfingen: Missachtung der Vorfahrt

Leicht verletzt wurde die 21 Jahre alte Fahrerin eines Daimler-Benz am Donnerstag kurz nach 21:00 Uhr, als sie in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde, der sich im Kreuzungsbereich Obere Vorstadt und Wolfstraße ereignete. Sie war in Richtung Pfarrwiesenallee unterwegs. Der 22 Jahre alte VW-Lenker befuhr die Wolfstraße in Richtung Obere Vorstadt und beabsichtigte an der Kreuzung geradeaus zu fahren. Hierbei missachtete er vermutlich die Vorfahrt der 21-Jährigen und krachte gegen das hintere Eck des Daimler-Benz. Der Wagen geriet dadurch ins Schleudern, so dass die 21-Jährige nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Der Daimler-Benz war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht näher beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: