Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) -

   -- 

Ravensburg

Kletterunfall

Bei einem Kletterunfall verletzt wurde ein 28-Jähriger am Montagabend, gegen 18.45 Uhr, in der Kletterhalle in der Brühlstraße. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 37-jährige Seilpartner des Verunfallten zu spät auf dessen Sturz reagiert und das Seil auch mit seinen Händen nicht mehr abbremsen können. Der Gestürzte musste mit einem Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ravensburg

Zweiradfahrer leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 52-jähriger Kleinkraftradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagabend, gegen 17.00 Uhr, auf der Landesstraße 325. In Richtung Schlier fahrend hatte der Mann auf Höhe der Abzweigung Hinzistobel vermutlich zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender Lenker eines Linienbusses an der Bushaltestelle anhielt. In der Folge hatte der 52-Jährige stark gebremst, war gestürzt und gegen das Fahrzeugheck geprallt. Der Verletzte wurde danach von Rettungssanitätern medizinisch versorgt. Es entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro.

Grünkraut

Vorfahrtsverletzung

Sachschaden von rund 6.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, gegen 14.00 Uhr, an der Einmündung K 7985 / B 32. Aus Richtung Menisreute kommend war eine 84-jährige Hyundai-Fahrerin nach links in die Bundesstraße eingebogen, hatte hierbei die Vorfahrt eines aus Richtung Ravensburg kommenden 25-jährigen Lenkers eines Daimler-Benz missachtet und war gegen dessen Fahrzeug geprallt. Verletzt wurde niemand.

Ravensburg

Exhibitionist

Ein unbekannter Fahrer in einem weißen Sportwagen hat am Montagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, an der Bushaltestelle in der Schmalegger Straße neben einer wartenden Frau angehalten und diese nach dem Weg zum Fußballstadion gefragt. Während sie dem Autofahrer die Strecke beschrieb, soll der Unbekannte seine Hose geöffnet und sein entblößtes Glied in die Hand genommen haben. Daraufhin wandte sich die Frau ab und entfernte sich von dem Auto. Der Unbekannte war anschließend in unbekannte Richtung weitergefahren. Zu dem Täter liegt der Polizei folgende Personenbeschreibung vor: 24 bis 28 Jahre alt, südländischer Typ, schlank, dunkle Haare, Dreitagebart, bekleidet mit einer schwarzen Daunensteppjacke. Personen, die Angaben zu dem Täter oder zu dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat am Montag, zwischen 07.45 Uhr und 16.45 Uhr, auf dem Scheffelplatz einen geparkten Seat angefahren und einen Sachschaden von zirka 500 Euro verursacht. Hinweise zu dem flüchtigen Unfallverursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Wilhelmsdorf

Auto angefahren

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Montagvormittag, zwischen 11.30 Uhr und 11.45 Uhr, auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Welfenstraße einen Mercedes-Benz Sprinter angefahren und hierbei einen Sachschaden von etwa 3.500 Euro verursacht hatte. Sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, entgegen.

Ravensburg

Auffahrunfall

Ein unbekannter Täter ist zwischen Freitag, 18.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr, über einen Aufzug in ein Bürogebäude in der Eisenbahnstraße gelangt. Anschließend hatte er eine Zugangstür zu Arbeitsräumen gewaltsam geöffnet und Bargeld entwendet. Personen, die Angaben zu dem Täter machen können oder Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, in Verbindung zu setzen.

Bad Wurzach

Auto zerkratzt

Nahezu die komplette Fahrerseite eines in der Vorstadtstraße geparkten Skoda Octavia hat ein unbekannter Täter zwischen Freitag, 21.30 Uhr und Samstag, 10.00 Uhr, mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt und dabei einen Sachschaden von zirka 3.000 Euro angerichtet. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564 2013, zu melden.

Wangen im Allgäu

Einbrecher unterwegs

Unbekannte Täter sind zwischen Freitag, 17.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr, in die Friedrich-Schiedel-Schule in der Jahnstraße eingedrungen und haben einen Wand-PC entwendet. Zeugenhinweise zu den Tätern werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Isny im Allgäu

Altmetall entwendet

Zirka eine Tonne Edelstahlrohe, etwa 300 Kilogramm Elektrokabel sowie drei gebrauchte Wasserpumpen haben unbekannte Täter zwischen Samstag, 09.00 Uhr und Sonntag, 10.30 Uhr, auf dem Gelände des Stephanuswerkes in der Maierhöfener Straße entwendet. Zum Abtransport des Altmetalls im Wert von rund 800 Euro dürften die Unbekannten ein größeres Fahrzeug oder einen Anhänger genutzt haben. Personen, die zur fraglichen Zeit in Tatortnähe verdächtige Personen oder ein entsprechendes Fahrzeug beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Isny, Tel. 07562 97655 - 0, in Verbindung zu setzen.

Wangen im Allgäu

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Sachschaden von rund 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, auf der Autobahn 96 im Bereich der Anschlussstelle Wangen - West. In Fahrtrichtung Lindau hatte ein 45-jähriger Fahrer eines Kleinlastwagens beim Auffahren auf die Autobahn, wo zum Unfallzeitpunkt aufgrund einer Baustelle nur ein Fahrstreifen befahrbar war, eine Stoppstelle überfahren. In der Folge konnte ein bereits auf der Autobahn fahrender 30-jähriger Lkw-Fahrer eine Kollision nicht mehr verhindern und prallte gegen das Fahrzeugheck des 45-Jährigen, wodurch der Lastwagen nach rechts abgelenkt wurde und an einer ansteigenden Böschung zum Stehen kam. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Während den Einsatzmaßnahmen war die Autobahn in Richtung Lindau unter Einrichtung einer örtlichen Umleitung bis gegen 18.30 Uhr phasenweise voll gesperrt.

Bad Waldsee

Autofahrer schwer verletzt

Zwischen seinem Fahrzeug und einer Hauswand eingeklemmt und hierbei schwer verletzt wurde ein 41-jähriger Autofahrer am Montagvormittag, gegen 10.15 Uhr, in der Aulendorfer Straße. Der Mann hatte seinen Sohn in einen Kindersitz auf der Rückbank des Pkw gesetzt und war danach um sein Fahrzeug in Richtung Fahrerseite gegangen. Hierbei war das Kind auf den Fahrersitz geklettert und betätigte mit dem steckenden Schlüssel die Zündung, worauf sich das Auto in Bewegung setzte und den 41-Jährigen gegen eine Hauswand drückte. Der Verletzte musste daraufhin mit einem Rettungswagen zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden. Das Kind blieb unverletzt und wurde in die Obhut der Mutter übergeben.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: