Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen-Ailingen

Leichtkraftrad entwendet

Ein weißes Leichtkraftrad der Marke Megelli mit dem amtlichen Kennzeichen FN-AS 23 im Wert von rund 1.300 Euro hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Montagnachmittag, 13.00 Uhr, bis Dienstagvormittag, 11.00 Uhr, in der Habratsweiler Straße entwendet. Das Fahrzeug mit der Rahmennummer LWGSCJR02A0000494 war verschlossen in einer Obstanlage in Höhe des Wertstoffhofes abgestellt. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinwiese zum Verbleib des gestohlenen Leichtkraftrades geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Autofahrerin übersieht haltende Fahrzeuge

Mit diversen Schürfwunden und Prellungen musste ein 56-jähriger Leichtkraftradfahrer am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, nach einem Verkehrsunfall in der Zeppelinstraße vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 20-jährige Pkw-Lenkerin war von der Stadtmitte kommend in Richtung Fischbach gefahren und hatte in Höhe des Fußgängerüberweges beim Strandbad zu spät bemerkt, dass die vorausfahrenden Fahrzeugführer angehalten hatten, um Fußgängern das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Die junge Frau prallte deshalb auf den Pkw eines 78-jährigen Autofahrers, dessen Pkw auf den davorstehenden 56-jährigen Leichtkraftradfahrer geschoben wurde. Dieser kam dabei zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn.

Friedrichshafen

Auto zerkratzt

Mit einem spitzen Gegenstand hat ein unbekannter Täter am Dienstagnachmittag, zwischen 13.00 und 15.30 Uhr, die rechte Fahrzeugseite eines auf dem Parkplatz des ZF-Werk 2 an der Alfred-Colsman-Straße abgestellten Autos zerkratzt und dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Eriskirch

Pkw-Lenker übersieht Stau

Eine Leichtverletzte und Sachschaden von rund 10.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 12.45 Uhr, auf der B 31 bei Eriskirch. Der 26-jährige Lenker eines VW-Golf hatte die Bundesstraße von Lindau in Richtung Friedrichshafen befahren und in Höhe des Beschleunigungsstreifens an der Anschlussstelle Eriskirch/Schlatt zu spät bemerkt, dass es dort zu einem Rückstau gekommen war. Der 26-Jährige prallte deshalb mit seinem Fahrzeug auf den Daimler-Benz eines 31-jährigen Autofahrers, in dessen Auto sich seine 30-jährige Beifahrerin leicht verletzte. An den beiden Autos entstand jeweils Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Langenargen

Vorrang missachtet

Mit zwei Leichtverletzten und einem Sachschaden von über 15.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, in der Eisenbahnstraße. Eine 50-jährige Pkw-Lenkerin war von der Friedrichshafener Straße kommend nach rechts in die bevorrechtigte Eisenbahnstraße eingefahren und hatte hierbei den Vorrang einer Autofahrerin missachtet, welche der abknickenden Vorfahrt in Gegenrichtung folgte. Als die Zeugin daraufhin hupte und die 50-Jährige dadurch möglicherweise abgelenkt wurde, kam sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab, fuhr in eine Hofeinfahrt und prallte dort gegen ein Metalltor. Bei der Kollision stellte sich der Pkw auf, drehte sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrzeuglenkerin sowie ihre Beifahrerin erlitten dabei Prellungen und leichtere Schnittwunden. Ein auf dem Rücksitz im Kindersitz mitfahrendes zweijähriges Kind kam unverletzt davon, wurde aber vorsorglich zur Untersuchung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr Langenargen mit zwei Fahrzeugen und sechs Mann im Einsatz. Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste die L 334 für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Kressbronn

Gelddiebstahl

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Geldbeuteldiebstahl, den ein unbekannter Täter am Montagnachmittag, zwischen 15.30 und 16.30 Uhr, im Verkaufsraum eines Geschäfts in der Seestraße begangen hat. Der oder die Unbekannte nahm in einem unbeobachteten Augenblick den unter einem Verkaufstisch deponierten Geldbeutel mit mehreren hundert Euro an sich. Ein möglicher Tatverdacht richtet sich gegen eine 45-55 Jahre alte, blonde Frau, die sich zur Tatzeit im Laden aufhielt. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Seestraße beobachtet haben oder Hinweise zu der Frau geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543/9316-0, in Verbindung zu setzen.

Tettnang

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Dienstagvormittag, gegen 11.40 Uhr, auf der L 333 ereignet hat. Die 34-jährige Lenkerin eines VW-Polo hatte die Landesstraße von Tettnang kommend in Richtung Friedrichshafen befahren, sich in Höhe Bürgermoos nach links eingeordnet und dann beim Linksabbiegen in die Prinz-Eugen-Straße einen entgegenkommenden 24-jährigen Autofahrer übersehen. Bei dem anschließenden Streifvorgang entstand am Ford Fiesta des jungen Mannes ein Sachschaden von rund 4.000 Euro. Personen kamen bei der Kollision nicht zu Schaden.

Tettnang

Frontscheibe eingeworfen

Sachschaden von rund 900 Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagvormittag an einem auf dem Betriebsgelände des Tettnanger Bauhofes abgestellten Bagger mit Steinen die Frontscheibe einwarf. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beim Bauhof am Manzenberg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542/9371-0, zu melden.

Tettnang

Autofahrer streift Radfahrerin

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat sich eine 64-jährige Radfahrerin am Dienstagvormittag, gegen 11.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B 467alt zugezogen. Die Frau hatte die Straße von Gießenbrücke kommend in Richtung Tettnang befahren und war an der Steigung von einem 87-jährigen Pkw-Lenker überholt worden, der offensichtlich nicht den vorgeschriebenen Seitenabstand einhielt. Der Mann streifte mit dem Außenspiegel seines Fahrzeuges die Radfahrerin, die dadurch zu Fall kam und auf die Fahrbahn stürzte.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: