Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Mann in Gewahrsam genommen

Wegen seines aggressiven Verhaltens musste am Dienstag, gegen 02.45 Uhr, ein 32-Jähriger in Gewahrsam genommen werden. Der zumindest unter Alkoholeinwirkung stehende Mann war in einer Diskothek in der Reichenaustraße unangenehm aufgefallen, wo er seine Rechnung nicht bezahlen konnte und gegen seine Begleiterin tätlich wurde. Nachdem er auch gegen das Sicherheitspersonal aggressiv wurde, und sich von der zwischenzeitlich verständigten Polizei ebenfalls nicht beruhigen ließ, wurde er zur Wache verbracht und musste die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Konstanz

Versuchter Handtaschenraub

Mit einem Messer in der Hand hat sich am Montag, gegen 23.15 Uhr, ein mit einem schwarzen Kapuzenpulli bekleideter Mann einer Fußgängerin in der Steinhartstraße von hinten genähert und versucht, ihr die über der Schulter hängende Handtasche zu entreißen. Nachdem die Seniorin um Hilfe rief, ließ der Unbekannte von seinem Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute über den Mittelweg stadteinwärts. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos. Der Täter ist etwa 160 bis 165 cm groß und hatte die Kapuze so in das Gesicht gezogen, dass nur die Augen zu sehen waren. Zeugen, die den Täter vor/während der Tat oder bei seiner Flucht gesehen haben, oder sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Parkrempler

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken ist am Montagnachmittag, zwischen 14.30 Uhr und 15.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz eines Drogeriemarktes in der Wollmatinger Straße gegen einen geparkten BMW gestoßen. Ohne sich um den dabei verursachten Schaden von rund 2000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Versuchter PKW-Aufbruch

Mit einem Hebelwerkzeug hat ein unbekannter Täter am Montag, zwischen 11.30 Uhr und 14.30 Uhr versucht, die Scheibe eines in der Tiefgarage in der Schwaketenstraße geparkten Smart aufzuhebeln. Der Täter hat dabei mehrfach angesetzt, ohne dass ihm ein Öffnen des Fahrzeugs gelang. Durch den dabei verursachten Schaden zersprang die Scheibe beim regulären Öffnen durch den Fahrzeugbesitzer und muss komplett ersetzt werden, wodurch ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden ist. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter

Als Jason William hat sich ein unbekannter Anrufer am Samstag telefonisch bei einer Frau gemeldet und sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgegeben. Der mit einer Länderkennung aus Großbritannien anrufende Mann wies die Frau in einem längeren Gespräch auf angebliche Sicherheitslücken ihres PCs hin und versuchte dabei persönliche Daten, Bankverbindungen und PINs zu erfragen. Außerdem erhielt der Anrufer Zugriff auf den Rechner und konnte so bereits Einkäufe von rund 250 Euro auf den Namen der Angerufenen tätigen. Die Polizei warnt vor solchen Anrufern und rät, niemals fremden Personen Auskünfte über persönliche Daten oder Vermögensverhältnisse zu geben oder den Personen Zugriff auf den eigenen PC durch Herunterladen von Software zu erlauben. Weitere Informationen zum Thema Betrug unter: www.polizei-beratung.de

Radolfzell

Autoreifen beschädigt

Ein gezacktes Metallstück hat ein unbekannter Täter am Sonntag, zwischen 17.00 Uhr und 19.00 Uhr, unter einen Reifen eines in der Otto-Blesch-Straße geparkten Mercedes gelegt. Beim Anfahren drückte sich die sogenannte Einschlagmarkierung, wie sie zum Beispiel zur Markierung von Holzpfosten Verwendung findet, in den Fahrzeugreifen und machte ihn dadurch unbrauchbar. Ähnliche Vorfälle gab es in den vergangenen Wochen bereits mehrfach. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, oder Hinweise zur Herkunft der Einschlagmarkierungen geben können, sich zu melden.

Radolfzell

Scheibenwischer abgerissen

An mehreren im Mezgerwaidring geparkten Fahrzeugen hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Sonntag bis Montag jeweils den Heckscheibenwischer abgerissen. Der Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, oder weitere Geschädigte, sich zu melden.

Singen

Von der Sonne geblendet

Vermutlich weil sie von der Sonne geblendet wurde, hat eine 25-jährige Renaultfahrerin am Montagmorgen, gegen 07.15 Uhr, aus Richtung Rielasingen kommend, beim Einfahren in den Kreisverkehr der K6158/K6157 einen bereits im Kreisverkehr fahrenden 34-jährigen Yamaha-Fahrer übersehen. Der Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß noch verhindern, stürzte dabei jedoch auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht. An seinem Zweirad entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Singen

Geldbörse gestohlen

Vermutlich auf dem Weg von einem Discounter in der Hegaustraße zu seinem in der Nähe abgestellten Fahrzeug hat ein unbekannter Täter am Montagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, einem Mann den in der Hosentasche steckenden Geldbeutel gestohlen. Neben mehreren persönlichen Papieren erbeutete der Täter auch rund 150 Euro Bargeld.

Singen

Zu weit links gefahren

Mit schweren Verletzungen musste am Dienstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, ein 19-jähriger VW-Fahrer nach einem Zusammenstoß mit einem VW-Transporter in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der von der Aluminiumstraße kommende 19-Jährige fuhr mit seinem Fahrzeug am Alusingen-Platz in Richtung Hans-C.-Paulssen-Straße. Dabei geriet er in der Kurve zu weit nach links und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen den VW T6, der von der Hans-C.-Paulssen-Straße kommend an der Einmündung wartete, um anschließend nach links in Richtung Alusingen-Platz/Werksgelände abzubiegen. Der 19-Jährige zog sich dabei schwere, der 38-Jährige vermutlich nur leichtere Verletzungen zu. Beide Beteiligten mussten nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand ein gesamtschaden von rund 13.000 Euro.

Steißlingen

Gestürzter Motorradfahrer

Mit einer Patellafraktur und Schürfwunden musste am Montagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein 29-jähriger Motorradfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Kawasakifahrer folgte auf der L223 in Richtung Orsingen einer vorausfahrenden Honda eines 55-jährigen, der einen LKW überholte. Da der LKW auf einen Feldweg abbiegen wollte und dazu vermutlich leicht ausscherte, bremste der Hondafahrer während des Überholvorgangs leicht ab. Dadurch berührte der ihm folgende 29-Jährige mit seinem Motorrad die vorausfahrende Honda, stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei die Verletzungen zu. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Singen

In Gegenverkehr geprallt

Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit dürfte die Ursache dafür gewesen sein, dass eine 60-jährige Mazdafahrerin am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, aus Richtung Steißlingen kommend, auf der B34, zwischen der Unterführung der B33 und der Einmündung der L220, zu weit nach links geriet und gegen einen entgegenkommenden Toyota einer 43-jährigen prallte. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von rund 8000 Euro. Die Insassen blieben unverletzt.

Gottmadingen

Erneuter Diebstahl einer Geldbörse

Während ihres Einkaufs hat ein unbekannter Täter am Montagmorgen, gegen 11.15 Uhr, einer Seniorin in einem Einkaufsmarkt in der Hauptstraße aus der Handtasche die Geldbörse der Marke Liebeskind mit einem dreistelligen Bargeldbetrag und mehreren Dokumenten entwendet. Ähnliche Diebstähle haben sich in den vergangenen Wochen mehrfach in Discountermärkten ereignet. Die Polizei rät deshalb zu erhöhter Vorsicht. Geldbörsen sollten möglichst eng am Körper getragen werden. Es sollten nur zwingend notwendige Dokumente, Wertgegenstände oder Bargeld mitgeführt werden.

Steißlingen

Unfall im Kreisverkehr

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Montagmorgen, gegen 07.45 Uhr, ein 20-jähriger Skodafahrer im Kreisverkehr der L223/Zeppelinstraße auf einen Ford eines 43-Jährigen aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 7000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Hilzingen -Weiterdingen

Gestürzter Motorradfahrer

Am Ende einer Kurve ist am Montagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, ein 49-jähriger Suzukifahrer auf der L190, zwischen Duchtlingen und Weiterdingen nach rechts von der Fahrbahn in den seitlichen Grünstreifen abgekommen und streifte einen Baum. Anschließend stürzte der Motorradfahrer auf dem seitlichen Radweg und rutschte dort noch etwa 35 Meter weiter. Das Motorrad kam nach rund 45 Meter neben der Fahrbahn liegend zum Stillstand. Der 49-jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste vom Notarzt versorgt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An seinem Motorrad entstand Sachschaden von rund 5000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Verletzten musste die L190 bis gegen 19.00 Uhr gesperrt werden.

Stockach

Gefährlicher Überholvorgang führt zu Unfall

Vier Verletzte und Sachschaden von rund 16.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, auf der B14, Höhe Schweingruben ereignet hat. Trotz Unübersichtlichkeit hat ein in Richtung Tuttlingen fahrender 21-jähriger Lenker eines Citroen in einer Linkskurve zum Überholen einer hinter einem Mähdrescher fahrenden Fahrzeugkolonne angesetzt. Obwohl der Lenker des Mähdreschers versuchte, nach rechts auszuweichen und dadurch Platz zu schaffen, prallte der Citroen des 21-Jährigen gegen einen aus der Gegenrichtung kommenden weiteren Citroen, dessen 81-jähriger Fahrer noch vergeblich ein Bremsmanöver eingeleitet hatte. Die beiden Fahrzeuge prallten nahezu frontal zusammen. Dabei wurde der Fahrer des entgegenkommenden Citroen leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt, während der Unfallverursacher und eine Beifahrerin jeweils leichtere Verletzungen erlitten. Nach einer Erstversorgung wurden die Verletzten durch den mit drei Fahrzeugen ausgerückten Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Die nicht mehr fahrbereiten PKW mussten abgeschleppt werden. Auf richterliche Anordnung wurde der Führerschein des Unfallverursachers beschlagnahmt. Gegen ihn wird wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Stockach

Gestürzter Radfahrer

Mit einer Schulterverletzung musste am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ein 83-jähriger Radfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann beabsichtigte von der Dillstraße kommend auf das Gelände eines Einkaufsmarktes zu fahren und stürzte beim Überfahren der Bordsteinkante.

Immendingen/A81

Geschwindigkeitskontrollen

102 Verkehrsteilnehmer müssen demnächst mit Post von der Bußgeldstelle und einem mehrwöchigen Fahrverbot rechnen, da sie am Montagmorgen deutlich zu schnell im Baustellenbereich der Immensitzbrücke unterwegs waren. Beamte der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen führten in dem auf 80 km/h beschränkten Baustellenbereich in der Zeit von 09.15 Uhr bis 13.15 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durch. Von den 3922 gemessenen Fahrzeugen mussten 613 (15,63%) beanstandet werden. Das an diesem Tag schnellste gemessene Fahrzeug war mit 162 km/h unterwegs.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: