Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Geldbeutel gestohlen

Ein unbekannter Täter hat sich am Mittwochnachmittag, gegen 16.30 Uhr, von hinten einer 63-jährigen Frau im Bereich Marienplatz/Eisenbahnstraße genähert und ihr die Geldbörse mit rund 40 Euro und diversen Scheck- und Versicherungskarten, die diese in der Hand hielt, weggenommen. Danach flüchtete der Unbekannte in die Charlottenstraße. Vom Täter liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: Etwa 160 cm groß, dunkle Haare, südländisches Aussehen, trug eine schwarze Hose und ein blaues T-Shirt. Personen, denen der Mann aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Fahren unter Drogeneinwirkung

Anzeichen einer Drogenbeeinflussung haben Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Donnerstag, gegen 01.25 Uhr, bei der Überprüfung eines 19-jährigen Autofahrers in der Jahnstraße festgestellt. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt des jungen Mannes für die nächsten 12 Stunden, nahmen die Fahrzeugschlüssel in Verwahrung und zeigten den 19-Jährigen an.

Ravensburg

Nach Parkunfall geflüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Montag, zwischen 06.10 und 16.30 Uhr, auf dem Parkplatz des BBW in der Schwanenstraße begangen hat. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken war der Unbekannte gegen einen dort abgestellten Daimler-Benz E 220 geprallt und danach davongefahren, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, entgegen.

Ravensburg

Exhibitionist

Gegenüber zwei jungen Frauen, die am Mittwochnachmittag, gegen 13.30 Uhr, auf einer Parkbank in der Königin-Katharina-Straße saßen, ist ein 32-jähriger Mann als Exhibitionist aufgetreten. Der Tatverdächtige hatte sich zwischen einem Baum und einem Busch stehend entblößt gezeigt und sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Als die Frauen dem Täter zuriefen, die Polizei zu verständigen, ging dieser zu einer Bushaltestelle und stieg dort in einen Bus ein. Anhand des Bildes, das die Frauen mit einem Smartphone gemacht hatten, konnten Beamte des Polizeireviers den 32-Jährigen erkennen, der bereits 30 Minuten zuvor aufgefallen war, als er von Passanten in alkoholisiertem Zustand an einer Bushaltestelle schlafend angetroffen wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Ravensburg

Auffahrunfall

Eine leicht Verletzte und Sachschaden von nahezu 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochvormittag, gegen 11.30 Uhr, in der Georgstraße. Der 22-jährige Lenker eines Pkw hatte die Georgstraße von der Ulmer Straße kommend in stadteinwärts befahren und vor der Einmündung zum Busbahnhof zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 49-jähriger Autofahrer verkehrsbedingt abbremsen musste. Beim Aufprall auf das Heck des Fahrzeuges seines Vordermannes wurde dessen Auto noch auf den Pkw einer davor bremsenden 59-jährigen Autofahrerin geschoben. Während die beiden Pkw-Lenker unverletzt blieben, erlitt die Frau leichte Verletzungen.

Weingarten

Handfester Streit

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 36-Jährigen, der in der Nacht zum heutigen Donnerstag, gegen 23.50 Uhr, gegenüber einem 23-Jährigen und dessen 22-jähriger Begleiterin handgreiflich wurde. Der Tatverdächtige hatte zunächst immer wieder die junge Frau bei einer Festveranstaltung anzüglich angesehen und war deshalb von deren Begleiter zur Rede gestellt worden. Dabei griff der 36-Jährige den 22-Jährigen unvermittelt an und packte ihn im Genick. Als daraufhin die Begleiterin des 23-Jährigen dazwischen gehen wollte, stieß er diese zu Boden und riss anschließend den jungen Mann um. Nach einem Handgemenge wurde der 36-Jährige von einem Security-Mitarbeiter nach draußen gebracht.

Weingarten

Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle

Wegen Unfallflucht ermittelt die Polizei gegen einen 32-jährigen Autofahrer, der am Mittwochnachmittag sein Auto auf einem Privatstellplatz in der Siemensstraße abstellte und beim Ausparken den Pkw des Berechtigten, der hinter dem 32-Jährigen sein Fahrzeug geparkt hatte, streifte und dabei einen Sachschaden von rund 200 Euro verursachte. Anschließend fuhr er über eine Rasenfläche, drehte auf dieser um und fuhr davon, obwohl er von einem Zeugen angesprochen worden war.

Weingarten

Autos zerkratzt

Noch Zeugen sucht die Polizei zu zwei Sachbeschädigungen, die unbekannte Täter am Montag in der Prestelstraße und auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Franz-Beer-Straße begangen haben. Während in Höhe des Gebäudes Prestelstraße 7 der Kofferraumdeckel eines BMW Z3 zerkratzt und ein Sachschaden von rund 800 Euro angerichtet wurde, hinterließ der Täter auf der Motorhaube eines auf dem Parkplatz des Einkaufmarkts abgestellten BMW einen etwa 50 cm langen Kratzer. In beiden Fällen bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, um sachdienliche Hinweise.

Ebenweiler

Vorfahrt missachtet

Blechschaden von etwa 1.500 Euro ist am Mittwochmorgen, gegen 07.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in Ebenweiler entstanden. Der 59-jährige Lenker eines Lkw war von der K 7962 aus Richtung Kreenried kommend in die L 289 in Richtung Fleischwangen eingefahren und hatte hierbei den Vorrang eines gleichaltrigen Autofahrers missachtet, der von der Unterwaldhauser Straße nach rechts in die L 289 einfuhr.

Baindt

Geparktes Auto angefahren

Beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochvormittag, zwischen 07.45 und 11.30 Uhr, gegen einen Renault Twingo geprallt, der auf einem Parkplatz in der Maybachstraße abgestellt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.200 Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666.

Bad Waldsee

Ausgebüxte Kuh

In den Verkehrsfunk schaffte es am Mittwochmittag eine Kuh, die von einer Weide ausgebüxt war und immer wieder die K 7941 zwischen Reute und Bad Waldsee querte. Das "sportliche" Tier hatte den etwa 150 cm hohen Weidezaun übersprungen und sich anschließend in den angrenzenden Wäldern aufgehalten. Durch den Besitzer konnte mit Unterstützung von mehreren freiwilligen Helfern die Kuh schließlich wieder eingefangen werden.

Bad Waldsee

Staub löst Brandmelder aus

Zu einem Brandalarm ins Elisabethenbad musste die Freiwillige Feuerwehr am Mittwochvormittag ausrücken. Wie sich jedoch schnell herausstellte, war durch den bei Bohrarbeiten entstandenen Staub der Brandmelder ausgelöst worden. Die Feuerwehr konnte deshalb alsbald den Einsatz beenden.

Vogt

Diebstahl auf Baustelle

Wie erst jetzt angezeigt wurde, haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende vermutlich über ein Baugerüst das Hauptgebäude der Grundschule in der Schulstraße betreten, das derzeit von Grund auf saniert wird. Dort drangen sie in einen Aufenthaltsraum einer Baufirma ein, versprühten Klebeschaum, zündeten Kunststoffabfälle sowie eine Abdeckfolie an und entfachten auf einem Fußboden in einem anderen Stockwerk ein kleines Lagerfeuer. Ferner entwendeten sie einen Hilti-Akkuschrauber samt Ladegerät im Wert von rund 400 Euro. Personen, die zwischen Freitagmittag und Montagmorgen Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, zu melden.

Wangen i.A.

Fahrraddiebstahl

Ein auf dem Fahrradabstellplatz der Realschule im Danneckerweg abgestelltes Fahrrad der Marke Univega HT-530 in den Farben silber/schwarz/gelb im Wert von über 700 Euro hat ein unbekannter Täter am Mittwoch, zwischen 07.20 und 13.00 Uhr entwendet. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Wangen i.A.

Teurer Auffahrunfall

Sachschaden von nahezu 10.000 Euro ist am Mittwochvormittag, gegen 09.20 Uhr, auf der B 32 entstanden. Eine 53-jährige Pkw-Lenkerin hatte die Bundesstraße in Richtung Ravensburg befahren und war in Höhe Argenhof auf ein Auto mit Anhänger, der mit einem Pkw beladen war, vermutlich infolge Unachtsamkeit aufgefahren. Das Gespann wurde danach auf einen weiteren Pkw geschoben. Bislang ist nicht geklärt, ob es sich um einen oder kurz hintereinander folgende Auffahrunfälle handelt.

Isny

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Rückwärtsausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Dienstag, 23.00 Uhr bis Mittwochnachmittag, 15.30 Uhr einen auf dem Parkplatz der Argenklinik II in der Alpenblickstraße abgestellten Daimler-Benz B 180 angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 600 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher, der vermutlich ein weiß lackiertes Fahrzeug fährt, nimmt der Polizeiposten Isny, Tel. 07562/97655-0, entgegen.

Kißlegg

Radmuttern gelöst

Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter, der in der Nacht zum Mittwoch an einem Audi Avant, der im Bereich der Wendeplatte im Sperberweg abgestellt war, vermutlich alle fünf Radbolzen gelöst hat. Der Geschädigte bemerkte jedoch am Mittwochmorgen beim Wegfahren sofort eine Unwucht der Räder und konnte schnell die gelösten Radbolzen feststellen. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges im Sperberweg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Vogt, Tel. 07529/97156-0, in Verbindung zu setzen.

Leutkirch

Ausnüchterungsgewahrsam

Erheblich alkoholisiert war ein 22-Jähriger, der in der Nacht zum heutigen Donnerstag, gegen 23.20 Uhr, von Beamten des Polizeireviers in Gewahrsam genommen werden musste. Der junge Mann war zuvor in der Webergasse aufgefallen, als er dort herumschrie und empfindlich die Nachtruhe störte. Trotz mehrfacher Aufforderung durch die Polizei kam der Alkoholisierte dem Platzverwies der Beamten nicht nach. Da weitere Störungen nicht ausgeschlossen werden konnten, nahmen die Polizisten den 22-Jährigen auf richterliche Anordnung für den Rest der Nacht in Ausnüchterungsgewahrsam.

Leutkirch

Goldfische entwendet

Auf Goldfische hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der zwischen Montagabend, 20.00 Uhr und Mittwochvormittag, 10.00 Uhr aus dem Gartenteich eines Anwesens im Zeisigweg mit Hilfe eines auf dem Grundstück vorgefundenen Keschers 16 Goldfische mit einer Länge von etwa 20 cm abfischte und samt Kescher entwendete. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Zeisigweg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Bad Wurzach

Trächtige Rehkuh erfasst

Beim Befahren der Dr.-Harry-Wiegand-Straße in Richtung Biberach hat eine 59-jährige Autofahrerin am späten Mittwochabend, gegen 23.20 Uhr, eine trächtige Rehkuh, die in Höhe des Sportplatzes auf die Fahrbahn gesprungen war, erfasst. Während das Muttertier sofort tot war, blieben die drei Rehkitze am Leben. Sie wurden in die Obhut eines Jagdausübungsberechtigten gegeben. Der am Pkw entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: