Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) -

   -- 

Ravensburg

Sachbeschädigung

Unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch, 18.00 Uhr und Donnerstag, 13.00 Uhr, in der Georgstraße an einem Geschäftsgebäude die Hauswand mit Farbe besprüht. Der Sachschaden dürfte mehrere hundert Euro betragen. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Anzeichen von Betäubungsmitteleinfluss stellten Polizeibeamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, in der Karlstraße bei einem 24-jährigen Pkw-Lenker fest. Ein bei dem Fahrer durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamin und Metamphetamin, weshalb die Beamten auf richterliche Anordnung eine ärztliche Blutentnahme veranlassten. Da der Mann bei der Durchführung der Maßnahme zunächst seine Mitwirkung verweigerte, mussten die Beamten die Oberbekleidung des Mannes ausziehen. Letztendlich zeigte sich der Mann einsichtig, worauf die Blutentnahme bei ihm ohne Gegenwehr abgenommen werden konnte. Die Polizisten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt für 24 Stunden und stellten dessen Fahrzeugschlüssel sicher. Er muss sich nun gegebenenfalls wegen des Vorwurfs unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilgenommen zu haben, verantworten.

Ravensburg

Frau schlägt auf Nachbarin ein

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen kam es am Donnerstagmorgen, gegen 07.45 Uhr, in einem Wohnhaus. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine 67-jährige Hausbewohnerin einer 56-jährigen Wohnungsnachbarin Haare ausgerissen und diese mit einem Stock geschlagen, worauf eine Zeugin die Polizei verständigte. Aufgrund ihres Verhaltens wurde die 67-Jährige in der Folge in ein Zentrum für Psychiatrie gebracht. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Bad Waldsee

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 15.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag, gegen 13.00 Uhr, an der Kreuzung B 30 / Kirrlohstraße. Eine 59-jährige Toyota-Fahrerin hatte auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Biberach fahrend vermutlich zu spät bemerkt, dass ein vor ihr fahrender 33-jähriger VW-Fahrer aufgrund einer roten Ampel an der Kreuzung anhielt. In der Folge war sie gegen das Heck des VW geprallt. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Bad Waldsee

Unfallflucht

Vermutlich beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrzeug-Lenker zwischen Mittwoch, 17.00 Uhr und Donnerstag, 08.00 Uhr, auf dem Gelände des Tierservicezentrums in der Straße "Oberurbach" einen Rosenbogen angefahren und Sachschaden von zirka 500 Euro verursacht. Anschließend hatte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Personen, die Angaben zu dem Unfallverursacher, der möglicherweise einen Lkw oder Kastenwagen fuhr, machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Aulendorf

Vandalismus auf Minigolfplatz

Teile der Verkleidung einer Gebäudefassade haben Unbekannte zwischen Montag und Donnerstag, 10.00 Uhr, an einem Gebäude der Minigolfanlage in der Straße "Schloßplatz" / Hofgartenstraße abgerissen. Zudem zerstörten die Täter eine komplette Spielbahn der Anlage. Der Sachschaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Weingarten Tel. 0751 803 - 6666, erbeten.

Wangen im Allgäu

Autos zusammengestoßen

Eine Kollision zwischen einem 92-jährigen Opel-Fahrer und einem 55-jährigen Dacia-Fahrer ereignete sich am Donnerstag, gegen 11.15 Uhr, auf der Friedrich-Ebert-Straße. Der 92-Jährige war von der Isnyer Straße kommend wohl aufgrund eines aus Richtung Ravensburg entgegenkommenden Lkw-Fahrers an der Zufahrt eines Einkaufsmarktes zu früh nach links abgebogen, auf die Ausfahrt-Spur gefahren und mit dem vom Parkplatzareal entgegenkommenden Dacia des 55-Jährigen zusammengestoßen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Wangen im Allgäu

Schaufensterscheibe beschädigt

Ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag, 13.15 Uhr und Dienstag, 08.00 Uhr, ein Loch in eine Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Schmiedstraße geschlagen. Der Sachschaden dürfte bei rund 1.000 Euro liegen. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Kißlegg

Vorfahrtsverletzung

Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand am Donnerstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, am Kreisverkehr der Landesstraße 265 / Leutkircher Straße (K 8025) bei einem Verkehrsunfall. Von der Kreisstraße aus Richtung Waltershofen kommend hatte ein 56-jähriger Lenker eines Fords einer aus Richtung Isny auf der Landesstraße heranfahrenden 35-jährigen Audi-Fahrerin die Vorfahrt im Kreisverkehr genommen und war mit deren Pkw zusammengestoßen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Wangen im Allgäu

Unfallflucht

Ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, gegen 14.00 Uhr, auf der Autobahn 96. Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker hatte in Fahrtrichtung Lindau auf Höhe Wangen wohl einen dunklen Metall-Unterlegkeil verloren, der beim Überfahren den Unterboden eines BMW einer 51-Jährigen beschädigte. Personen, die Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug-Lenker machen können oder Hinweise zu der Herkunft des Unterlegkeils geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563 9099 - 0, zu melden.

Purath

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: