Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 23.02.2017 - Tierschutzwidrige Missstände

Aulendorf (ots) - Wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz muss sich ein Landwirt verantworten, dessen Betrieb am heutigen Donnerstagmorgen ein Amtsveterinär des Landratsamtes Ravensburg und Polizeibeamte des Arbeitsbereiches Gewerbe und Umwelt kontrollierten. Der Kontrolle vorausgegangen waren in jüngster Vergangenheit zwei verendete Jungrinder aus dessen Viehbestand, die einen auffälligen Zustand aufwiesen. Bei der durchgeführten Überprüfung des Viehbestands und der Stallungen, wurden erhebliche tierschutzwidrige Missstände im Zusammenhang mit der Rinderhaltung festgestellt. Bei zwei Jungrindern musste aufgrund ihres Gesundheitszustandes eine Anordnung zur sofortigen Tötung verfügt werden. Der Landwirt erhielt Auflagen zur sofortigen Behebung der Missstände.

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl, Tel. 0751 806 - 1301

Polizeihauptkommissar Jens Purath, Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: