Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Feuerlöscher versprüht und Brandmelder ausgelöst

Wegen Beeinträchtigung von Nothilfemitteln wird gegen einen unbekannten Täter ermittelt, der am Mittwoch, gegen 03.00 Uhr, in Parkhaus am Fischmarkt in der Salmannsweilergasse den Inhalt von mehreren Feuerlöschern versprühte und danach grundlos den Brandmelder auslöste. Größerer Sachschaden dürfte dabei nicht entstanden sein.

Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer ohne Führerschein

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein Autofahrer, der am Mittwoch, gegen 02.00 Uhr, von einer Streife am Zähringerplatz kontrolliert wurde. Nachdem ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von rund 1,6 Promille ergeben hatte, musste sich der Mann einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen. Den Führerschein konnten die Beamten allerdings nicht einbehalten, da dem Autofahrer wegen einer Trunkenheitsfahrt bereits vor mehreren Jahren die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Neben Trunkenheit im Verkehr erwartet den Mann deshalb auch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Konstanz

Fahrzeug angefahren und geflüchtet

Vermutlich beim unachtsamen Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen im Zeitraum von Sonntagabend bis Dienstagmittag auf dem Parkplatz eines Discounters in der Sepp-Biehler-Straße geparkten Kia angefahren. Anschließend entfernte sich der Verursacher mit seinem möglicherweise rot lackierten Fahrzeug von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 1300 zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07731/995-0, erbeten.

Radolfzell-Güttingen

Komposthaufen in Brand geraten

Vermutlich durch heiße Asche ist am Dienstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, ein Komposthaufen in der Buchenseestraße in Brand geraten und musste von der mit 12 Einsatzkräften angerückten Feuerwehr gelöscht werden. Es dürfte nur geringer Sachschaden entstanden sein.

Singen

Frau belästigt

Noch Zeugen sucht die Polizei für einen Vorfall, der sich am Montagmittag, gegen 12.45 Uhr, an der Bushaltestelle in der Laubwaldstraße ereignet hat. Eine auf den Bus in Richtung Stadtmitte wartende Frau wurde nach ihren Schilderungen von einem etwa 35-jährigen Mann, der sich Ahmed nannte, angesprochen. Anschließend fasste sich der Mann in den Schritt und strich sich über der Hose bis zur erkennbaren Erektion an seinem Geschlechtsteil. Mit dem eintreffenden Bus fuhr der Unbekannte nach dem Vorfall bis zum Bahnhof und von dort weiter in Richtung Stockach. Der mit einer grauen Jogginghose und einer dunklen Jacke bekleidete Mann ist zirka 180 cm groß und hat dunkle, kurze Haare mit kahlen Stellen am Hinterkopf. Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Mann randaliert in Wohnung

In einem psychischen Ausnahmezustand hat sich am Dienstagnachmittag, gegen 18.30 Uhr, ein 30-jähriger Mann befunden, der in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Nordstadt randalierte. Nachdem Nachbarn die Polizei um Hilfe riefen und sich der offensichtlich in der Wohnung befindliche Mann weigerte, die Wohnungstür zu öffnen, mussten sich die Beamten nach einer richterlichen Anordnung mit einem Schlüsseldienst Zugang zur Wohnung verschaffen. Da der auf einem Sofa liegende Mann auf Ansprache nicht reagierte und trotz mehrfacher Aufforderung nicht bereit war, seine unter dem Kopfkissen versteckten Hände zu zeigen, musste, da nicht auszuschließen war, dass der Mann eine Waffe unter dem Kopfkissen versteckte, ein Diensthund eingesetzt werden. Die dabei erlittenen Bissverletzungen an einem Arm und einem Bein wurden ärztlich versorgt. Anschließend musste der deutlich alkoholisierte Mann nach einer ärztlichen Untersuchung in eine Spezialklinik eingewiesen werden.

Singen

Parfümdieb bedroht Passantin - Zeugen gesucht

Wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls sucht die Polizei einen etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann, der am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, in einem Drogeriemarkt in der August-Ruf-Straße (zwischen Freiheitstraße und Ekkehardstraße), ein Parfüm entwendete. Da beim Verlassen des Geschäfts ein Alarm ausgelöst wurde, ist eine Passantin in der August-Ruf-Straße auf den Sachverhalt aufmerksam geworden und hielt den flüchtenden und von einer Mitarbeiterin des Geschäfts verfolgten Täter an seiner Jacke fest. Nachdem der Unbekannte die couragierte Passantin mit einem Pfefferspray bedrohte, lies sie den Ladendieb los, der anschließend mit einem dunklen Herrenrad in Richtung Ekkehardstraße flüchtete. Der Täter ist etwa 180 cm groß, wird als "südländische Erscheinung" beschrieben und war mit einer dunklen, hüftlangen Jacke, einer dunklen Hose und schwarzen Turnschuhen bekleidet. Außerdem trug der Mann eine Brille und einen Oberlippenbart und könnte eine leicht gebückte Körperhaltung haben. Die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden. Insbesondere wird die namentlich nicht bekannte, zirka 60-Jährige Frau, die den Täter vor dem Geschäft festgehalten hat, gebeten, sich bei der Polizei zu melden, da sie als wichtige Zeugin benötigt wird.

Eigeltingen

Schneeverwehung führt zu Unfall

Aufgrund einer Schneeverwehung ist am Dienstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, eine 44-jährige Lenkerin eines Fiat auf der B14, auf Höhe Vordere Schweingruben, in Fahrtrichtung Stockach nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Leitpfosten geprallt. Am nicht mehr fahrbereiten Fiat dürfte dabei Totalschaden in Höhen von rund 2200 Euro entstanden sein. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Orsingen-Nenzingen

Eisplatten beschädigen Windschutzscheibe

Mehrere von einem LKW herabfallende Eisplatten haben am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, auf der A98, vor dem Parkplatz Nellenburg, während eines Überholvorgangs die Windschutzscheibe eines in Richtung Stockach fahrenden VW T5 beschädigt. Der Lenker des außerdeutschen LKW, dessen Kennzeichen abgelesen werden konnte, fuhr weiter, ohne sich um den Schaden von rund 800 Euro zu kümmern.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: