Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz-Dettingen

Unfallflucht

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Donnerstag, zwischen 08.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Hegner Straße, auf Höhe eines Autohauses einen geparkten Opel gestreift und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Unfallflucht

Vermutlich ein rotes Fahrzeug hat am Donnerstagmorgen, zwischen 08.30 Uhr und 12.30 Uhr einen in der Gartenstraße, vor dem Gebäude Nr. 9 geparkten Mercedes beschädigt. Der unbekannte Verursacher hat sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 700 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz erbeten.

Konstanz

Versuchter Gelddiebstahl

Gerade noch rechtzeitig hat eine Frau in einer Gaststätte an der Marktstätte bemerkt, wie ein zirka 25-jähriger Mann versuchte, aus ihrer Geldbörse mehrere Geldscheine zu entwenden. Nachdem die Frau den Unbekannten laut angeschrien hat, ließ er den Geldbeutel fallen und flüchtete mit einem zweiten Mann aus der Gaststätte. Der Tatverdächtige trug eine auffällige Brille mit pinkfarbenen Bügeln, ist zirka 175 bis 180 cm groß und hatte eine dunkle Ledertasche dabei. Sein Begleiter ist zirka 20 Jahre alt, auffallend schmächtig und trug ein schwarzes Basecap. Beide Personen werden als "südländisch aussehend" und als gepflegt beschrieben. Zeugen, die Hinweise auf die Gesuchten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Gestürzter Motorradfahrer

Vermutlich aus Unachtsamkeit hat am Donnerstagnachmittag, gegen 17.45 Uhr ein Motorradfahrer in der Sonnenbühlstraße eine Verkehrsinsel gestreift, stürzte und rutschte über die Fahrbahn. Dabei zog sich der 21-jährige Fahrer leichtere Verletzungen zu und wurde zur Behandlung und Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. An seiner Yamaha dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstanden sein.

Allensbach

Versuchter Diebstahl von Kinderwagen

Unbekannte Täter haben am Donnerstagvormittag versucht, mehrere vor einem Kinderhaus in der Kaltbrunner Straße abgestellte Kinderwägen in ein Fahrzeug einzuladen und zu entwenden. Mitarbeiter des Kinderhauses wurden auf den Sachverhalt aufmerksam und sprachen die Unbekannten an, die anschließend flüchteten. Ein fehlender Kinderwagen konnte in der Nähe des Tatorts hinter einem Zaun liegend wieder aufgefunden werden. Vermutlich haben ihn die Unbekannten auf ihrer Flucht dort entsorgt. Zeugen, die Hinweise auf den benutzten Lieferwagen geben können oder sonstige sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97150 zu melden.

Öhningen

Schutzhütte beschädigt

Am öffentlichen Grillplatz "Im Loch" beim Wanderparkplatz bei der L193 haben unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch mehrere Bretter aus der Schutzhütte herausgerissen und in der Feuerstelle verbrannt. Außerdem wurde eine Wand der Hütte mit grüner Farbe beschmiert und dadurch ein Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Geldbörse geraubt

Die starke Alkoholisierung eines 37-Jährigen haben am Freitag, zwischen 02.00 Uhr und 04.00 Uhr zwei unbekannte Täter mit dem Ziel ausgenutzt, den Mann zu berauben. Die beiden 19 bis 23 Jahre alten Unbekannten sprachen den Mann bei den Bushaltestellen in der Bahnhofstraße an und überredeten ihn zu einem weiteren Gaststättenbesuch. Danach liefen sie mit dem alkoholisierten Mann in die Hauptstraße, wo sie ihn beim Durchgang zur Scheffelstraße in einem Hinterhof zu Boden gestoßen, auf ihn eingeschlagen und die Herausgabe seiner Geldbörse gefordert haben. Nachdem er dieser Aufforderung nachgekommen war, und die Täter in der Geldbörse kein Bargeld vorgefunden haben, durchsuchten sie seinen mitgeführten Rucksack und flüchteten anschließend ohne Beute. Der 37-Jährige wurde durch den Vorfall leicht verletzt und musste ärztlich versorgt werden. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Nach Vorfahrtsverletzung geflüchtet

Weil der Lenker eines Sattelzugs am Donnerstagmorgen, gegen 10.00 Uhr, von der Rudolf-Diesel-Straße nach rechts auf die Georg-Fischer-Straße abgebogen ist, ohne dabei die Vorfahrt zu beachten, musste die Lenkerin eines auf der rechten Fahrspur der Georg-Fischer-Straße herannahenden VW nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Sattelzug zu vermeiden. Ein auf der linken Fahrspur neben dem VW fahrender Mercedes war dadurch gezwungen, ebenfalls nach links ausweichen und prallte dabei gegen ein Verkehrszeichen, das auf den Sattelzug geschleudert wurde, an dem Fahrzeug hängen blieb und nach rund 50 Meter auf die Fahrbahn fiel. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der Lenker des Sattelzugs weiter. Der durch den Aufprall auf das Verkehrszeichen beschädigte Mercedes musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Unfall im Kreisverkehr

Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit hat am Donnerstag, gegen 22.30 Uhr der Lenker eines Fiat im Kreisverkehr der Radolfzeller Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei einen neben ihm fahrenden VW gestreift. Anschließend überfuhr der Fiat einen Randstein, wodurch am Fahrzeug die Ölwanne abgerissen wurde. Das ausgelaufene Öl musste von der verständigten Feuerwehr gebunden werden. Am nicht mehr fahrbereiten Fiat dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro entstanden sein, während der Schaden am VW auf rund 3500 Euro geschätzt wird. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Singen

Radfahrer übersehen

Beim Abbiegen von der Steißlinger Straße nach rechts in die Worblinger Straße hat am Donnerstagmorgen, gegen 08.15 Uhr die Lenkerin eines Opel einen auf dem Radweg in Richtung Industriestraße fahrenden Radfahrer übersehen. Der Radler prallte dabei gegen die Fahrertür des PKW und stürzte auf die Fahrbahn. Der 78-Jährige wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Opel entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Gottmadingen

Beim Parkvorgang Fahrzeug beschädigt

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken ist im Zeitraum von Mittwochmorgen bis Donnerstagmorgen ein unbekannter Fahrzeugführer in der Straße Am Breitenstein gegen einen VW gestoßen und hat sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den verursachten Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen

Nach Unfall geflüchtet

Wegen Unfallflucht muss sich ein Autofahrer verantworten, der am Donnerstagmorgen, gegen 05.00 Uhr in der Robert-Gerwig-Straße mit seinem VW aus noch unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Container-Mulde geprallt ist. Anschließend schleuderte das Fahrzeug nach rechts und prallte auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen eine Straßenlaterne, die dabei vollständig zerstört wurde. Ohne sich um den Sachverhalt zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Sein beschädigtes Fahrzeug konnte verlassen in der Nähe der Unfallstelle aufgefunden und der Fahrer in der Folge ermittelt werden. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5000 Euro, während der übrige Schaden auf rund 3000 Euro geschätzt wird.

Gottmadingen

Unfall nach medizinischem Notfall

Aufgrund einer medizinischen Ursache hat am Donnerstagmittag, gegen 12.15 Uhr ein 82-jähriger Autofahrer in der Hauptstraße das Bewusstsein verloren, streifte mit seinem Chevrolet dadurch einen vorausfahrenden Opel und prallte danach in einer Linkskurve gegen einen Baum. Während der Fahrer unverletzt geblieben ist, erlitt seine Beifahrerin leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuginsassen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Chevrolet entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro, während der am Opel und am Baum entstandene Schaden auf rund 400 Euro geschätzt wird.

Orsingen-Nenzingen

Verdacht des Sammlungsbetrugs - Zeugen gesucht

Wegen des Verdachts des Sammlungsbetrugs wird gegen einen 57-jährigen Mann ermittelt, der am Donnerstagmittag im Ortsgebiet von Orsingen Geld für angeblich notleidende Tiere gesammelt haben soll. Der Mann konnte nach einer entsprechenden Mitteilung im Rahmen der Fahndung durch eine Streife des Polizeireviers angetroffen und kontrolliert werden. Zur Klärung des genauen Sachverhalts werden Personen, bei denen der Mann vorstellig wurde, gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Bodman-Ludwigshafen

Sattelzug streift Mauer

Weil er einem entgegenkommenden Motorrad ausweichen wollte, geriet ein mit einem Bagger beladener Sattelzug am Donnerstagmittag, gegen 13.30 Uhr in dere Straße Im Gries zu weit nach links und streifte dabei eine Natursteinmauer, die dabei teilweise eingerissen wurde. Der Schaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Hohenfels-Kalkofen

Wechselbrücke löst sich von Zugmaschine

Vermutlich weil sie nicht richtig verriegelt war, hat sich am Donnerstagmorgen, gegen 08.30 Uhr in einer Kurve der Stockacher Straße, bei der Kalkofer Steige, eine Wechselbrücke vom Zugfahrzeug gelöst. Der Fahrer konnte am rechten Fahrbahnrand anhalten, ohne dass es zu einem Fremdschaden oder einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer gekommen ist. Am Zugfahrzeug und an der Wechselbrücke entstand ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro. Zur Bergung musste die L194 zeitweise gesperrt werden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: