Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Körperverletzung

Eine aus mehreren unbekannten Männern bestehende Gruppe hat am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr in der Straße Am Rheinufer auf einen stark alkoholisierten 36-jährigen Mann mit den Fäusten eingeschlagen und ihn am Boden liegend getreten. Er wurde dabei leicht verletzt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Wohnungseinbruch

Vermutlich über eine nicht geschlossene Eingangstür hat sich ein unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen 11.00 Uhr und 14.45 Uhr Zutritt in das Treppenhaus eines Mehrfamilienwohnhauses im Buhlenweg verschafft und anschließend die Eingangstür zu einer Wohnung aufgehebelt. Möglicherweise wurde der Täter bei der weiteren Tatausführung gestört, da er nur einen Raum der Wohnung nach Diebesgut durchsucht hat und anschließend ohne Beute flüchtete. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Taxi verkratzt

Vermutlich mit einem Schlüssel hat ein unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen 05.00 Uhr und 07.00 Uhr großflächig ein auf einem Firmengelände in der Wollmatinger Straße abgestelltes Taxi verkratzt und dadurch einen Schaden von rund 3000 Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Singen

Motorrad prallt gegen LKW

Noch Zeugen sucht die Polizei für einen Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr in der Berliner Straße ereignet hat. Ein in Richtung Rielasingen fahrender Lenker einer Suzuki prallte dabei gegen einen vorausfahrenden und nach rechts in die Einfahrt zu den angrenzenden Wohnblocks abbiegenden LKW. Dabei zog sich der Zweiradfahrer noch unklare Verletzungen zu und musste nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das Motorrad, an dem ein Schaden von rund 2000 Euro entstanden sein dürfte, musste abgeschleppt werden. Am LKW wird der Schaden auf rund 4000 Euro geschätzt. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0 zu melden.

Gottmadingen

Geldbörse aus Fahrzeug gestohlen

Aus einem unverschlossen im Baustellenbereich der Roseneggstraße abgestellten PKW hat am Donnerstag, zwischen 12.30 Uhr und 14.00 Uhr ein unbekannter Täter eine schwarze Geldbörse mit mehreren persönlichen Dokumenten und rund 100 Euro Bargeld entwendet.

Engen

Einbruch in Autohaus

Durch Aufhebeln einer Eingangstür haben sich unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt zu den Geschäftsräumen eines Autohauses in der Jahnstraße verschafft und anschließend einen Tresor aufgebrochen. Außerdem drangen sie in ein Nebengebäude ein und durchsuchten dort Schreibtische und sonstige Behältnisse nach Diebesgut. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden. Die Höhe des Sachschadens steht ebenfalls noch nicht fest. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Büsingen

Ölspur verursacht Unfälle

Während der Fahrt von der Kläranlage über die Schaffhauser Straße und die Junkerstraße bis zum Ortsende hat am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr ein Bagger aufgrund eines Defekts unbemerkt größere Mengen Hydrauliköl verloren und dadurch die Fahrbahn verunreinigt. Auf der Junkerstraße stürzte deshalb eine Pedelec-Lenkerin und musste mit Verletzungen an den Zähnen in eine Klinik verbracht werden. Ein weiterer Radfahrer stürzte aufgrund der Ölspur an der Einmündung Junkerstraße/Dörflinger Straße, zog sich dabei Schürfwunden und Prellungen zu und musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Von der Feuerwehr und Verantwortlichen des Baggers wurde die Ölspur abgestreut.

Gailingen

Scheibe beschädigt

Sachschaden von rund 1500 Euro hat ein unbekannter Täter verursacht, der im Zeitraum von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen mit einem Stein eine Sicherheitsglasscheibe des Schwimmbads beim Jugendwerk in der Kapellenstraße beschädigt hat. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/1437-0, zu melden.

Stockach

Zusammenstoß

Noch unklar ist der Ablauf eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen, gegen 09.40 Uhr in der Straße Stadtwall ereignet hat und ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstanden ist. Dabei kam es zum Zusammenstoß eines in Richtung Dillplatz fahrenden Sattelzugs und einem ausparkenden Audi. Da sich die jeweiligen Fahrzeugführer abweichend zum Unfallablauf äußern, sucht die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zur Klärung des Sachverhalts nach Zeugen.

Stockach

Gewahrsam

Weil sie in einer Gaststätte in der Hauptstraße randalierten und dabei Gläser zu Bruch gingen, mussten am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr zwei alkoholisierte Männer im Alter von 30 und 31 Jahren in Gewahrsam genommen werden. Während der 31-Jährige gegen 20.30 Uhr wieder entlassen werden konnte, musste der mit über drei Promille deutlich stärker alkoholisierte 30-Jährige die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen.

Stockach

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Donnerstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr der Lenker eines Hyundai in der Radolfzeller Straße auf einen haltenden Klein-LKW aufgefahren. Am Hyundai dürfte dabei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstanden sein, während der Schaden am Klein-LKW auf rund 4500 Euro geschätzt wird. Der nicht mehr fahrbereite Hyundai musste abgeschleppt werden.

Hohenfels-Mindersdorf

Gestürzter Zweiradfahrer

Vermutlich aufgrund seiner alkoholischen Beeinflussung ist der Lenker eines Leichtkraftrades am Donnerstag, gegen 21.30 Uhr auf der K6107, kurz nach dem Ortsende von Mindersdorf nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr den Grünstreifen, stürzte und zog sich dabei Kopf- und Brustverletzungen zu. Zwei ebenfalls auf Leichtkrafträdern fahrende Begleiter kümmerten sich um den Verletzten und verständigten den Rettungsdienst. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der Zweiradfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert und bei ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein einbehalten. Da seine beiden Begleiter ebenfalls unter Alkoholeinwirkung standen, müssen auch sie mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Hohenfels-Selgetsweiler

LKW beschädigt Verkehrseinrichtungen

Aus noch unklarer Ursache ist ein unbekannter LKW-Lenker mit seinem Fahrzeug am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, auf der Pfullendorfer Straße in Selgetsweiler in Fahrtrichtung Kalkofen zu weit nach rechts geraten, streifte dabei das Ortsschild, überfuhr einen Leitpfosten und streifte schließlich eine Straßenlaterne, die dadurch beschädigt wurde. Ohne sich um den verursachten Schaden in noch nicht bekannter Höhe zu kümmern, fuhr der Lenker des vermutlich grünen LKW davon. Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben, oder Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Radolfzell

Gewahrsam nach Widerstand

Äußerst aggressiv verhielt sich eine Gruppe alkoholisierter Jugendlicher und einem Erwachsenen, die am Freitag, gegen 02.15 Uhr nach Zeugenmitteilungen und einer eigenen Beobachtung einer zufällig vorbeifahrenden Streife am Bahnhofsplatz randalierten und lauthals herumschrien. Die Ermahnung der Polizeibeamten, sich ruhiger zu verhalten, ließ die Gruppe völlig unbeeindruckt. Auch einem erteilten Platzverweis kamen die jungen Männer nicht nach und bedrängten und beleidigten die Beamten, weshalb weitere Streifen angefordert werden mussten. Nach deren Eintreffen sollten die Personalien von zwei 17-Jährigen und einem 24-Jährigen, die sich als Wortführer der Gruppe zeigten und sich besonders aggressiv verhielten, festgestellt werden. Ein mit rund 1,2 Promille alkoholisierter 17-Jähriger griff dabei die Beamten unvermittelt mit Faustschlägen an und musste mit dem Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden. Auch der zweite 17-Jährige, der mit rund 1,1 Promille alkoholisiert war, leistete bei der Personenkontrolle Widerstand, trat mit dem Fuß gegen den Streifenwagen und spuckte einem der Beamten ins Gesicht. Die beiden 17-Jährigen und der mit rund 2,2 Promille alkoholisierte 24-Jährige wurden anschließend zur Wache verbracht und in Gewahrsam genommen. Ihre drei Begleiter versammelten sich nach dem Vorfall vor der Polizeiwache und stießen dort weitere Beleidigungen gegen die Polizei aus, weshalb ihnen ein Platzverweis mit gleichzeitiger Androhung des Gewahrsams erteilt werden musste. Einer der beiden 17-Jährigen und der 24-Jährige konnten im Verlauf der Nacht in die Obhut von verständigten Angehörigen gegeben werden, während dies beim zweiten 17-Jährigen nicht möglich war, weshalb er die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle verbringen musste. Die drei jungen Männer erwarten Anzeigen wegen Beleidigung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Sachbeschädigung.

Radolfzell

Unfall beim Abbiegen

Falsch interpretiert haben dürfte ein Motorradfahrer am Donnerstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr das Blinken eines auf der K6168 in Richtung Markelfingen fahrenden Sprinters und setzte deshalb zum Überholen des Fahrzeugs in der Annahme an, dies vom Sprinterfahrer entsprechend signalisiert bekommen zu haben. Tatsächlich blinkte der Sprinter, um nach links in einen Feldweg abzubiegen und prallte dabei trotz einer Gefahrenbremsung beider Fahrzeuge mit dem überholenden Motorradfahrer zusammen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro. Ob der Motorradfahrer verletzt wurde, ist noch unklar, da er sich zur Untersuchung eigenständig in ein Krankenhaus begab.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: