Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen für den Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) - Konstanz

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand ein 21-jähriger Fahrradfahrer, welcher einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Konstanz am frühen Samstagmorgen durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Ein entsprechender Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten. Sie veranlassten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe. Da sich der 21-Jährige im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen den Beamten gegenüber teilweise aggressiv verhielt, mussten ihm zeitweilig Handschließen angelegt werden. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Freitagabend kurz nach 19:30 Uhr auf dem Radweg entlang der Mainaustraße ereignete. Eine in stadtauswärtiger Richtung fahrende 58-jährige Radfahrerin wollte kurz nach dem Salzberg eine vor ihr ihn gleicher Richtung fahrende 55-jährige Radlerin überholen und touchierte dabei vermutlich aus Unachtsamkeit deren Lenker. Durch die Kollision kamen beide Frauen zu Fall und zogen sich hierdurch mittelschwere Verletzungen zu, welche vom Rettungsdienst behandelt werden mussten.

Offenbar in betrügerischer Absicht klingelte ein bislang unbekannter Mann am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr an einem Haus in der Wallgutstraße. Er gab sich der Bewohnerin gegenüber als Bankmitarbeiter aus und täuschte vor, dass es auf ihrem Konto falsche Abbuchungen gegeben habe. Er versuchte, die Frau zum Briefkasten zu locken und sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen, um dort angeblich die Bankkarte in Augenschein zu nehmen. Dies konnte durch die Bewohnerin aber verhindert werden, zu Straftaten kam es glücklicherweise nicht. Eine Fahndung nach dem Unbekannten, welcher als ca. 175 cm groß, gut gekleidet, ca. Mitte 40 Jahre alt mit grauen kurzen Haaren beschrieben wird, verlief negativ.

Radolfzell

Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, welcher sich am frühen Samstagmorgen gegen 00:10 Uhr auf der B 33 neu zwischen den Anschlussstellen Allensbach und Radolfzell ereignet hat. Ein 27-jähriger Pkw-Lenker war zu dieser Zeit auf der B 33 in Fahrtrichtung Kreuz Hegau auf der linken Fahrspur unterwegs, als seinen Angaben zufolge ein weißer Kastenwagen mit roter Aufschrift auf der Seite unvermittelt und völlig grundlos von der rechten auf die linke Fahrspur vor das Fahrzeug des 27-Jährigen wechselte und sein Fahrzeug dort mehrfach bis zum Stillstand herunterbremste. Der 27-Jährige musste daraufhin sein Fahrzeug ebenfalls bis zum Stillstand abbremsen, ebenso zwei ihm nachfolgende Fahrzeuge. Der Kastenwagen fuhr dann bei Güttingen von der B 33 ab und entfernte sich in Richtung Espasingen. Die Polizei bittet nun Zeugen des Vorfalls, insbesondere die beiden Fahrzeuglenker, welche ebenfalls abbremsen mussten, sich zur Klärung des Sachverhalts beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/99600, zu melden.

Singen

Nicht unerheblich unter Alkoholeinwirkung stand ein 61-jähriger Pkw-Lenker, welcher von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Singen am Freitagnachmittag im Stadtgebiet von Singen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Ein Atemalkoholtest bestätigte den anfänglichen Verdacht der Beamten. Sie veranlassten bei dem Mann die Entnahme einer Blutprobe und behielten den Führerschein an Ort und Stelle ein.

Am frühen Samstagmorgen gegen 01:30 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Singen in der Bahnhofstraße eine bereits einschlägig polizeibekannte 18-jährige Heranwachsende fest, wie diese gerade mit einem Feuerzeug ein an einer Plakatwand hängendes Papierplakat entzündete. Das Plakat brannte nieder und erlosch selbständig. Die 18-Jährige versuchte zunächst, vor der Polizei zu fliehen, konnte aber nach kurzer fußläufiger Verfolgung gestellt und vorläufig festgenommen werden. Hiergegen wehrte sich die Frau heftig und beleidigte die beiden Polizeibeamten fortwährend. Da die Frau mit nahezu zwei Promille deutlich unter Alkoholeinwirkung stand und damit gerechnet werden musste, dass sie in diesem Zustand weitere Straftaten begeht, wurde sie in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Singen eingeliefert und musste den Rest der Nacht dort ihren Rausch ausschlafen.

Durch eine aufmerksame Anwohnerin wurden der Polizei in Singen am frühen Samstagmorgen gegen 02:15 Uhr zwei junge Männer gemeldet, welche offensichtlich im Begriff waren, in der Erzbergerstraße Kisten mit Leergut zu stehlen. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte ein 13-jähriger Tatverdächtiger festgenommen und diverse Leergutkisten aufgefunden werden, dem zweiten Beteiligten gelang zunächst die Flucht. Er konnte jedoch ebenfalls im Zuge der weiteren Ermittlungen als ein 16-jähriger Jugendlicher identifiziert werden. Beide Tatverdächtigen gelangen zur Anzeige.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: