Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Unfallflucht

Sachschaden von rund 1000 Euro hat ein unbekannter Fahrzeugführer verursacht, der am Dienstag, zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr mit seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Discounters in der Mainaustraße gegen einen geparkten Subaru gestoßen ist. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachverhalt zu kümmern.

Konstanz

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwoch, gegen 22.45 Uhr der Lenker eines Toyota auf der L221, an der Kreuzung zur Radolfzeller Straße auf einen vorausfahrenden Audi aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 6500 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Allensbach

Unfall zwischen Radfahrer

Auf dem Radweg neben der B33 hat am Mittwoch, gegen 19.15 Uhr ein in Richtung Allensbach fahrender 65-jähriger Rennradfahrer auf Höhe Hegne vermutlich aus Unachtsamkeit das Fahrrad eines in gleicher Richtung fahrenden 68-Jährigen berührt, der dadurch ins Straucheln geriet und vor einer entgegenkommenden 45-jährigen Radfahrerin auf den Radweg stürzte. Die Radlerin konnte nicht mehr ausweichen, stürzte ebenfalls und zog sich dabei leichtere Verletzungen zu, während der 68-Jährige trotz eines getragenen Helms mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Radolfzell

Gestürzter Radfahrer

Mit mittelschweren Verletzungen musste am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr ein Radfahrer nach einem Unfall auf dem Radweg neben der B34, auf Höhe Güttingen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Radfahrer befuhr die Gefällstrecke in Richtung Radolfzell und passierte dabei zwei entgegenkommende Kinder, die mit ihren Rädern in Richtung Stahringen unterwegs waren. Dabei hat der 71-jährige Radfahrer vermutlich durch eine Ausweichbewegung die Kontrolle über sein Gefährt verloren, überschlug sich und stürzte in den seitlichen Grünstreifen. Zur Klärung des Unfallablaufs werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Randalierer

Wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung muss sich ein 19-jähriger Mann verantworten, der am Mittwoch, gegen 23.45 Uhr in Gewahrsam genommen werden musste. Zuvor teilten Anrufer der Polizei mit, dass Jugendliche randalierend durch die Bahnhofstraße laufen, dabei gegen Scheiben schlagen und Gegenstände umstoßen. Im Rahmen der sofortigen Überprüfung konnte eine Streife den 19-Jährigen, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, in Begleitung einer jungen Frau in der Engestraße antreffen und kontrollieren. Dabei zeigte sich der Heranwachsende auch gegenüber den Beamten aggressiv und weigerte sich auszuweisen. Nachdem ihm die vorläufige Festnahme erklärt wurde, widersetzte er sich den Maßnahmen, spuckte nach den Beamten und stieß fortwährend Beleidigungen aus. Der 19-Jährige musste zur Wache verbracht und anschließend zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Bei der anschließenden Überprüfung konnten vor dem Postgebäude umgestoßene Blumentöpfe und vor dem Arbeitsamt ein umgestoßener Roller festgestellt werden.

Singen

Gewahrsam

Ein 57-jähriger Mann musste am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr in Gewahrsam genommen werden, nachdem er in einem Einkaufsmarkt in der Straße Zolltafel eine Mitarbeiterin beleidigte und sich weigerte, das Gebäude zu verlassen. Gegenüber der ausgerückten Polizeistreife zeigte sich der alkoholisierte Mann völlig unkooperativ und weigerte sich auszuweisen. Auch die Androhung des Identitätsgewahrsams zeigte bei dem Mann keinerlei Wirkung. Zur Verhinderung weiterer Störungen wurde der 57-Jährige in Gewahrsam genommen. Dabei stieß der Mann fortwährend Beleidigungen aus und ließ sich auf den Boden fallen, weshalb er in den Streifenwagen und anschließend in die Gewahrsamszelle getragen werden musste. Seine Identität konnte durch einen aufgefundenen Ausweis geklärt werden. Gegen den Mann wird wegen Beleidigung und der Weigerung der Angabe seiner Personalien ermittelt.

Singen

Exhibitionist

In einem Einkaufsgeschäft in der Bahnof-/Ecke August-Ruf-Straße hat sich am Mittwochmittag, gegen 13.30 Uhr ein zirka 60 Jahre alter Mann gegenüber einer Kundin mit seinem entblößten Geschlechtsteil gezeigt. Der zirka 165 cm große, als kräftig beschriebene Mann mit grauen Haaren und einem grauen Oberlippenbart lief zwischen den Verkaufsregalen auf eine Kundin zu und nahm dabei eine vor dem Unterkörper gehaltene Einkaufstüte zur Seite, wodurch sein entblößtes Geschlechtsteil gesehen werden konnte. Anschließend folgte er der Kundin, die sich an das Personal wandte, und verließ schließlich das Geschäft. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Diebstahl in Discounter

Nur einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit hat am Dienstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr einem Dieb ausgereicht, um einer Kundin in einem Discounter in der Industriestraße eine kurzzeitig auf einem Warentisch abgelegte Damengeldbörse zu entwenden. Neben persönlichen Dokumenten und Bargeld befand sich in der Geldbörse auch ein IPhone 6. Der gesamte Diebstahlsschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Singen

Zusammenstoß an Einmündung

Sachschaden von rund 6000 Euro und ein Leichtverletzter ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, gegen 07.30 Uhr an der Einmündung Moosgrund/Laubenweg ereignet hat. Der Lenker eines Audi A3 fuhr vom Laubenweg in die Straße Moosgrund ein und dürfte dabei einen dort fahrenden weiteren Audi A5 übersehen haben, dessen Fahrer durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Die beiden Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Singen

Auf Roller aufgefahren

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwochmorgen, gegen 06.45 Uhr der Lenker eines Audi in der Schaffhauser Straße, auf Höhe des Bahnübergangs auf einen vorausfahrenden Roller aufgefahren. Durch den Aufprall stürzte der Zweiradfahrer, prallte gegen die seitlichen Begrenzungspfosten und zog sich Abschürfungen und Verletzungen an der Hand und am Ellenbogen zu. Der Rollerfahrer begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt.

Stockach-Winterspüren

Telefonmast beschädigt

Etwas zu weit rechts dürfte am Mittwochabend, gegen 19.45 Uhr ein Mähdrescher auf der K6104 zwischen Hengelau und Winterspüren unterwegs gewesen sein. In einer leichten Rechtskurve erfasste das Fahrzeug mit dem Außenspiegel eine parallel zur Straße verlaufende Telefonleitung und riss dabei den Telefonmast um. Die Schadenshöhe dürfte rund 1000 Euro betragen.

Stockach-Zizenhausen

Versuchter Einbruch

Mit einem Hebelwerkzeug hat ein unbekannter Täter am Mittwoch, zwischen 08.15 Uhr und 13.00 Uhr versucht, eine Wohnungstür in der Schulstraße aufzuhebeln. Da ihm dies nicht gelang, entstand ausschließlich Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: