Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) - Trickdiebstahl -bitte Warnaufruf-

Sigmaringen

Erst auf Drängen von Angehörigen erstattete eine 77 Jahre alte Frau im Nachhinein Anzeige über einen Vorgang, der ihr am vergangenen Samstag gegen 12.00 Uhr auf der Georg-Zimmerer-Straße widerfahren war und worüber sie sich schämte. Auf dem Weg zu ihrem Pkw wurde die Frau im Bereich alter Schalthof von einer ca. 20-23 Jahre alten, ca. 160 cm großen Frau mit dunklen Haaren und dunklem Teint, bekleidet mit einem aprikosenfarbenen T-Shirt in gebrochenem Deutsch angesprochen und nach einer Euromünze gefragt. Nachdem die 77-Jährige zunächst abgelehnt hatte, gab sie der jungen Frau eine Zweieuromünze, weil ihr diese eine Schreibunterlage mit einem Zettel/Liste mit einem Rollstuhlfahrersymbol entgegengestreckt hatte. Die junge Frau wollte schließlich die Aushändigung des Geldes auf einem Zettel der Schreibunterlage unterschrieben haben. Als die Frau zudem den Personalausweis verlangte, verweigerte dies die 77-Jährige. Anschließend wurde die 77-Jährige von einer weiteren, nahezu identisch aussehenden, allerdings dunkel / schwarz gekleideten Frau fast angesprungen, mit beiden Armen am Körper/Hals umarmt und unter Dankesausrufen mehrmals auf beide Wangen geküsst. Als dies der 77-Jährigenzu viel wurde, drückte sie die Frau von sich weg. Die Frau lies sich aber nur kurz wegdrücken. In einem zweiten Anlauf wurde die 77-Jährige wiederum mit beiden Händen am Körper/Hals umarmt und fest an sie gedrückt, bevor sie die Frau abermals wegdrücken konnte. Da der Geldbeutel in der Handtasche noch da war, beachtete die 77-Jährige die beiden Frauen nicht mehr, bemerkte jedoch kurze Zeit später, dass ihre um den Hals getragene Goldkette im Wert von ca. 1000,00 EUR fehlte. Vermutlich haben die beiden Frauen im Stadtgebiet Sigmaringen weitere ältere Personen angesprochen. Mögliche Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen. Die Polizei rät fremde Personen nicht unangenehm nahe an sich herankommen zu lassen und hält weitere Informationen online unter www.polizei-beratung.de vor.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: