Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Hilzingen

Straßensperrungen nach Unwetter

Ein heftiges Gewitter und starke Regenfälle haben am Mittwochnachmittag zu Überflutungen im Ortsgebiet von Hilzingen und weiteren Ortsteilen geführt. Durch die Wassermassen wurden zahlreiche Keller überflutet und mussten von der Feuerwehr leergepumpt werden. Die L190 zwischen Hilzingen und Durchtlingen/Weiterdingen und die Verbindungsstraße zwischen Weiterdingen und Hilzingen musste zeitweise wegen Überflutung gesperrt werden.

Gottmadingen

Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren ist am Mittwochmorgen, gegen 09.45 Uhr ein außerdeutscher Sattelzug auf dem Zollhof in der Zollstraße rückwärts gegen einen weiteren Sattelzug geprallt und hat dabei einen Schaden von rund 5000 Euro verursacht. Nachdem sich der verursachende Sattelzug in Richtung Grenze in Bewegung setzte, ohne dass sich der Fahrer um den Sachverhalt gekümmert hat, folgte ihm ein Zeuge zu Fuß und verständigte die Grenzbeamten. Sie stoppten den Sattelzug und informierten zur Unfallaufnahme die Polizei. Am verursachenden Sattelzug entstand ein Schaden von rund 1500 Euro.

Steißlingen

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist am Mittwochmorgen, gegen 08.45 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer in der Schulstraße, auf dem Parkplatz einer Bankfiliale gegen einen geparkten Opel gestoßen. Nach dem Vorfall entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen-Beuren a.d.A.

Vorfahrtsverletzung

Eine Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, an der Kreuzung L189/Kirchstraße ereignet hat. Eine 35-jährige Lenkerin eines Seat fuhr von der Kirchstraße kommend in den Kreuzungsbereich der L189 ein, und dürfte dabei einen aus Richtung Friedingen kommenden Opel übersehen haben. Durch den Zusammenprall wurde der Opel nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und kam nach rund 20 Meter in einem Wassergraben zum Stillstand, während der Seat rund 30 Meter auf der L189 in Richtung Volkertshausen schleuderte. Die Fahrerin des Seat erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen, während die beiden Insassen des Opel mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert wurden. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Konstanz

Auffahrunfall

Auf ein vorausfahrendes Auto aufgefahren ist ein Autofahrer am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr, in der Europastraße Richtung Neue rheinbrücke. Vor einer auf Rot wechselnden Ampel bremste der vorausfahrende Autofahrer. Der nachfolgende Autofahrer erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf. Es entstanden zirka 9 000 Euro Sachschaden.

Konstanz

Radfahrer stoßen zusammen

Zwei Fahrradfahrer im Alter von 37 und 52 Jahren sind am Mittwoch, gegen 13.00 Uhr, zusammengestoßen. Ein Fahrradfahrer befuhr den Bodenseeradweg Richtung Riedstraße. An der Bahnunterführung Richtung Reutestraße beachtete er nicht die Vorfahrt eines von rechtes kommenden Fahrradfahrers. Durch die Kollision wurden beide verletzt. Mit Rettungswagen wurden sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ob Sachschaden entstand ist nicht bekannt.

Konstanz

Männer suchen Streit -Polizei sucht Zeugen

Eine Personengruppe, zwei Männer und drei Frauen, begann am Donnerstag, gegen 01.45 Uhr, am Bahnhofplatz, direkt vor einem Hotel, grundlos Streit mit zwei jungen Männern. Im Verlauf des Streits wurden die beiden Männer der Personengruppe handgreiflich wodurch einer der jungen Männer einen Bruch an einem Bein erlitt. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden jungen Männer und zwei weitere anwesende Zeugen waren derart alkoholisiert, dass sie weder den Tathergang genau schildern noch die Täter beschreiben konnten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter Telefon 07531/9950 bei der Polizei Konstanz zu melden.

Konstanz

Chaotische Zustände am Hörnle

Zirka 150 Jugendliche hielten sich am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, im Strandbad auf. Viele von ihnen kletterten auf das Dach der Umkleideräume und versuchten in das Bodenseestadion zu gelangen. Auch war der Bereich um die Umkleidekabinen stark vermüllt. Als die erste Polizeistreife eintraf, flüchtete ein Großteil der Jugendlichen. Beim Schachbrett konnten einige kontrolliert werden. Während der Kontrolle warfen Unbekannte aus größerer Entfernung Glasflaschen und Müll in Richtung der Polizeibeamten und verfehlten sie nur knapp. Bis weitere Streifen des Polizeireviers und der Bundespolizei eintrafen waren die meisten Jugendlichen in den Bereich FKK-Strand und angrenzendes Waldstück geflüchtet. Aus größerer Entfernung beleidigten Jugendliche massiv die Polizeibeamten. Im FKK-Bereich wurde eine stark alkoholisierte 15-Jährige auf dem Boden liegend angetroffen. Mit einem Rettungswagen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Nachdem starker Regen einsetzte konnten die polizeilichen Maßnahmen beendet werden.

Konstanz

Sachbeschädigung an Auto

Polizei sucht Zeugen - Den Lack eines geparkten Autos zerkratzten Unbekannte am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr, im Parkhaus Marktstätte, in der Dammgasse. Der Sachschaden wird auf 4 000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07531/9950 bei der Polizei Konstanz zu melden.

Konstanz

Unfallflucht

Polizei sucht Zeugen - Einen geparkten Fiat Bravo beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Mittwoch, zwischen 10.30 Uhr und 12.00 Uhr, in der Conradin-Kreutzer-Straße, im Bereich der Einmündung Gustav-Schwab-Straße. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von zirka 1 000 Euro zu kümmern fuhr der Unfallverursacher einfach weg. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07531/9950 bei der Polizei Konstanz zu melden.

Öhningen

Zusammenstoß

Zwei Autos sind am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, an der Einmündung Schienerbergstraße/Waldheimstraße zusammengestoßen. Ein von der Waldheimstraße kommender Autofahrer fuhr nach rechts in die Schienerbergstraße ein, ohne die Vorfahrt eines dort fahrenden Autos zu beachten. Bei der Kollision entstanden zirka 6 500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Steißlingen

Unfallflucht -Polizei sucht Zeugen

Einen geparkten Ford Fiesta beschädigte ein unbekannter Autofahrer am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr, auf einem Parkplatz vor dem Anwesen Lange Straße Nummer 2. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von zirka 800n Euro zu kümmern fuhr der Unfallverursacher einfach weg. Laut Zeugen die den Unfallhergang beobachtet haben, soll der Unfall vom Fahrer eines dunklen VW Golf verursacht worden sein. Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 07738/97014 beim Polizeiposten Steißlingen zu melden.

Gailingen

Bewaffnete Personen

Eine Anruferin teilte der Polizei am Mittwoch, gegen 18.00 Uhr, mit, dass vor der Asylbewerberunterkunft im Genterweg 12 - 15 Personen herumlaufen würden, die alle eine Pistole mitführen. Eine Person hätte auch auf sie gezielt. Dann seien die Personen im Inneren der Unterkunft verschwunden. Insgesamt 20 Polizeibeamte fuhren zur Unterkunft. Davon zwei Beamte der Kantonspolizei und zwei der Grenzwacht. Es wurden mehrere Interventionsteams mit entsprechender Schutzausrüstung gebildet, die dann die Unterkunft durchsuchten. Dabei wurden fünf kleine Softair-Pistolen aufgefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass in der Unterkunft wohnhafte Kinder mit Softair-Pistolen spielten. Es wurden auch zahlreiche auf dem Boden liegende Softair-Kunststoffkugeln gefunden. Bei den Pistolen handelte es sich um frei verkäufliche Spielzeugwaffen. Aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes handelte es sich auch nicht um Anscheinwaffen.

Stockach

Schlägerei

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei noch unbekannte Männer, die am Mittwoch, gegen 22.30 Uhr in der Goethestraße einen 30-jährigen geschlagen und leicht verletzt haben. Der 30-Jährige soll dabei von einem der Täter festgehalten worden sein, während ihn der zweite Unbekannte mit einem Gegenstand in das Gesicht schlug. Beim Eintreffen der Polizei waren die Unbekannten bereits geflüchtet. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Unfall am Fußgängerüberweg

Zum Glück nur Prellungen hat am Mittwochmorgen, gegen 11.00 Uhr eine 13-jährige Fußgängerin erlitten, die am Überweg in der Aachenstraße von einem Subaru erfasst wurde. Die Autofahrerin dürfte das Mädchen zwar gesehen, aber ihr Verhalten falsch eingeschätzt haben, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Die Schülerin konnte nach einer ambulanten Versorgung das Krankenhaus wieder verlassen. Am PKW entstand kein nennenswerter Schaden.

Hauke/Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: