Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots) -

   -- 

Sigmaringen -bitte Zeugenaufruf-

Diebstahl

Eine Halskette im Wert von ca. 1.000 Euro wurde einer 77-jährigen Frau am Samstag gegen 12.00 Uhr in der Georg-Zimmerer-Straße entwendet. Die 77-Jährige wurde von zwei Frauen mit gebrochenem Deutsch nach einem Euro gefragt. Nach einigem Zögern händigte die 77-Jährige ein Zwei-Euro Stück aus, wonach sie von den mutmaßlichen Täterinnen gebeten wurde auf einer Liste mit einem Rollstuhlfahrer-Symbol zu unterschreiben. Als die 77-Jährige sich dann noch mit ihrem Personalausweis ausweisen sollte verweigerte sie dies. Eine der mutmaßlichen Täterinnen umarmte die 77-Jährige daraufhin sehr aufdringlich und küsste die Geschädigte unter vielfachen Dankesbekundungen mehrmals auf beide Wangen, bis die 77-Jährige sie wegdrückte. Als die 77-Jährige einige Meter weitergelaufen war, bemerkte sie, dass ihre Halskette fehlte. Die aus Gold bestehende Halskette ist ca. 50 cm lang, mit einem Herzanhänger, welcher mit 17 Brillanten und zwei roten Rubinen besetzt ist. Die Täterinnen sollen laut Aussage der Geschädigten zwischen ca. 20-23 Jahre alt sein, ca. 160 cm groß sein, dunkle Haare und eine mollige/kräftige Figur haben. Eine trug ein aprikosefarbenes T-Shirt, die andere war dunkel/schwarz gekleidet. Die Polizei rät in diesem Zusammenhäng zur Vorsicht und zu einem gesunden Misstrauen gegenüber derartigen Bettlern. Sachdienliche Hinweise zu diesem Vorfall nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104 220, entgegen.

Bingen

Streitigkeiten

Einen Einsatz der Polizei lösten Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen am frühen Sonntagmorgen in der Zeit zwischen 03.15 Uhr und 03.45 Uhr aus. Nachdem zwei Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes erfolglos versuchten die Situation bei der es auch zu Handgreiflichkeiten kam zu beruhigen, wurde die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Polizei wurden lediglich noch zwei stark alkoholisierte Männer aus einer der Personengruppen angetroffen, welche sich nicht zu den Vorkommnissen äußern wollten.

Sigmaringen -bitte Zeugenaufruf-

Diebstahl aus Pkw

Bargeld in Höhe von ca. 200-300 Euro wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Zeit zwischen 21.15 Uhr und 00.30 Uhr aus einem geparkten VW Polo in der Hornsteiner Straße gestohlen. Die 25-jährige Besitzerin des Fahrzeugs verschloss die Fahrertür vermutlich nicht richtig bevor sie es per Funkschlüssel verriegelte, wodurch sich der/die unbekannte Täter/in Zugriff zu den im Fahrzeug befindlichen Gegenständen verschaffte. Es wurden mehrere Kleidungsstücke, ein Schminkbeutel und ein Geldbeutel mit diversem Inhalt entwendet. Bis auf das Bargeld aus dem Geldbeutel konnten die anderen Gegenstände in der Nähe des Tatorts wieder aufgefunden werden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104 220, entgegen.

Stetten-Frohnstetten -bitte Zeugenaufruf-

Körperverletzung

Schwere Kopfverletzungen fügten bislang unbekannte Täter einem 42-jährigen Besucher des Festes "Rock im Riederwäldle" am Samstag gegen 21.45 Uhr zu. Der 42-Jährige befand sich zusammen mit einer weiteren Begleitperson auf dem Weg zu ihrem abgestellten Auto um einen 28-jährigen Freund des 42-Jährigen in ein Krankenhaus zu fahren, da dieser zuvor von einem unbekannten Mann unvermittelt mit der Faust auf das Rechte Ohr geschlagen wurde. Auf dem Parkplatz des Festgeländes konnte der 28-jährige Geschädigte den Täter in einer Personengruppe bestehend aus drei Männern und zwei Frauen identifizieren, worauf dieser und weitere Personen aus der Gruppe erneut auf den Geschädigten losgingen und ihn mehrfach mit den Füßen gegen den Kopf traten, sodass er mit leichten Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der 42-Jährige wurde dabei auch angegriffen und ebenfalls mehrfach mit Füßen gegen den Kopf getreten, wobei er schwere Kopfverletzungen erlitt und stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden musste. Ein herbeigeeilter Freund der beiden Geschädigten wurde ebenfalls leicht verletzt als er die Täter stellen wollte. Die Täter flüchteten anschließend mit einem Pkw. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Stetten a.k.M, Tel. 07573 815, entgegen.

Sigmaringendorf -bitte Zeugenaufruf-

Sachbeschädigung

Vermutlich durch die Masche zweier mutmaßlicher Betrüger entstand am Samstag gegen 15.00 Uhr ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro an einem VW Transporter eines 36-Jährigen. Das Fahrzeug stand über ein Internetportal zum Verkauf. Auf das Inserat des 36-Jährigen Verkäufers meldeten sich die mutmaßlichen Betrüger als Kaufinteressenten und vereinbarten mit dem Verkäufer einen Termin zur Besichtigung und Probefahrt. Einer der beiden Männer machte am vereinbarten Termin eine Probefahrt während der 36-Jährige Verkäufer und der andere Mann warteten. Als dieser von der Probefahrt zurückkam, stellten die beiden Kaufinteressenten bei der anschließenden Besichtigung ein Öl/Benzingemisch im Kühlflüssigkeitsbehälter fest und wollten daraufhin den Kaufpreis mindern. Laut des 36-jährigen Verkäufers befand sich das Fahrzeug in einem technisch einwandfreien Zustand. Die beiden Männer stehen im Verdacht das Öl/Benzingemisch in den Kühlflüssigkeitsbehälter geleert zu haben um den Kaufpreis zu mindern. Als der 36-Jährige Verkäufer die Polizei rief, fuhren die beiden Männer in einem BMW X5 davon. Laut Beschreibung des Geschädigten handelt es sich bei beiden Männern um Osteuropäer. Einer der beiden soll ca. 20 Jahre alt, 165 cm groß und schlank sein. Er trug zum Tatzeitpunkt ein weißes T-Shirt. Sein Komplize soll ca. 45 Jahre alt und 175 cm groß sein und eine kräftige Statur haben. Er hatte zudem vier Goldzähne. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104 220, entgegen.

Sigmaringendorf -bitte Zeugenaufruf-

Diebstahl aus Kfz / Unbefugte Ingebrauchnahme

Einer 34-jährigen Frau wurde am Samstag gegen 18.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Baumgartenweg der Pkw entwendet. Die Frau hatte diesen dort mit steckendem Schlüssel stehen lassen. Bei der Suche nach dem Pkw konnte die Frau diesen am nahegelegenen Sportheim im Baumgartenweg feststellen. Der Wagen wurde von der Täterschaft nach Wertsachen durchsucht und aus der im Fahrzeug befindlichen Handtasche der Geschädigten wurden 120 Euro entwendet. Der Schlüssel des Fahrzeuges konnte in einem Gebüsch aufgefunden werden. Ein Zeuge gab an aus der Entfernung vier Männer beobachtet zu haben, die sich vor dem Sportheim an dem Fahrzeug zu schaffen machten. Die Täter wurden als zirka 25 Jahre alt und mit etwas dunklerer Hautfarbe beschrieben. Es gab laut dem Zeugen noch folgende Merkmale: Täter 1: Ist ca. 180 cm groß, hat schwarze Haare und ein sehr schlankes Erscheinungsbild. Er trug zum Tatzeitpunkt eine rote Mütze mit der Aufschrift "Bulls", weiße Schuhe, eine kurze Jeans und ein blau/grünes T-Shirt. Täter 2: Hat braune Haare mit schwarzen Ansätzen und trug zum Tatzeitpunkt ein rotes T-Shirt und rote Schuhe. Täter 3: Trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jeans, ein gelbes T-Shirt, schwarze Nike Airmax Schuhe und eine gelbe Brille mit Glitzer. Täter 4: Trug zum Tatzeitpunkt eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104 220, entgegen.

Sigmaringen

Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Rasenmäher

Durch die Nichtbeachtung eines Stopp-Schildes entstand am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Ein 45-jähriger Lenker eines motorbetriebenen einachsigen Honda Balkenmähers mit aufsitzbarem Anhänger überquerte auf Höhe des Stadions die L 277 und missachtete dabei die Vorfahrt des in Richtung Gorheim fahrenden Lenkers einer Yamaha. Die Fahrzeuge kollidierten. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Sigmaringen

Ladendiebstahl

Mehrere Dosen Whisky-Cola wurden am Freitag gegen 22.30 Uhr aus einer Tankstelle in der Mühlbergstraße von fünf Personen entwendet. Zeugen bemerkten dies und nahmen die Verfolgung der Täter erfolglos auf. Eine Polizeistreife konnte in der Nacht gegen 01.00 Uhr zwei Tatverdächtige Männer mit entsprechenden Dosen feststellen, die vermutlich am Diebstahl beteiligt waren.

Gammertingen

Geschwindigkeitskontrollen - Aufgrund mehrerer Beschwerden über zu schnell fahrende Autos, führte die Verkehrspolizei am Montag, von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr, in der Burghaldenstraße, im Bereich Marienberger Heime, Geschwindigkeitsmessungen durch. Die Geschwindigkeit ist in diesem Bereich durch Verkehrszeichenschild auf 30 Stundenkilometer begrenzt. Insgesamt wurden 496 Fahrzeuge gemessen. Davon überschritten 49 die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 39 müssen mit einer Verwarnung mit Verwarnungsgeld, 10 mit einem Bußgeld, rechnen. Die höchste gemessen Geschwindigkeit betrug 54 Stundenkilometer.

Hänßler/Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: