Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Radolfzell

Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Durch ein Insekt im Fahrzeug dürfte der Lenker eines Mercedes am Donnerstagmittag, gegen 12.30 Uhr kurzzeitig abgelenkt worden sein und prallte dadurch in der Zeppelinstraße in das Heck eines haltenden Jaguar. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Jaguar zusätzlich auf einen LKW aufgeschoben. Dabei entstand an den drei Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Radolfzell

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Donnerstag, gegen 13.30 Uhr der Lenker eines Citroen in der Zeppelinstraße, auf Höhe der Zeppelinbrücke auf einen wartenden weiteren Citroen aufgefahren. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 8000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Singen

Fahrzeug gerät wegen LKW ins Schleudern - Zeugen gesucht

Ins Schleudern geraten ist am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr auf der Radolfzeller Straße ein in Richtung Böhringen fahrenden Peugeot. Die Autofahrerin lenkte aus Schreck darüber, dass ihr ein weißer LKW über der Mittellinie entgegengekommen ist, ihr Fahrzeug nach rechts und danach wieder nach links. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte schließlich rechts neben der Fahrbahn gegen einen Zaun eines Betriebsgeländes. Die Peugeotfahrerin wurde dabei erheblich verletzt und musste nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am nicht mehr fahrbereiten PKW entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Neben den Rettungskräften war auch die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Zur Klärung des Unfallablaufs werden Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Rielasingen-Worblingen

Notruf missbraucht

Wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Missbrauch von Notrufen und Beleidigung muss sich eine 18-Jährige verantworten. Die Heranwachsende meldete sich am Freitag, ab 01.00 Uhr mehrfach über ihr Smartphone und von einer Telefonzelle aus über Notruf grundlos bei der Führungs- und Einsatzzentrale der Polizei und beleidigte dabei die Beamten. Eine Streife des Polizeireviers konnte die junge Frau bei einem erneuten Anrufversuch gegen 02.15 Uhr an einer Telefonzelle vorläufig festnehmen. Dabei setzte sie sich zur Wehr, beleidigte die Einsatzkräfte auf der Fahrt zur Wache und trat und spuckte nach ihnen. Zur Verhinderung weiterer Störungen wurde die 18-Jährige in Gewahrsam genommen.

Rielasingen-Worblingen

Unfall mit Mofafahrer

Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagmittag, gegen 13.30 Uhr ein 16-jährigere Mofafahrer nach einem Unfall an der Einmündung Hofenackerstraße/Ramsener Straße in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Zweiradfahrer beabsichtigte von der Hofenackerstraße kommend nach links in die Ramsener Straße abzubiegen und dürfte dabei einen aus Richtung Ortsmitte kommenden Ford übersehen haben. Obwohl dessen Lenker noch versuchte, durch Bremsen und ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu verhindern, wurde der Mofafahrer von dem PKW frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Der an den beiden Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf rund 800 Euro geschätzt.

Aach

Unfall beim Abbiegen

Beim Abbiegen auf ein Betriebsgelände in der Singener Straße dürfte die Lenkerin eines Audi am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr einen entgegenkommenden Seat übersehen haben. Durch den Zusammenstoß wurden die Audifahrerin und der Lenker des Seat jeweils leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro.

Konstanz

Personen verletzt - Zeugen gesucht

Wegen gefährlicher Körperverletzung sucht die Polizei zwei unbekannte Männer, die am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr in der Gustav-Schwab-Straße vor zwei Radfahrern unvermittelt auf die Fahrbahn liefen und sie dadurch zum Bremsen und Ausweichen zwangen. Nachdem die Männer von den Radfahrern zur Rede gestellt wurden, entwickelte sich zunächst eine verbale Auseinandersetzung, in deren Verlauf einer der Unbekannten mit einem Gegenstand auf den 33-jährigen Radfahrer und seine 31-jährige Begleiterin eingeschlagen hat. Beide Geschädigte gingen dabei zu Boden und mussten mit noch unklaren Verletzungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht werden. Nach dem Vorfall flüchteten die beiden Männer in Richtung Zähringerplatz. Der Haupttäter wird als stämmig mit südländischem Aussehen beschrieben, sprach mit Akzent, trug eine rote Basecap und war dunkel gekleidet. Sein Begleiter hat kurze, blonde Haare, trug eine kurze Hose und ein T-Shirt. Zeugen, die den Vorfall selbst oder die Täter bei der Flucht beobachtet haben, oder sonstige sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Körperverletzung - Radfahrer gesucht

Weil ein Jugendlicher mit dem Fuß gegen eine Ampel getreten hat, wurden er und seine drei Begleiter am Donnerstag, gegen 20.15 Uhr von einem zirka 35 bis 40 Jahre alten Radfahrer auf das Verhalten angesprochen. Dabei entwickelte sich zwischen den Beteiligten ein Streitgespräch, in dessen Verlauf der Mann die Jugendlichen nach deren Angaben körperlich angegangen, geschubst und in den "Schwitzkasten" genommen hat. Dagegen wehrten sich die vier Jugendlichen mit Faustschlägen. Im Verlauf der Rangelei wurde ein 15-jähriger von dem Radfahrer weggestoßen, prallte mit dem Kopf gegen einen Laternenmast und zog sich dabei eine Platzwunde zu, ein 13-Jähriger erlitt eine Fraktur eines Fingers. Der durch die Schläge vermutlich im Gesicht verletzte Radfahrer, der als schlank und zirka 170 cm groß beschrieben wird und einen Rucksack mitführte, entfernte sich mit seinem blauen Mountainbike noch vor dem Eintreffen der Polizei. Die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, ermittelt wegen Körperverletzung und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf den beteiligten Radfahrer geben können, sich zu melden.

Konstanz

Kind läuft auf Fahrbahn

Trotz roter Fußgängerampel ist am Donnerstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr ein 11-jähriger Junge mit seinem Fahrrad unvermittelt auf die Max-Stromeyer-Straße gefahren, und wurde dabei von einem vorbeifahrenden Ford erfasst und zu Boden geschleudert. Der vermutlich nur leicht am Kopf verletzte Junge musste zur Behandlung und Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am PKW entstand ein Schaden vor rund 1000 Euro.

Stockach

Hilflose Person aufgefunden

In einer hilflosen Lage ist am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr eine Frau auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Dillstraße von Passanten aufgefunden worden. Die im Grünstreifen liegende Frau konnte sich aufgrund einer medizinischen Ursache und Alkoholeinwirkung nicht bewegen, war jedoch ansprechbar. Sie wurde durch den hinzugerufenen Notarzt versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: