Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringe (ots) -

   -- 

Meßkirch

Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr an der Einmündung der Landesstraße 196 in die Bundesstraße 313 bei Rohrdorf. Die von der L196 kommende 56-jährige Fahrerin eines BMW übersah beim Linksabbiegen in die B313, den aus Richtung Sigmaringen herannahenden Audi eines 61-jährigen Fahrers. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander, wobei sich die 56-jährige BMW-Fahrerin schwere Kopfverletzungen zuzog und zum stationären Aufenthalt in das Krankenhaus Sigmaringen eingeliefert werden musste. Der 61-jährige Fahrer des Audis erlitt bei dem Unfall eine Rippenprellung, welche ärztlich behandelt werden musste. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.

Krauchenwies

Auffahrunfall

Am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr, kam es am Ortseingang in der Sigmaringer Straße zu einem Auffahrunfall zweier Pkw. Eine aus Richtung Sigmaringen kommende 18-jährige Fahrerin eines BMW, musste dort verkehrsbedingt halten. Eine unmittelbar hinter ihr fahrende 24-jährige Toyota-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf das Heck des BMW auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Mengen

Feuerwehreinsatz

Einen Einsatz der Feuerwehr, lösten am frühen Mittwochabend gegen 17.00 Uhr die Arbeiter einer Bodenleger Firma auf einer Baustelle in der Straße Mühlgässle aus. Die Arbeiter rührten große Mengen eines zur Bodenbeschichtung vorgesehenen Epoxidharzgemischs in einem Kunststoffeimer an, welches sie aber nur zu einem Bruchteil verarbeiteten. Das restliche Gemisch verblieb unbeaufsichtigt auf der Baustelle als die Arbeiter ihre Tätigkeiten für diesen Tag beendeten. In der Folge kam es dann aufgrund der zu hohen Menge des Gemischs und des ungeeigneten Aufbewahrungsbehältnisses zu einer chemischen Reaktion, bei welcher es zu starker Hitze mit erheblicher Rauchentwicklung kam, sodass der Kunststoffeimer schmolz. Da die Gefahr der Freisetzung giftiger Dämpfe durch die chemische Reaktion bestand, blieb der in der Nachbarschaft liegende Kindergarten vorsorglich für den Folgetag geschlossen, bis sich der starke Geruch und die Dämpfe verflüchtig hatten. Die Feuerwehr stellte bei ihren Messungen während des Einsatzes den Austritt einer geringen Menge des Giftes Xylit fest. Verletzt wurde Niemand.

Pfullendorf-Aach-Linz

Brand im Grünstreifen

Zu einem Brand auf einem von Bäumen bewachsenen Grünstreifen, der in ca. 20 Meter Entfernung zu Straße gegenüber dem Sportplatz in der Sahlenbacher Straße zwischen Aach-Linz und Sahlenbach liegt, kam es am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr auf dem Gewann "Gründen". Die schnell eintreffende Feuerwehr konnte den Brand rechtzeitig löschen, bevor die Flammen auf das ca. zwei Meter entfernt liegende Getreidefeld übergreifen konnten. Ein Zeuge berichtete einen Mann mit einem Kanister gesehen zu haben. Im Anschluss seien 4 Meter hohe Flammen an der Stelle zu sehen gewesen. Der Mann sei danach in einen silbernen Mittelklassewagen gestiegen. Der Täter versetzte an der Stelle Geäst, Gestrüpp und Heu vom benachbarten Feld mit Brandbeschleuniger und steckte dieses dann in Brand. Dabei wurde ein in der Nähe stehender Baum beschädigt, was einen Sachschaden von ca. 50 Euro zur Folge hatte. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeiposten Pfullendorf unter der Tel.: 07552 20160 zu melden.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Am Mittwochabend ereignete sich gegen 18.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Fuchsgasse ein Verkehrsunfall bei einem Ausparkmanöver. Die bislang unbekannte Fahrerin eines weißen Nissan mit Sigmaringer Kennzeichenschild, beschädigte beim rückwärts Ausparken die linke hintere Tür eines ordnungsgemäß geparkten Seat und entfernte sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort. Bei dem Nissan handelt es sich vermutlich um einen SUV, welcher auf der linken hinteren Fahrzeugseite beschädigt sein müsste. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau unter Tel.: 07581 4820 zu melden.

Bad Saulgau

Einbruch

In der Zeit zwischen 09.00 Uhr und 13.30 Uhr, kam es am Mittwoch zu einem Einbruch in ein Anwesen in der Straße Tissener Fußweg. Die Täterschaft verschaffte sich über das Küchenfenster Zutritt in das Gebäude, wo dann Schmuckstücke entwendet wurden. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau unter Tel.: 07581 4820 zu melden.

Bad Saulgau

Auffahrunfall

Am Mittwoch, gegen 12.00 Uhr kam es in der Sießener Straße zu einem Auffahrunfall. Eine ortsauswärts fahrende 39-jährige Renault-Fahrerin, fuhr im stockenden Verkehr aus Unachtsamkeit auf einen Mercedes auf, als dessen Fahrer verkehrsbedingt anhielt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall

Am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Straße Schlehenrain zu einem Unfall bei einem Ausparkvorgang. Eine 34-jährige Fahrerin eines Audi, übersah beim rückwärts ausparken den herannahenden 80-jährigen Fahrer eines VW und stieß mit ihm zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.750 Euro.

Bad Saulgau

Verkehrsunfall

In der Goethestraße kam es am Mittwochmorgen, gegen 8.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Ein vom Wuhrweg kommender 40-jähriger Audi-Fahrer missachtete die an der Stelle geltende "Rechts vor Links"-Regelung. Es kam zur Kollision mit einer 59-jährigen vorfahrtsberechtigten Opel-Fahrerin, welche aus der einmündenden Uhlandstraße kam. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1.800 Euro.

Einbruch in Abrisshaus -bitte Zeugenaufruf-

Sigmaringendorf

Unbekannte Täter drangen in der Nacht vom 12. auf den 13. Juli in ein Anwesen am Lauchertbühl (Nebengebäude ehemalige Lauchertmühle)ein. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Angezeigt wurde der Vorgang am Mittwoch. Ungewöhnlich ist, dass am Tatort ein Winkelschleifer der Marke HILTI im Wert von ca. 400 Euro zurückblieb, der bislang keiner Straftat zugeordnet werden konnte. Mögliche Geschädigte werden gebeten mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Hänßler/Bezikofer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: