Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 17.07.2016

Konstanz (ots) - Bei der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen werden derzeit Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes an einer 43-jährigen Frau aus einer Gemeinde im Landkreis Ravensburg geführt. Der Tatverdacht richtet sich gegen den 45-jährigen von der Frau getrennt lebenden Ehemann. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde gegen den Tatverdächtigen vom Amtsgericht Ravensburg Haftbefehl erlassen. Er befindet sich seit Freitag, 15.07.2016 in Untersuchungshaft. Zur weiteren Aufklärung des Sachverhalts wurde bei der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen eine ca. 25-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Sowohl die Frau als auch der Tatverdächtige sind deutsche Staatsangehörige. Aus ermittlungstaktischen Gründen können zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen gegeben werden. Weitere Auskünfte wird die Staatsanwaltschaft Ravensburg kommende Woche erteilen.

Rückfragen bitte an:
Schnurer, PHK
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: