Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Beteiligung einer Pferdekutsche

Bad Saulgau (ots) - Verkehrsunfall mit Pferdekutsche

Ein technischer Defekt an einer Kutsche war die Ursache, dass am Samstagmorgen bei Bad Saulgau ein Pferd scheute und mit dem Gespann durchging. Der 44-jährige Lenker eines einspännigen Pferdegespanns war gegen 09.00 Uhr auf der L283 von Bierstetten in Richtung Bad Saulgau unterwegs. Kurz nach Steinbronnen löste sich bei Trabgeschwindigkeit eine Kettenverbindung zwischen dem Zuggeschirr des Pferdes und der Deichsel, woraufhin das Pferd scheute, in Galopp verfiel und mitsamt Kutsche nebst Kutschführer in Richtung Bad Saulgau weggaloppierte. Hierbei touchierte die Kutsche ein entgegenkommendes Auto. Dem Kutschführer gelang es nicht mehr, das in Panik geratene Tier zu beruhigen, so dass die Kutsche an der Ortsumfahrung Bad Saulgau über einen Randstein am Kreisverkehr fuhr und hierbei die Vorderachse von der Kutsche abgerissen wurde. Während die Kutsche ohne Vorderachse in den Straßengraben rutschte, galoppierte das Pferd mitsamt der abgerissenen Vorderachse führerlos weiter durch die Buchauer Straße in Richtung Innenstadt. Dort gelangte das Pferd in die Fußgängerzone und blieb an einem Verkaufsstand mit der Vorderachse hängen. Hier beruhigte sich das Pferd und konnte durch den hinzukommenden Kutschführer eingefangen werden. Am touchierten Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Die Höhe des Sachschadens an der Kutsche ist nicht bekannt.

Leibfarth

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: