Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Der Seehasenfreitag war aus polizeilicher Sicht in diesem Jahr verhältnismäßig gut besucht. Zur Gewährleistung der Sicherheit und Ordnung wurde das Fest durch Einsatzkräfte des Polizeireviers Friedrichshafen, unterstützt von Kollegen der Bereitschaftspolizei, verstärkt bestreift. Ein weiterer Schwerpunkt bei den polizeilichen Maßnahmen lag auf der Überwachung der Einhaltung jugendschutzrechtlicher Vorschriften auf dem Festgelände und im Innenstadtbereich. Während es bei den Festwirten im Zusammenhang mit dem Jugendschutz erfreulicherweise zu keinerlei Beanstandungen kam, wurde eine größere Anzahl von Jugendlichen auf den Freiflächen rauchenderweise bzw. beim Konsum von Alkohol festgestellt. Die Betroffenen wurden entsprechend ermahnt. Im Verlauf des Abends konnten mehrere Streitigkeiten durch die starke polizeiliche Präsenz geschlichtet und weitere Eskalationen verhindert werden. Dennoch kam es zu vier polizeilich bekannt gewordenen Körperverletzungsdelikten, in deren Verlauf drei Personen in Gewahrsam genommen werden mussten. Hierbei leistete ein 41-jähriger Mann so heftigen Widerstand, dass ein Beamter der Bereitschaftspolizei leicht verletzt wurde. Zwei weitere Störer gelangen wegen Beleidigung von Polizeibeamten zur Anzeige. Im Laufe des Abends konnten darüber hinaus zwei zunächst als vermisst gemeldete Kinder nach kurzer Suche durch Polizeibeamte aufgefunden und ihren Eltern zurück übergeben werden.

Markdorf

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich Freitagnachmittag in der Zeit zwischen 13:05 Uhr und 15:40 Uhr in der Jahnstraße in Markdorf ereignet hat. Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker streifte vermutlich beim Vorbeifahren ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug und beschädigte dieses nicht unerheblich. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Der Polizeiposten Markdorf bittet nun um sachdienliche Hinweise, welche zur Identifizierung des Unfallverursachers beitragen können, unter Tel. 07544/96200.

Meersburg

Zwei Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen gegen 01:50 Uhr auf dem Parallelweg der B 31 zwischen Hagnau und Stetten. Eine 22-jährige Motorrollerfahrerin befuhr den Verbindungsweg aus Richtung Hagnau kommend in Richtung Stetten und kollidierte ca. 300 Meter nach dem Ortsende Hagnau mit einem in gleicher Richtung laufenden, dunkel bekleideten 60-jährigen Fußgänger. Durch den Aufprall kamen beide Beteiligten zu Fall und verletzten sich hierdurch leicht. Bei der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme wurden bei der Rollerfahrerin zudem Anzeichen von Alkoholeinwirkung festgestellt. Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall dauern an.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: