Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Ravensburg

Unfall beim Rückwärtsfahren

Sachschaden von rund 5500 Euro ist am Donnerstagmittag, gegen 12.30 Uhr bei einem Unfall in der Brunnenstraße entstanden. Der Lenker eines Klein-LKW fuhr rückwärts und dürfte dabei den am Fahrbahnrand geparkten Alfa Romeo übersehen haben.

Ravensburg

Auffahrunfall

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Donnerstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr der Lenker eines Audi in der Karlstraße, vor der Einmündung zur Charlottenstraße auf einen haltenden Suzuki aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Suzuki zusätzlich auf einen VW aufgeschoben. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 3500 Euro geschätzt. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Ravensburg

Vorfall zwischen Autofahrern

Zwischen zwei Autofahrern ist es am Donnerstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr in der Ulmer Straße zu einer Auseinandersetzung mit möglicherweise gegenseitigen Beleidigungs- und Bedrohungshandlungen gekommen. Grund hierfür dürfte eine Unstimmigkeit beim Einscheren eines der Fahrzeuge auf Höhe der Oberschwabenhalle gewesen sein, das von einem der Fahrzeugführer mit dem Zeigen des Mittelfingers quittiert worden sein soll. An den beiden nachfolgenden Ampeln setzten sich die Handlungen fort. Dabei soll ein Beteiligter auf das Fahrzeug seines Kontrahenten geschlagen und den Fahrer, der ihm erneut den Mittelfinger gezeigt haben soll, bedroht haben. Die Polizei Weingarten, Tel. 0751/803-0, ermittelt wegen Bedrohung und Beleidigung und bittet Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, sich zu melden.

Wolpertswende

Verdacht der Nötigung

Wegen des Verdachts der Nötigung ermittelt die Polizei gegen den Lenker eines roten Opel, der nach Zeugenangaben zwischen Mochenwangen und Wolpertswende, auf Höhe Stroppel, einen vorausfahrenden PKW überholte und unmittelbar danach sein Fahrzeug stark abgebremst haben soll. Der nachfolgende Autofahrer musste deshalb sein Fahrzeug ebenfalls stark abbremsen und auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Opel zu vermeiden. Nach dem Vorfall kam es zu einem Streitgespräch zwischen den Beteiligten. Zur Klärung des Ablaufs werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Ravensburg, Tel. 0751/803-0, zu melden.

Leutkirch

Gegenstände aus PKW gestohlen

Ein Navigationsgerät und einen schwarzen Geldbeutel mit Fahrzeugdokumenten hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag aus einen unverschlossen im Eibenweg geparkten Ford entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Leutkirch

Handy gestohlen

Aus einer am Einkaufswagen hängenden Wickeltasche hat ein unbekannter Täter am Donnerstagmorgen, gegen 10.00 Uhr, einer Kundin in einem Discounter in den Bahnhofsarkaden ein Handy im Wert von mehreren hundert Euro entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Leutkirch

Auto kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers ist ein Autofahrer am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Leitpfosten und zwei Verkehrszeichen gestoßen. Der Mann fuhr auf der Ausfahrt Leutkirch-Süd der Autobahn A 96, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Es entstanden zirka 5 000 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Leutkirch

Auto kommt von Fahrbahn ab

Aus unbekannter Ursache ist ein Autofahrer auf der Autobahn A 96 zwischen den Anschlussstellen Leutkirch-Süd und Kißlegg nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen Schutzplanken geprallt. Es entstanden zirka 2 500 Euro Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Bad Waldsee

Fahrzeuge streifen sich

Einen dunklen, rechtsgelenkten PKW sucht die Polizei nach einem Unfall, der sich am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr in der Straße Im Ballenmoos ereignet hat. Dabei streifte der rückwärtsfahrende dunkle PKW im Bereich der Einfahrt zu einem Kaufmarkt einen aus Richtung Frauenbergstraße kommenden Skoda. Die Lenkerin des Skoda, an dem ein Schaden von rund 300 Euro entstand, hielt wenige Meter nach der Unfallstelle an. In der Zwischenzeit hatte sich der Unfallbeteiligte bereits entfernt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu melden.

Wangen

Betäubungsmittel aufgefunden

Bei einer Personen- und Fahrzeugkontrolle stellten Fahndungsbeamte der Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen bei einem 20-Jährigen rund 30 Gramm eines Tabak-Marihuana-Gemisches sicher. Bei einem ebenfalls 20-jährigen Begleiter fanden die Beamten weitere rund neun Gramm Marihuana. Da die Personen keinen Wohnsitz im Bundesgebiet hatten, wurden jeweils Sicherheitsleitungen in Höhe von mehreren hundert Euro erhoben. Die Personen werden wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Wangen

Bahnschranken beschädigt

Trotz sich bereits senkender Bahnschranken dürfte am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr der Lenker eines LKW mit Anhänger auf der Gemeindeverbindungsstraße von der L320 nach Ahegg, den Bahnübergang Ratzenried überquert haben und beschädigte dabei die Schranken. Der Schaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt, während am Gespann kein nennenswerter Schaden entstanden sein dürfte.

Wangen

Radfahrer prallt gegen geparkten PKW

Zum Glück nur Prellungen und Schnittwunden hat sich am Donnerstagmorgen, gegen 06.00 Uhr ein 39-jähriger Radfahrer bei einem Unfall im Grüntenweg zugezogen. Der Mann befuhr den Grüntenweg in Richtung Lindauer Straße und dürfte bei starkem Regen den nach einer Kurve am Fahrbahnrand geparkten Audi übersehen haben. Der Radfahrer prallte gegen das Fahrzeugheck und schlug gegen die Heckscheibe, die dabei zu Bruch ging. Nach einer kurzen Wartezeit ließ der Radfahrer seine Verletzungen in einem Krankenhaus ambulant versorgen und kehrte anschließend an die Unfallstelle zurück. In der Zwischenzeit dürfte ein unbekannter Täter aus dem beschädigten Fahrzeug eine schwarze Damenlederjacke entwendet haben. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden am PKW wird auf rund 2500 Euro geschätzt.

Isny

Fahrzeug übersehen

Beim Einfahren von einem Parkplatz auf die Fahrbahn beim Markplatz dürfte die Lenkerin eines Fiat am Donnerstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr einen vorbeifahrenden Hyundai übersehen haben. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von rund 4000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Schmidt/Hauke

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: