Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen

Auto macht sich selbstständig

Offensichtlich keinen Gang eingelegt oder die Handbremse angezogen hatte ein 25-jähriger Autofahrer, der am Dienstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, sein Auto in der Tiefgarage am Franziskusplatz abstellte. Der junge Mann hatte kaum sein Fahrzeug im 3. Untergeschoss verlassen, als sich dieses selbstständig machte und auf der gegenüberliegenden Seite gegen einen geparkten Pkw rollte. Der hierbei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung

Vermutlich mit einer Steinschleuder hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Montagnachmittag, 15.00 Uhr bis Dienstagmorgen, 6.45 Uhr auf eine Fensterscheibe der WC-Anlage beim Stadion in der Teuringer Straße geschossen und dabei einen Sachschaden von rund 300 Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beim VfB-Gelände beobachtet habe, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel.07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Verkehrsunfallflucht

Beim Rangieren ist eine 46-jährige Pkw-Lenkerin am Dienstag im Erdgeschoss des Parkhauses am Klinikum gegen ein geparktes Fahrzeug geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von 1.000 Euro zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin konnte jedoch das Kennzeichen des Verursacherfahrzeuges ablesen und der Polizei mitteilen, der es alsbald gelang, die verantwortliche Fahrerin zu ermitteln.

Friedrichshafen

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein-oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagabend, zwischen 18.45 und 20.15 Uhr, gegen einen auf dem Parkplatz des Bodenseecenters in der Meistershofener Straße abgestellten Audi A6 geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den verursachten Streifschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Kressbronn

Anhänger verliert Rad

Zum Glück nur Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend, gegen 17.40 Uhr, auf der B 31 bei Kressbronn ereignete. Der 36-jährige Lenker eines Lkw mit Anhänger hatte die Bundesstraße in Richtung Friedrichshafen befahren, als plötzlich sein Anhänger ein Rad verlor und in den Gegenverkehr rollte. Beim frontalen Aufprall auf den Pkw eines 50-jährigen Mannes entstand an dessen Fahrzeug ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Kressbronn

Auto gestreift

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Sonntagnachmittag, zwischen 15.30 und 18.00 Uhr auf dem Standbad-Parkplatz ereignete. Vermutlich beim Vorbeigehen hat eine unbekannte Person mit einer Tasche oder anderem Gegenstand den hinteren rechten Kotflügel eines in der fünften Reihe geparkten schwarzen BMW-Cabrios gestreift und dabei einen Kratzer verursacht. Personen, die im fraglichen Zeitraum den Vorfall auf dem Parkplatz beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden, gebeten, sich beim Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160, zu melden.

Tettnang

Rollerfahrerin rutscht auf Pkw

Sachschaden von rund 1.300 Euro ist am Dienstagnachmittag gegen 16.00 Uhr auf der L 333 in Walchesreute entstanden. Eine 17-jährige Motorrollerfahrerin hatte hinter einer 22-jährigen Autofahrerin die Landesstraße in Richtung Friedrichshafen befahren und sich auf der regennassen Straße verbremst, als die junge Pkw-Lenkerin wegen eines abbiegenden Fahrzeuges anhalten musste. Die 17-Jährige rutschte mit ihrem Roller auf das Heck des Autos und kippte anschließend zur Seite.

Meckenbeuren

Versuchter "Enkeltrick"

Durch geschickte Gesprächsführung hat ein unbekannter Täter am Dienstagnachmittag im Telefonat mit einer 69-jährigen Frau den Eindruck erweckt, dass er ihr Neffe sei. Da der Anruf eigentlich einer 78-jährigen Familienangehörigen galt, übergab die 69-Jährige dieser das Telefon. Nun gab der junge Mann an, in Geldschwierigkeiten zu sein und schnell 28.000 Euro zu benötigen. In diesem Moment wurde der 78-Jährigen klar, dass es sich bei dem Anrufer nicht um ihren Neffen handelte, weshalb sie das Gespräch kurz darauf beendete.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: