Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) - Singen

Tätliche Auseinandersetzung in Gemeinschaftsunterkunft

Zu einer größeren Schlägerei wurde die Polizei am Donnerstagabend gegen 21.10 Uhr zu einer Gemeinschaftsunterkunft von Asylbewerbern in die Radolfzeller Straße gerufen. Aus bislang unbekannten Gründen war es dort vor dem Gebäude, in dem rund 200 Personen untergebracht sind, zwischen Syrern und Irakern zu einem Streit gekommen, an dem sich letztlich über 20 Bewohner beteiligten. Dabei schreckten die Beteiligten auch nicht davor zurück, mit Besenstielen, Holzlatten, Stühlen und anderen Gegenständen aufeinander einzuschlagen. Rund 40 Polizisten zusammen mit dem Sicherheitsdienst waren notwendig um die immer wieder aufkeimende Aggression zu unterbinden. Um die Ruhe wieder herzustellen, musste die Polizei insgesamt neun der Hauptakteure in Gewahrsam nehmen. Die Ermittlungen nach den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

Singen

Autofahrer übersieht Motorrad

Mit schweren Beinverletzungen musste ein 46-jähriger Motorradfahrer am Donnerstagabend gegen 18.40 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Schaffhauser Straße ins Krankenhaus gebracht werden. Die 52-jährige Lenkerin eines Pkw war von Gottmadingen kommend in Richtung Hauptstraße gefahren und hatte beim Linksabbiegen in die Hohentwielstraße den entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro.

Singen

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochabend, zwischen 18.50 und 20.15 Uhr, einen auf dem Parkplatz der Herz-Jesu-Kirche in der Alpenstraße abgestellten Opel Astra angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Singen, Tel. 07731-8880.

Singen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hat sich eine 22-jährige Motorrollerfahrerin zu verantworten, die i n der Nacht zum Freitag gegen 03.15 Uhr von Beamten des Polizeireviers kontrolliert wurde. Die junge Frau gab gegenüber den Polizisten an, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen Mofa-Roller handelt, konnte aber eine Prüfbescheinigung nicht vorweisen. Da der Motorroller jedoch eine Geschwindigkeit von etwa 45 km/h erreichte, zeigten die Beamten die 22-Jährige an.

Volkertshausen

Unfallbeteiligte flüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 16.25 Uhr auf der A 98 zwischen den Anschlussstellen Stockach-West und dem Autobahnkreuz Hegau ereignete. Der 39-jährige Lenker eines Daimler-Benz C 180 hatte die Autobahn in Fahrtrichtung AK Hegau befahren und einen vorausfahrenden Kastenwagen überholen wollen. Beim Ausscheren auf den linken Fahrstreifen übersah er jedoch eine sich mit hoher Geschwindigkeit nähernde Autofahrerin. Als er die Gefahr erkannte, wich er nach rechts aus und kollidierte hierbei mit dem Lkw eines auf der rechten Fahrspur befindlichen Lastwagenfahrers. Durch die Kollision schleuderte der 39-Jährige mit seinem Auto gegen die Schutzplanke. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 8.000 Euro. Die Fahrerin des Pkw, von der lediglich bekannt ist, dass sie blond ist und ein silberfarbenes Cabrio fuhr, hielt nach dem Unfall nicht an. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme bei dem 39-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellte, veranlasste sie nach einem positiven Alkoholtest die Entnahme einer Blutprobe und behielt den Führerschein ein.

Stockach

Unfall beim Einparken

Nicht genug eingelenkt hatte ein 81-jähriger Pkw-Lenker, der am Donnerstagvormittag gegen 11.45 Uhr versuchte, sein Auto in eine Parklücke im Hägerweg einzuparken. Er prallte gegen einen bereits geparkten Pkw und richtete dabei einen Gesamtsachschaden von rund 4.500 Euro an.

Stockach

Anhänger kippt um

Zum Glück nur geringer Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagabend gegen 18.40 Uhr auf der L 205 ereignet hat. Der 45-jährige Lenker einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Anhänger hatte den Gemeindeverbindungsweg von Bonndorf kommend befahren und war beim Linkseinbiegen in die Landesstraße mit den Rädern des mit Heuballen beladenen Anhängers in ein Schlagloch geraten, wodurch sich dieser aufschaukelte und umkippte. Dabei wurden etwa 15 Meter eines angrenzenden Zauns beschädigt. Zur Bergung des Anhängers und der Ladung musste die Fahrbahn kurzzeitig gesperrt werden.

Bodman-Ludwigshafen

Gestürzter Radfahrer

Vermutlich das Schlüsselbein gebrochen hat sich ein 74-jähriger Radfahrer, der am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr in der Bahnhofstraße stürzte. Der Mann war in Richtung Hafenstraße gefahren und hatte den Radweg nach links über die Bordsteinkante verlassen. Als er bemerkte, dass der Radweg nach einer Rechtskurve weitergeht, wollte er wieder auf den Radweg auffahren, kam jedoch an der hohen Bordsteinkante mit seinem Fahrrad zu Fall. Nach einer ersten Versorgung an der Unfallstelle wurde der 74-Jährige vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: