Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Verkehrsunfall

Friedrichshafen

Eine leichtverletzte Person und ca. 700 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstagabend gegen 17.45 Uhr. Ein 83 Jahre alter Mann wollte mit seinem VW von einem Grundstück auf die Länderöschstraße einfahren. Eine 31 Jahre alte Rennradfahrerin fuhr ordnungswidrig auf dem Gehweg, sah den VW zu spät, schrammte an der Front des Pkw entlang und stürzte hierdurch.

Unfall beim Ausparken

Meckenbeuren

Ca. 4.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr bei einem Unfall auf dem Parkplatz eines Discountmarktes an der Moosstraße, als ein 56-Jähriger mit seinem Hyundai und ein 58-Jähriger mit seinem Mitsubishi zeitgleich von zwei Stellplätzen ausparkten und zusammenstießen. Beide hatten den jeweils anderen übersehen.

Körperverletzung

Friedrichshafen

Beim Versuch ein sich streitendes getrennt lebendes Ehepaar aus einer Gaststätte an der Werrastraße zu verweisen, soll ein 45-Jähriger am Dienstagabend gegen 23.45 Uhr dem sich verbal widersetzenden 49-jährigen Ehemann mit einem Schlagverstärker (Kubotan) in der Faust in den Bauch geschlagen haben. Nachdem ein 21-jähriger Gast dem Ehemann helfen wollte, soll dieser von dem 45-Jährigen zunächst verbal bedroht und dann dessen Arm umgedreht worden sein, sodass eine ältere Wunde wieder aufplatzte. Alarmierte Polizeibeamte trafen vor der Gaststätte auf das weiter streitende Ehepaar und den äußerst aggressiven, unkooperativen und leicht alkoholisierten 45-Jährigen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde gegen den 45-Jährigen eingeleitet, weitere Ermittlungen müssen noch folgen.

Arbeitsunfall

Tettnang

Mehrere Zehen wurden einer 51 Jahre alten Frau bei einem Arbeitsunfall am Dienstagabend gegen 18.00 Uhr bei Dietmannsweiler abgetrennt. Rettungsdienstkräfte brachten die Verletzte, nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle, in eine Klinik nach Ravensburg. Nach bisherigen Erkenntnissen stellte die Verletzte einen älteren Traktor auf einer etwas abschüssigen Streuobstwiese ab. In der Folge machte sich der wahrscheinlich ungesichert abgestellte Traktor selbstständig und rollte rückwärts die immer stärker abschüssige Wiese hinunter. Vermutlich wollte die 51-Jährige auf Bedienelemente des Traktors einwirken und stand auf der Ackerschiene am Heck des Traktors, als dieser gegen einen Baum prallte und der Fuß der Verletzten dazwischen war. Ein starker Ast stand am Überrollbügel des Traktors an, sodass dieser stehen blieb und die Verletzte nicht am Körper eingeklemmt wurde. Da zunächst ein Unfall mit einer eingeklemmten Person gemeldet wurde, wurde die Feuerwehr alarmiert, die mit 24 Einsatzkräften ausrückte.

Vorfahrtunfall

Überlingen

Ca. 4.000 Euro Sachschaden entstand am Opel eines 83-Jährigen, der am Dienstagmittag gegen 12.15 Uhr an der Anschlussstelle Burgberg auf die Bundesstraße 31 in Richtung Westen auffuhr und hierbei den vorfahrtsberechtigt auf der B 31 fahrenden Sattelzug eines 43-Jährigen übersah. Bei der seitlichen Kollision mit der Sattelzugmaschine entstand an dieser kein wirtschaftlich wägbarer Sachschaden. Nach festgestellter leichter Beeinträchtigung der Kopfbeweglichkeit zur Durchführung des sogenannten Schulterblicks erfolgt eine Meldung an die Führerscheinstelle.

Unfallflucht -bitte zeugenaufruf-

Überlingen

Ein unbekannter Fahrer eines Lkw fuhr am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Nußdorfer Straße von Nußdorf in Richtung Überlingen und überfuhr beim Wenden an der Einmündung der Rengoldshauser Straße zwei Verkehrszeichen. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, wurde der Lkw wieder in Richtung Nußdorf gefahren. Mögliche Zeugen des Unfalles werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, aufzunehmen.

Vorfahrtunfall

Meersburg

Ca. 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstag gegen 11.45 Uhr an der Einmündung der Kronenstraße in die Mesmerstraße. Ein 71-Jähriger fuhr mit einem Gabelstapler auf der Kronenstraße an die Einmündung heran und übersah beim beabsichtigten Überqueren in Richtung Lehrenweg den Opel einer 47-Jährigen, die auf der Mesmerstraße stadtauswärts fuhr, worauf der Opel an der Stapelgabel entlang streifte. An der Stapelgabel entstand kein Sachschaden.

Abbiegeunfall

Markdorf

Ein schwerverletzter Fahrradfahrer und ca. 4.500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr auf der Bussenstraße. Ein 52 Jahre alter Fahrer eines Mercedes bog von der Bussenstraße nach links in die Schillerstraße ab und übersah hierbei einen mit seinem Rennrad auf der Bussenstraße entgegenkommenden 33 Jahre alten Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer prallte gegen die vordere rechte Ecke des Mercedes und wurde über den Pkw hinweggeschleudert. Nach der Kollision stieg der 52-Jährige aus und vergaß seinen Pkw auf der abschüssigen Straße zu sichern, worauf der Mercedes rückwärts rollte und gegen den VW Polo eines 28-Jährigen prallte, der angehalten hatte und ausgestiegen war, um dem verletzten Fahrradfahrer zur Hilfe zu kommen. Ein Rettungswagenteam brachte den verletzten Fahrradfahrer, nach notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle, in ein Krankenhaus. Am Fahrrad und am Mercedes entstand jeweils ca. 2.000 am VW ca. 500 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: