Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Brand

Eriskirch

Eine vergessene Antimückenkerze erhitzte am Montagabend einen Kunststofftisch auf der Terrasse eines Anwesens an der Mariabrunnstraße und setzte den Tisch, einen Stuhl und eine Sitzbank in Brand. Der Brand der Kunststoffgegenstände schwärzte die Hauswand und verschmorte Rollläden, eine Markise und die Terrassenüberdachung. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Der Brand wurde durch einen Bewohner um 23.15 Uhr bemerkt und mit einem Gartenschlauch gelöscht. Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr öffneten die Deckenverkleidung der Terrasse und entfernten die dahinterliegende Dämmung, um ein Weiterglimmen zu verhindern.

Streitigkeiten

Friedrichshafen

Streitigkeiten endeten am Montagabend für einen 28-Jährigen mit der Unterbringung in eine Fachklinik. Bei einem Alkoholgehalt von 2,7 Promille entwickelte sich gegen 19.00 Uhr in einer Wohnung an der Keplerstraße wegen eines Fernsehgerätes ein Streit mit einer 20 Jahre alten Frau und einem 33 Jahre alten Mann, der in einer körperlichen Auseinandersetzung endete. Verständigte Polizeibeamte konnten die Situation bereinigen. Der 28-Jährige hatte schon Hausverbot und wurde auch mit einem Platzverweis bedacht, verbunden mit der Androhung von Gewahrsam bei Nichtbefolgung. Ein Streetworker brachte den hochaggressiven Mann schließlich weg, was der 28-Jährige mit nazistischen Gesten und Kommentaren begleitete. Gegen 20.45 Uhr ging ein Notruf ein, dass der 28-Jährige gegen die Wohnungstüre der Wohnung an der Keplerstraße treten würde. Beamte von drei Streifen konnten den hochaggressiven Mann überwältigen und schließlich in eine Fachklinik bringen, da sich dieser nicht beruhigen ließ. Dort wollte er am Dienstagmorgen sowieso hin, um eine Entzugstherapie anzutreten. Die Koffer hatte er schon gepackt.

Verdächtige Wahrnehmung

Friedrichshafen Polizeibeamte eilten am Montagabend gegen 18.30 Uhr zu einer Wohnung an der Aistegstraße, nachdem ihnen mitgeteilt worden war, dass ein Mann einen Rollladen hochgeschoben hätte und durch das dahinterliegende Fenster in eine Wohnung eingestiegen sei. Beim Eintreffen der Beamten wurde diesen nachberichtet, dass der Mann wieder aus der Wohnung gekommen, zu einer Frau in einen Kleinwagen gestiegen und mit dieser weggefahren sei. Hausmitbewohner erklärten den Beamten, dass ihr Mitbewohner vor ein paar Wochen seinen Wohnungsschlüssel verloren hätte und auf die beschriebene Weise immer seine Wohnung betreten und verlassen würde.

Verkehrsunfall

Friedrichshafen

Jeweils ca. 2.000 Euro Sachschaden entstand an den beiden beteiligten Fahrzeugen eines Unfalls am Dienstagvormittag gegen 10.00 Uhr, als eine 65 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes von einem Stellplatz an der Stockerholzstraße anfuhr und den VW eines gerade die Stelle passierenden 86-Jährigen streifte.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Tettnang

Ca. 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Fahrzeugführer, beim Ein- oder Ausparken von einem Stellplatz, an einem silbernen Audi A 6, der am Dienstagvormittag zwischen 10.00 und 10.30 Uhr auf dem Großraumparkplatz an der Schützenstraße geparkt war. Der unbekannte Fahrer flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Das Verursacherfahrzeug dürfte vorne rechts nicht nur unerheblich beschädigt sein. Mögliche Zeugen werden gebeten Kontakt mit dem Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542 / 93710, aufzunehmen.

Vorfahrtunfall

Tettnang

Auf seiner Fahrt auf der Kreisstraße 7718 von Prestenberg in Richtung Krumbach übersah ein 80 Jahre alter Fahrer eines Kia am Dienstagmorgen gegen 08.15 Uhr an der Kreuzung mit der Landesstraße 326 den vorfahrtsberechtigt von rechts aus Richtung Tettnang herannahenden Seat einer 44-Jährigen und fuhr in die Beifahrerseite des Seat. Durch die Kollision erlitt die 44-Jährige Prellungen und Schürfwunden an einer Hand, die ambulant im Krankenhaus Tettnang behandelt wurden. Am Kia entstand ca. 5.000 Sachschaden, am Seat wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Beide nicht mehr fahrfähigen Pkw mussten abgeschleppt werden.

Exhibitionist

Friedrichshafen

Schüler einer Schule an der Steinbeisstraße beobachteten am Dienstagmorgen gegen 08.45 Uhr einen Mann, der neben seinem Pkw stand, Schüler beobachtete und dabei an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Alarmierte Polizeibeamte konnten einen ihnen nicht unbekannten 56-Jährigen auf der Flucht festnehmen. Weitere Ermittlungen führen Beamte der Kriminalpolizei durch.

Verkehrsunfall

Friedrichshafen

In Begleitung seiner Ehefrau fuhr ein 79 Jahre alter PEDELEC-Fahrer am Montag gegen 16.00 Uhr auf der Hohentwielstraße stadtauswärts. Als er in Höhe der Einmündung der Thurgauer Straße an einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug vorbeifuhr, wurde er vom Bootsanhänger eines gerade mit seinem Gespann überholenden 64-Jährigen erfasst und stürzte. Nach der Kollision tauschten die Unfallbeteiligten ihre Personalien aus, verständigten aber nicht die Polizei. Der Fahrradfahrer erlitt angenommene leichte Verletzungen. Das Ehepaar begab sich nach dem Unfall zu ihrem derzeitigen Aufenthalt auf einem Campingplatz nach Immenstaat. Von dort verständigte die Ehefrau gegen 18.00 Uhr die Rettungsleitstelle, da es ihrem Mann immer schlechter ging. Nach der Einlieferung des 79-Jährigen ins Klinikum Friedrichshafen wurden dort ein Schädel-Hirn-Trauma und ein Beckenbruch diagnostiziert, worauf der Verletzte mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ravensburg verlegt wurde. Sachschaden entstand nach derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Räderdiebstahl -bitte Zeugenaufruf-

Überlingen

Unbekannte Täter schraubten zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen auf dem Gelände eines Autohauses an der Abigstraße von einem B-Klasse-Mercedes alle vier Originalräder (17-Zoll-Felgen mit 225/45 R 17-Reifen) im Wert von ca. 1.500 Euro ab und entwendeten diese. Der Pkw wurde auf vier Holzklötze gestellt, sodass an diesem kein Sachschaden entstand. Der Tatort ist von der nahe vorbeiführenden Landesstraße 195 gut einsehbar. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, aufzunehmen.

Unfall beim Ausparken

Heiligenberg

Ca. 2.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montag gegen 16.15 Uhr auf dem Postplatz, als ein 38-Jähriger mit seinem Ford rückwärts von einem Stellplatz ausparkte und hierbei mit dem Heck gegen die vordere linke Seite des Skoda eines 27-Jährigen stieß, der den Platz auf der Suche nach einem freien Stellplatz befuhr.

Unfall beim Ausparken

Überlingen

Etwa 3.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Montagabend gegen 20.00 Uhr auf dem Parkplatz beim Einkaufcenter La Piazza. Eine 41 Jahre alte Frau hatte mit ihrem Nissan gerade rückwärts von einem Stellplatz ausgeparkt und wollte vorwärts wegfahren, als ein 50-Jähriger mit seinem Citroen von einem Stellplatz ausparkte und mit seinem Heck gegen den linken hinteren Bereich des Nissan fuhr.

Unfall beim Ausparken

Markdorf

Ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand am Seat einer 64-Jährigen, als diese am Montagvormittag gegen 10.00 Uhr rückwärts von einem Stellplatz vor einer Bank auf die Mangoldstraße ausfuhr und gegen einen geparkten Klein-Lkw stieß. Am Klein-Lkw entstand nur ca. 200 Euro Sachschaden.

Unfall beim Rückwärtsausparken

Deggenhausertal

Beim Rückwärtsausparken von einem Hofraum auf die Mennwanger Baint war einer 36-jährigen Fahrerin eines Opel die Sicht durch ein nebenan geparktes Fahrzeug verdeckt. In der Folge kam es zur Kollision mit dem Hyundai einer vorbeifahrenden 48-Jährigen. Am Heck des Opel entstand hierbei ca. 1.000 Euro Sachschaden, an der linken Seite des Hyundai ca. 4.000 Euro.

Dieseldiebstahl

Überlingen

Ein 47 Jahre alter rumänischer Lastzugfahrer verbrachte das Wochenende auf dem Parkplatz beim Nußbachviadukt. Am Montagmorgen musste er feststellten, dass Unbekannte in der Nacht den Tankdeckel seines Lkw aufgebrochen und ca. 700 Liter Diesel abgeschlaucht hatten. Der in seiner Fahrerkabine schlafende Fahrer hatte in der Nacht nichts bemerkt.

Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Uhldingen-Mühlhofen

Auf der Bundesstraße 31 von Meersburg in Richtung Überlingen fahrend, wechselte eine 73 Jahre alte Frau am Dienstagvormittag gegen 09.30 Uhr mit ihrem Opel Zafira nach der Auffahrt Uhldingen von der endenden linken auf die durchgehende rechte Fahrspur und übersah hierbei den VW Golf einer dort fahrenden 26-Jährigen. Bei der folgenden Kollision entstand am Opel ca. 300 und am VW ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: