Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bereich Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) - Leutkirch im Allgäu

Sachbeschädigung an Pkw - Ein unbekannter Täter zerkratzte am Montag im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr in auf einem Supermarktparkplatz in der Straße "Bahnhofsarkaden" den hinteren Kotflügel eines VW Golf und verursachte einen Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Leutkirch, Tel.: 07561/8488-0, erbeten.

Bad Wurzach

Fahrzeugkontrolle - Die Polizei Leutkirch kontrollierte am Montagmittag gegen 12:15 Uhr in der Marktstraße eine 66-jährige Pkw-Führerin, die zwei 3- und 7-jährige Kinder in ihrem Auto beförderte. Wie die Polizisten feststellten, waren die zwei Mädchen weder angegurtet, noch verfügten sie über notwendige Kindersitze. Der Frau wurde die Weiterfahrt untersagt und sie muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

Leutkirch im Allgäu

Diebstahl - Ein unbekannter Täter entwendete am Montag im Zeitraum von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr in der Charlottenstraße aus dem Umkleideraum eines Fitnessstudios einen hellen Lederrucksack, in welchem sich zwei Brillen im Wert von rund 500 Euro sowie Kontoauszüge befanden. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an das Polizeirevier Leutkirch, Tel.: 07561/8488-0.

Leutkirch im Allgäu

Versuchter Wohnungseinbruch - Ein unbekannter Täter brach am Montag in der Zeit von 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Danziger Straße die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses auf und riss das Schließblech der Tür heraus. Der Unbekannte wurde bei seinem Vorhaben vermutlich gestört, da er das Gebäudeinnere nicht betrat. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an das Polizeirevier Leutkirch, Tel.: 07561/8488-0.

Leutkirch im Allgäu

Wegen einer Trunkenheitsfahrt hat sich ein 60-jähriger Pkw-Lenker zu verantworten, der am Montagabend um 19:30 Uhr von Beamten des Polizeireviers auf einem Parkplatz in der Straße "Winterstetten" angehalten und überprüft wurde. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab rund 2,90 Promille. Die Beamten veranlassten auf richterliche Anordnung die Entnahme einer Blutprobe.

Ravensburg

Auffahrunfall - Einen Sachschaden in Höhe von rund 1 500 Euro verursachte ein 18-jähriger Rollerfahrer am Montag um 17:45 Uhr in der Robert-Bosch-Straße. Der junge Mann erkannte zu spät, dass die vor ihm fahrende Pkw-Fahrerin aufgrund eines die Fahrbahn überquerenden bevorrechtigten Fußgängers abbremste und fuhr auf den Pkw auf. Verletzt wurde bei dem Aufprall glücklicherweise niemand.

Ravensburg

Unfallflucht - Ein unbekannter Autofahrer beschädigte im Zeitraum von Donnerstag bis Dienstag auf einem Parkplatz in der Henri-Dunant-Straße einen BMW-Mini am hinteren rechten Radlauf. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 800 Euro zu kümmern. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an das Polizeirevier Ravensburg, Tel.: 0751/803-0.

Ravensburg

Streiterei - Zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen wurde die Polizei Ravensburg Montagnacht um zirka 23:30 Uhr in die Brühlstraße gerufen. Die Beamten kontrollierten dort einen 19-jährigen alkoholisierten Mann, der angab, zuvor mit seiner Freundin in einen verbalen Streit geraten zu sein. Ein bei dem jungen Mann freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab rund 0,70 Promille. Zudem stellten die Beamten bei dem 19-Jährigen Anzeichen von Drogenbeeinflussung fest, weshalb vom zuständigen Richter die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde.

Ravensburg

Verkehrsunfall - Eine 78-jährige Autofahrerin verursachte am Dienstagmorgen um 08:45 Uhr einen Unfall mit rund 500 Euro Sachschaden. Die Frau bog von der Schmalegger Straße nach links in einen Parkplatz ein und streifte dabei vermutlich aus Unachtsamkeit mit der vorderen rechten Fahrzeugseite die hintere Stoßstange des Pkw einer vorausfahrenden 39-jährigen Autofahrerin.

Weingarten

Diebstahl aus Kfz - Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum vom 21.06.2016 bis 03.07.2016 in der Gaußstraße in einem Hinterhof aus einem unverschlossenen abgemeldeten Pkw, Renault Megane, einen großen Werkzeugkoffer , drei Warndreiecke, zwei Luftkompressoren, eine Hinterachse, eine Schraubenkiste, Motoröl sowie Frostschutzmittel im Gesamtwert von rund 850 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an das Polizeirevier Weingarten, Tel.: 0751/803-0.

Wilhelmsdorf

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Beamte des Polizeireviers Weingarten kontrollierten am Montagmittag um 12:30 Uhr einen 28-jährigen Rollerfahrer, der mit seinem motorisierten Zweirad ohne Rückspiegel im Straßenverkehr auffiel. Zudem stellte sich heraus, dass der Roller frisiert und der Fahrer nicht im Besitz der für das Fahrzeug erforderlichen Fahrerlaubnis war.

Berg

Diebstahl - Ein unbekannter Täter entwendete im Zeitraum vom 29.06.2016 bis 04.07.2016 auf einem Waldstück am Föhrenried ein Metallgestell, bestehend aus alten Wasserleitungen, welches zum Trocknen von Brennholz dient, im Wert von rund 20 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise auf den Verbleib des Metallgestells geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Weingarten, Tel.: 0751/803-0.

Bad Waldsee

Betrug - Eine 83-jährige Frau ist am Mittwochvormittag gegen 11:00 Uhr in der Straße "Irisweg" von einem Mann betrogen worden. Dieser sollte der Frau zunächst die Dachrinne für 20 Euro säubern. Bei der Reinigung stach der Mann jedoch Löcher in die Dachrinne und beschädigte diese. Anschließend machte er die Frau hierauf aufmerksam und bot ihr nunmehr für 3 850 Euro eine Komplett-Reparatur an. Der Betrug flog auf und der vermeintliche Handwerker bei der Polizei angezeigt. Personen, denen ähnliche Betrugsfälle, insbesondere im Zusammenhang mit plötzlich beschädigten Dachrinnen, bekannt wurden, melden sich bitte beim Polizeirevier Weingarten, Tel.: 0751/803-0.

Weingarten

Verkehrsunfall - Eine 30-jährige Autofahrerin beschädigte am Montagmittag um 12:20 Uhr in der Tiefgarage am Stadtgraben beim Ausparken einen Audi A 6 am hinteren Kotflügel sowie an der hinteren Stoßstange und verursachte hierbei einen Sachschaden von zirka 2 000 Euro.

Bad Waldsee

Auffahrunfall - Einen Sachschaden in Höhe von 3 000 Euro verursachte ein 18-jähriger Autofahrer am Montag um 17:45 Uhr in der Schützenstraße. Der junge Mann bemerkte vermutlich aus Unachtsamkeit zu spät, dass die vor ihm fahrenden Pkw vor einem Fußgängerüberweg anhielten, weil ein Fußgänger die Fahrbahn querte, und fuhr auf seinen Vordermann auf. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Weingarten

Betrunkener Fahrradfahrer - Ein 66-jähriger Fahrradfahrer ist am Montagabend gegen 19:30 Uhr in der Dom.-Zimmermann-Straße vom dortigen Gehweg über einen hohen Randstein auf die Fahrbahn gefahren und dabei vom Rad gestürzt. Der Mann, der zum Unfallzeitpunkt keinen Fahrradhelm trug, zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstellte, stand der Mann unter Alkoholeinwirkung. Ein bei ihm freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab rund 2,0 Promille.

Wangen im Allgäu

Sachbeschädigung an Pkw - Ein unbekannter Täter zerkratzte im Zeitraum von Samstag, 17:00 Uhr, bis Montag, 08:00 Uhr, in der Straße "Rotgerberweg" auf einem Parkplatz einen Pkw, Fiat 500, an der Tür sowie am Kotflügel. Zudem entwendete der Unbekannte das hintere Nummernschild am Fiat. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund 3 000 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, wenden sich bitte an das Polizeirevier Wangen im Allgäu, Tel.: 07522/984-0.

Wangen im Allgäu

Verkehrsunfall - Eine 29-jährige Radfahrerin und ihre 6-jährige Tochter, die auf dem Gepäckträger des Fahrrades saß, verletzten sich am Montagmittag um 12:30 Uhr auf der Straße "Schönhalde" leicht und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau erschrak vermutlich aus Unachtsamkeit über einen Pkw, dessen Fahrer im Bereich eines Hofraumes wendete, derart, dass sie nach einer abrupten Ausweichbewegung mit dem Fahrrad stürzte. Mutter und Tochter, die zum Unfallzeitpunkt beide keinen Helm trugen, zogen sich Schürfwunden an den Knien sowie leichte Verletzungen am Kopf zu und wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Argenbühl

Lkw-Unfall - Ein Sachschaden in Höhe von zirka 55 000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Montagabend um 19:15 Uhr auf der Kreisstraße 8044. Der 31-Fahrer rutschte mit der Sattelzugmaschine auf dem unbefestigten Bankett ab und kippte auf die rechte Seite. Bei dem Unfall zog sich der Lkw-Lenker eine Platzwunde am Kopf zu und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Sicherung der Unfallstelle und Bergung der Sattelzugmaschine rückte die Feuerwehr Argenbühl unterstützend aus.

Lautenbach

Tel. 07531-995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: